mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kabeltester mit led und taster


Autor: Phil Vegas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

ich bin ein avr-neuling (mit c kenntnissen) und möchte ein kabeltester 
bauen für 20 Leitungen die auf durchgang sowie Kurzschuß getestet werden 
sollen. Ein Taster soll die Prüfung starten und per LED soll das 
Ergebniss angezeigt werden.
Hat jemand schon mal so ein Projekt gemacht, oder kennt jemand 
vielleicht ein nützlichen link ?

Desweiteren wäre ich für ein Prozessor-tip dankbar. Vielleicht 8515

VIELEN DANK IM VORAUS
phil vegas

Autor: AndreasH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der ELV gab es mal so ein Gerät als Bausatz.
Heisst jetzt nicht, daß Du Dir das kaufen und Dein Projekt sterben 
lassen sollst sonder vielleicht als Idee wie das gemacht wurde.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mal in einer Firma gearbeitet, in der wir Kabeltester gebaut und 
verkauft haben :)
Die dürften jedoch etwas komplexer gewesen sein

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir mal einen Kabeltester für die 8-poligen Netzwerkkabel 
gemacht. 3 LEDs zeigen an, ob Fehler, o.k. oder gekreuztes Kabel.

Der Test erfolgt etwa 4000 mal je Sekunde, d.h. man kann auch 
feststellen ob ein Wackelkontakt auftritt.

Ein Starttaster wäre daher unpraktisch.


Für 20 Leitungen braucht man ja 40 Anschlüsse. Die kann man bequem mit 
74HC165 realisieren.


Das Programm ist in C geschrieben, kann daher bequem auf bis zu 32 
Leitungen erweitert werden (long statt char-Variablen).


Bei Interesse kann ich das Programm raussuchen.



Peter

Autor: Meiserl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe das mal vor 15 Jahren gemacht.
Aber rein analog.
Ich habe die Adernenden mit Widerstständen in Serie geschalten und damit 
"einen" Widerstand gemacht.
Mit diesem einen Widerstand dann einen Spannungsteiler und den 
Spannungsaball einem Fensterkomperator zugeführt.
Verglichen wurde dies mit einem Soll-Spannungsteiler.
z.B.: bei 20 Adern 19 Widerstände a 220Ohm
>> 19*220 = 4180Ohm
z.B.: den Fensterkomperator auf 4100-4300 Ohm einstellen.
Damit erkennt man Kurzschluß und Unterbrechung.
Leider nicht die genaue Stelle.

War eine große Erleichterung und wir haben damit hunderte Kabeln 
getestet.

Autor: Markus Burrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mal einen mit TTL-Gattern und einem NE555 aufgebaut. Damit konnte 
man den Durchgang und Kurzschlüsse zu benachbarten Leitungen erkennen. 
Alle Kurzschlüsse konnte man nicht erkennen. Jede Leitung hatte eine 
LED. So konnte man erkennen, an welcher Leitung ein Fehler auftrat, 
nicht jedoch welcher.

Gruß
Markus

Autor: Arne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Phil
unter welchen Rahmenbedingungen willst Du eigentlich testen? Geht es um 
bereits verlegte Leitungen oder um welche, derer beiden Enden sich noch 
in/an das Test-Gerät führen lassen?

Mal als Ideeansatz:
Zwei Geräte für einen Master/Slave-Betrieb wären für die größere 
Variante erforderlich. Sofern das Testsystem nur auf Kurzschluß, 
Verpolung und Druchgang prüfen soll, könnte ich mir eine Art Lauflicht 
über alle Adern vorstellen, wobei ein Startimpuls vorangehen muß, um so 
durch das Timing auf die Reihenfolge, daher richtige Ader schließen zu 
können. MC's währen daher wohl auf beiden Seiten angebracht.

Gruß,
Arne

Autor: Phil Vegas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erstmal vielen dank für die schnellen antworten :)

@peter dannegger: das wäre super, DANKE. hab dir ein mail geschrieben.

@arne: das kabel ist etwa 1,20 lang, nicht fest installiert und ist 
20polig.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anbei das Programm für 8 Adern.

Für 20 Adern mußt Du dann z.B. mit 2 * 74HC165 zusätzliche Eingänge 
realisieren.

Die Testtabelle ist dann vom Typ long und entsprechend zu erweitern.
Den Crossovertest läßt Du einfach weg, die LED bedeutet dann nur, daß 
kein Kabel angeschlossen ist.


Peter

Autor: Phil Vegas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
super vielen dank!

Autor: Phil Vegas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann mir noch jemand ein tip geben, welcher prozessor sich gut dafür 
eignet ?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen AT89S8252 genommen, da man den ohne Programmiergerät vom 
Druckerport brennen kann.

Als Freeware-Compiler gibt es den SDCC.

So ein kleines Programm kann man aber auch mit den Testversionen 
kommerzieller Compiler übersetzen.


Peter

Autor: Phil Vegas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe vor avr-gcc und ponyprog einzusetzen.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du einen AVR nimmst, dann must Du die Ausgänge als open-drain 
verwenden !

Sonst kommt er zu Datenkämpfen, falls das Kabel einen Kurzschluß hat.


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.