mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Nokia 5110 LCD und STM32F4 Discovery


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Kai W. (kaijoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe mir auch so ein Display bestellt. Laut Hersteller kann es 5 
Volt. Im Internet habe ich bereits einige Links gefunden und auch hier 
im Forum die Beiträge durchgelesen. In den Beiträgen und Links, die ich 
gefunden habe, wird das Display mal mit Widerständen, mal mit einem 
Pegelwandler und mal direkt an den Controller angeschlossen. Da ich 
jetzt etwas verunsichert bin und ich nicht 100%ig weiß, ob das Display 
auch wirklich 5Volt kann, wollte ich zur Sicherheit einen Pegelwandler 
verwenden. Ich möchte den 74HC4050 dafür einsetzen. Jetzt habe ich aber 
noch Fragen zum Anschluss.

1.) Welche Vcc lege ich an den 74HC4050 an? 5Volt oder 3.3 Volt?

2.) Kann ich das Discovery board als Spannungsquelle für den 74HC4050 
verwenden, wenn ja, mit oder ohne Vorwiderstand und Transistor, so wie 
im Datenblatt des 74HC4050 (Seite 4) angegeben?

3.) Kann ich direkt mit den IO-Pins des Discovery boards auf die 
Eingänge des 74HC4050 und von den Ausgängen des 74HC4050 direkt auf die 
Pins des Displays? Oder muss ich noch Vorwiderstände verwenden?



Vielen Dank bereits im Voraus.

Gruß
Kai

Autor: René K. (cyprius)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der STM32F4 läuft mit 3.3V, da muss nichts gewandelt werden. Einfach das 
Display ganz normal anschließen. Je nachdem wo du das Modul bestellt 
hast (da kursieren mehrere verschiedene) musst du die 
Hintergrundbeleuchtung über 5V laufen lassen, aber da gibt es auf dem 
Discoveryboard ja sogar einen extra Pin für.

Autor: RotePCB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls es ein China LCD mit roter PCB ist, muss der Pin für die 
Hintergrundbeleuchtung an GND.

Autor: Kai W. (kaijoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Antworten.
Wenn es 5Volt kann, werde ich es einfach ans STM32F4 anschließen.

Autor: Kai W. (kaijoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das Display jetzt bekommen. Auf dem Display ist die Angabe 2.7V 
- 5v. Also habe ich keinen Pegelwandler verwendet.
Wenn ich es anschließe funktioniert es auch eine zeitlang. Ab und zu 
geht die Anzeige aus, d.h. es wird dann nichts auf dem Display 
angezeigt. Die Hintergrundbeleuchtung funktioniert aber noch. Wenn ich 
dann leicht auf den Metallrahmen drücke funktioniert es dann wieder eine 
zeitlang. Ich habe auch bereits mit den Werten für Vop und bias etwas 
experimentiert. Momentan steht Vop 0xB1 und bias auf 0x14. Gleichgültig 
welchen Wert ich einstelle, ist es immer das gleiche Erscheinungsbild. 
Ich habe den Eindruck, je schwächer ich die Vop einstelle desto 
schneller zeigt das Display nichts mehr an.

Kann das an dem Kontaktgummi liegen, der zwischen Platine und Display 
ist?
Die Klammern des Metallrahmen, der das Display auf die Platine drückt, 
habe ich bereits nachjustiert. Die waren zu locker.

Was kann ich noch machen?

Den Rahmen oberhalb des Displays etwas nach unten biegen?
Einen neuen Kontaktgummi verwenden?
Kann man die Kontakte am Display und das Kontaktgummi säubern oder haben 
die eine spezielle Schicht?

: Bearbeitet durch User
Autor: Manfred B. (manib)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Kai,

möglicherweise ist es ein Wackelkontakt, so im folgenden Artikel dein 
Namensvetter unten beschrieben hat:
http://mikrocontroller.bplaced.net/wordpress/?page_id=2470

Oder warst du das selbst?

Ciao,
ManiB

Autor: Kai W. (kaijoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ManiB,

ds war ich selbst. Ich dachte damals, dass das am Kontakt lag. Dem war 
aber nicht so. Das Display hat genau 2 Tage funktioniert. Danach ging 
gar nichts mehr. Das Display was ich jetzt habe ist bereits ein neues. 
Genau an diesem taucht das erwähnte Problem auf.

Kann man da irgendetwas an den Kontaktgummis machen?

Gruß
Kai

: Bearbeitet durch User
Autor: janw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch das Problem, dass das Display erst funktioniert, wenn man 
leicht auf das LCD drückt. Kennt wer das Problemund hat eine Lösung für 
mich? :-)

Jan

Autor: kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir hat es geholfen den Metallrahmen mit den Klammern fester 
anzudruecken, in dem ich etwsd umgebogen habe. Ein Display habe ich 
auseinander genommen und die Kontakte auf der Platine und auf dem 
Leitgummisauber gemacht. Das soll man zwar nicht machen aber seit dem 
funktioniert das Display einwandfrei.

Was ich auch festgestellt habe ist, dass beide Displays an einen RASPI 
ohne Ausfall durchlaufen. Wenn ich die Displays aber einem STM32F4 
Discovery board anschließe fallen beide Displays aus. So wie ich das 
feststellen konnte liegt das an der Umgebungstemperatur. Wenn die 
Temperatur unter 22 ºC faellt, fallen beide Displays sporadiscch aus. 
Ich nehme mal an, dass das was mit der Initialisierung zu tun hat.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.