Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Raspberry + PC817 + Sainsmart 8 Channel SSR


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bastian S. (jumpin84)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Moin,
muss mit meinem Raspberry 230V schalten.

Geplant ist folgender Aufbau.

GPIO -> PC817 -> Eingang Sainsmart SSR 8 Channel.

Also zwischen GPIO und PC817 kommt ein Vorwiderstand von 680 Ohm. Somit 
sollten ca. 3mA fließen.
Geplant auf der GND Seite des PC817.
Oder doch besser zwischen GPIO und PC817?

Die Relaiskarte wird mit einem extra 5V Netzteil versorgt.

Muss ich nun zwischen PC817 und Relaiskarte noch einen extra Widerstand 
schalten?
Normal würde ich sagen nein. Da auf der Relaiskarte sowieso ein 10k 
Widerstand pro Kanal vor der Basis des Transistors hängt der das SSR 
schaltet.

Rein theoretisch könnte man auch die Relaiskarte direkt an den GPIO 
hängen.
falls jedoch alle 8 Relais geschalten werden fließen max. 160mA und die 
GPIO's vertragen maximal insgesamt 50mA. Außerdem gefällt mir die 
komplette galvanische Trennung von den 230V Bauteilen deutlich besser. 
(Kosten für 8 Känale unter 3€...)

: Bearbeitet durch User
von Test (Gast)


Lesenswert?

Das genannte ssr module ist totaler Müll. Es fehlen sowohl die 
notwendigen snubber alsauch varistoren...nimm lieber ein paar relais

von Einhart P. (einhart)


Lesenswert?

Nee, so ein Müll ist das nicht. Die SSRs haben interne Snubber. Bei 
Bedarf kann man auch noch bedrahtete Varistoren an den Ausgängen 
vorsehen.

Warum du eine doppelte galvanische Trennung haben willst ist mir nicht 
so ganz klar. Die Isolationsabstände zwischen Eingang und 230V Seite 
sehen doch ganz OK aus.

Die Transistoren sitzen auf der Relaiskarte d.h. die GPIOs werden nicht 
mit 20mA belastet.

von Bastian S. (jumpin84)


Lesenswert?

Hersteller gibt an, dass max. 160mA gezogen werden. Mag zwar evtl. gar 
nicht nötig sein. Allerdings gehe ich lieber auf Nummer sicher bevor der 
Pi hopps geht.
Und somit stand ich vor der Wahl entweder noch ne Transistor-Stufe davor 
oder nen Optokoppler.

Mechanische Relais fallen weg, da der 230V-Verbraucher mit PWM 
angesteuert werden soll.

Als Verbraucher werden 60W Asyncronmotoren dran hängen. Ich hoffe mal, 
dass die SSR das auf längere Zeit aushalten werden.

: Bearbeitet durch User
von Einhart P. (einhart)


Lesenswert?

160 mA sind für die 5V Versorgung der Relaisplatine. Das bezieht sich 
nicht auf die 8 Eingänge.

PWM: Es geht nur Pulspaketsteuerung. Die Relais haben einen 
Nullspannungsschalter.

von Bastian S. (jumpin84)


Lesenswert?

Stimmt...beides ist richtig....hab ich wohl was falsch gelesen...
Also Optokoppler nicht nötig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.