mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik schalten per netzwerk


Autor: Markus Cords (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

zwischen meinem büro/wohnung und lager ist eine Netzwerkverbindung.

Ich möchte gerne vom PC Wohnung z.b die Heizung im Lager einschalten.

Wie kann ich das am einfachsten per TCP/IP machen.


Danke,
Markus

Autor: Markus Burrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, entweder einen kleinen Computer mit Netzwerkanschluß oder ein 
Mikrocontrollerboard mit Netzwerkchip, z.b. Ethernut oder das von E-Lab

Autor: Sebastian Wille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ist TCP/IP nicht ein bisschen übertrieben?!?

Also 2 Vorschläge:

1. Idee: Ist die Strecke kurz genug für eine Telemetrieverbindung? An 
den seriellen Port des Computer kommt mit einer kleinen Schaltung 
(Pegelwandler MAX232) als Sender. Als Empfänger dient ein AVR mit 
Empfangsmodul, das dann die Heizung schaltet.

2. Idee: Schließ im Heizungsraum einen alten 486er ans Netzwerk an. Nun 
schickst Du eine Netzwerknachricht an diesen Rechner. Der erkennt dies 
und aktiviert über den seriellen Port einen AVR, der die Heizung 
steuert.

Grüße,

   Sebastian

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie weit ist das Lager von der Wohnung entfernt? Vielleicht geht es auch 
mit einem fertigen Sender und Empfänger.

Autor: Markus Cords (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Die Entferung ist luftliene ca 20m aber leitungslänge sind ca 100m.

Das mit dem Coputer in der Werkstatt ist ok weil der auch dort benutzt 
wird und er kann auch eigeschaltet bleiben.

Bleibt nur noch die Software als Problem da.

Rechner 1 gibt an Rechner 2 einen Befehl der den AVR an Rechner 2 
steuert.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Markus !

Eine sehr stand alone Moeglichkeit ist der Der Single Chip
Embedded-Webserver.
Hier die Home der Herstellers:

http://www.bcl.de/home.asp?status=de_home

Beispiele für direkt einsatzfähige Module welche uebers Netzwerk zu 
konfigurieren sind gibts hier:
(z.B.der dESµ SC12 Netzserver meldet sich mit einer eigenen Home, ueber 
die du dann steuern kannst )

http://www.nibis.ni.schule.de/~bbswilu/GoBlack/ETe...

Gruß Stephan.

Autor: Eckhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist ein Beispiel dafür wie man einen MC dazu bringt sich via PPP zu 
unterhalten.

http://e-www.motorola.com/brdata/PDFDB/docs/AN2120.pdf.

Ansonsten frage ich mich warum nicht einfach über den Parallelport 
schalten ?


Eckhard

Autor: Christian Schifferle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, rein softwaremässig ist es sicherlich wesentlich einfacher, 
eine serielle Lösung an PC Werkstatt zu realisieren.
Auf dem PC müsste ein kleines Programm geschrieben werden, welches 
ständig läuft und ca. jede Minute einmal prüft, ob eine Befehlsdatei in 
einem festgelegten Verzeichnis existiert. Falls ja, liest das Programm 
die Befehlsdatei ein, steuert entsprechend den AVR über die serielle 
Schnittstelle an und löscht die Befehlsdatei auf der Platte.

Der Rechner im Büro muss nun lediglich noch die Steuerdatei über das 
Netzwerk erstellen. Im einfachsten Fall mittels Notepad. Hier kann 
natürlich mit einfachen Mitteln auch eine komfortable Oberfläche 
erstellt werden, notfalls mit Word oder Excel.

Selbstverständlich muss das gemeinsam zu verwendene Verzeichnis auf dem 
PC Werkstatt freigegeben werden. Auf dem PC Büro kannst du dann sogar 
eine Netzlaufwerk-Verbindung aufziehen.

Gruss
Christian

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde es mit einem codierten Sender/Empänger machen. das 
funktioniert und kostet bei ELV z.B. wenig.

Autor: Markus Cords (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würde auch den Parallelport vom Werkstatt PC nehmen, nur kann ich 
den übers netzwerk ansprechen ?


Markus

Autor: AndreasH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An Deiner Stelle würde ich zwei PC´s ins Netzwerk hängen.
Beide unterhalten sich über named Pipes miteinander. Dies hat den 
Vorteil, daß der Rechner nicht ständig auf der Platte rumnudeln muss. 
Sobald wie in der Pipe was ist, kann er darauf reagieren.

An die serielle Schnittstelle kannst Du dann die Steuerung der Heizung 
anschliessen. Hierfür mußt Du allerdings noch das Protokoll bzw. 
Datensätze wissen.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

was auch ne lösung währe ist das du dir für deinen PC einen kleinen 
Dämon programmierst der dann auf einem IP Port lauscht.
Auf diesen könntest du dann via telnet oder auch einer anderen Anwendung 
zugreifen befehle hin schicken und antworten erhalten. Für deine 
Sensoren etc. lässt sich dann etwas über die Par. oder ser schnitstelle 
machen. Wenn dann dein Werkstatt PC nicht der älteste und die 
Netzwerkkarte auch aktuell ist könntest du den PC via wake up on Lan 
aktivity einschalten so das er nochnichteinmal die ganze zeit laufen 
müsste.

Wenn Du interesse an so einem Daemon hast kann ich dir gerne mal Infos 
zukommen lassen. In VB oder Perl oder ähnlichem kein Prob ganz nach 
belieben :o)

Dennoch finde ich das Thema Ethernet und uC sehr interesant. Falls sich 
schonmal jemand damit ausseinander gesetzt hat währe ich für Infos echt 
dankbar. Die Websites die ich zu dem Thema gefunden haben sind nicht 
wirklich so prall.

Gruß Christian

Autor: Phil Vegas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe hier was nettes gefunden:

http://ethernut.de/de/index.html

:)

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht gleich einen Großrechner anschließen. Oh was für ein Spaß

Digitale Wochenzeitschalter mit Funk-Fernsteuerung.
25 Meter Reichweite Preis 25.50 Euro bei ELV.

Autor: Siegfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem Remote-Drucker könnte das vielleicht auch gehen.

Auf dem Lagerrechner konfigurierst Du einen lokalen Drucker über die 
serielle oder parallele Schnittstelle. Diesen Drucker gibst Du im Netz 
frei. Am Büro-Rechner wird der Netzwerkdrucker eingebunden. 2 
vorbereitete ASCII-Dateiein, die jeweils nur ein vordefiniertes Zeichen 
enthalten werden dann auf dem Netzwerkdrucker und damit auf der 
seriellen bzw. parallelen Schnittstelle ausgeben.

Ein wenig Logik muss noch an die Schittstellen dran, damit der 
Lagercomputer der Meinung ist, er hätte einen Drucker angeschlossen.

Siegfried

Autor: Meiserl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.siteplayer.com

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo!
ich hatte mal ein ähnliches Problem.
ich habe es damals so gelöst, dass ich einen webserver (apache) 
eingerichtet habe. für diesen server, der auf win95 gelaufen ist, habe 
ich dann in C (im guten alten turboC - compiler) ein kleines programm 
geschrieben (CGI), welches daten an die serielle schnittstelle ausgibt 
und daten von der seriellen schnittstelle liest. an der seriellen 
schnittstelle hatte ich einen 8051 uC, der einige Analogwerte via 
serieller Schnittstelle an den Server gesendet hat. Die darstellung 
erfolgte über eine html - seite. zudem war es möglich, ausgänge am uc zu 
setzen.
sofern ein funktionierendes uc-system vorhanden ist, dürfte dieses 
projekt in wenigen stunden funktioniern gr

Florian

Autor: Markus Cords (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Den Webserver benutze ich jetzt auch auf dem rechner.

Bin jetzt dabei mir die Software für serieller und uc-system zu suchen. 
Werde es dann wohl alles über html laufen lassen.

Markus

Autor: MdeWendt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gibt es keine Software um auf dem einen Rechner einen virtuellen COM 
Port zu installieren, der physikalisch an dem anderen Rechner übers 
Netzwerk angesteuert wird? Dann könnte man ganz einfach per Terminal 
einige Schaltaufgaben erledigen.


Martin

Autor: Meiserl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soetwas hatten wir eineml als Modemsharesoftware
www.spartacom.com
Sollte für diese Anwendung auch funktioniern.

Autor: Stefan_h (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Wir haben sowas auch in unserer Firma gemacht. Da regelt einer von 
Zuhause sein Kühllager im Nachbarort.

Wir verwenden einfach PC-Anyware. Da kannst du auf dem anderen Rechner 
arbeiten als säßest du davor. Brauchst nur einen AVR an die Serielle 
Schnittstelle des Werkstatt-Rechners hängen und von der Wohnung aus auf 
dem Rechner in der Werkstatt arbeiten. Gibts viel Freeware im Nez, also 
muß nicht das teure PC-Anyware sein.

lg,

Stefan

Autor: Florian Pfanner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hast du eigentlich für eine Netzwerkverbindung? wenn du Cat 5 also 
das Fast-Ethernet (100 Mbit) hast, so schau dir mal die Dosen an. Sind 
alle 8 Drähte pro Neztwerkanschluss belegt? wenn ja kannst du die 
Leitungen 4,5,7 u. 8 auf beiden Seiten herausnehmen und für die 
Übertragung nutzen denn für das netzwerk sind nur die Leitungen 1,2,3 u. 
6 von Interresse.

Gruß, Florian

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ich habe mich mal mit dem Problem befasst und hatte vor einiger
Zeit ein Programm (eigendlich zwei) für windoof geschrieben,
die es ermöglichten auf dem einem Rechner per interface am LPT-Port
und auf dem Anderen per Fernsteuerung etwas zu schalten

das Interface in einer einfachen form findet ihr auf
http://www.loeschner-elektronik.de.tk

wegen der Software muss ich mal in meinen archiven sammeln und suchen
gehen. Wer Interresse hat sollte mir einfach mal eine Mail
schreiben und ich wirde ihm das Programm dann mal zuschicken wenn er
oder sie das möchte.

Ich habe das Problem das ich es per Webbrowser und CGI, Perl oder PHP
unter LINUX machen will und nicht wie mein Programm als
Extra-Windoof-Server bzw Client

Mit den besten Grüßen aus (C)hemnitz

Sven

Autor: Florian Pfanner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sven,

du kannst mit PHP ein Systemprogramm auf dem Server ausführen. Diese
kann dann z.B dann die Paralelle Schnittstelle Abfragen bzw setzten.

Gruß, Florian

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ihr Leute,

Ich habe die Dateien von meinen Windoofprogramm fast
vollständig gefunden und fast fertig gepackt,
wenn ich alles fertig habe könnt ihr das Prog.
von meiner Homepage downloaden
(http://www.loeschner-elektronik.de.tk).

Nun aber Nochmal wegen der Antwort für mich:

Wie genau mache ich das mit PHP, gibt es da ein paar Beispiele.
das es irgend wie So geht habe ich mir fast gedacht, aber ich kenne
Die API? nicht um zB. ein ein C-Programm mit einem PHP-Script zu
verknüpfen.

Erst mal Danke

Mfg. Sven

Autor: Florian Pfanner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sven,

wie das mit API´s geht weis ich nicht, aber es gibt andere
möglichkeiten. Zum einen die Funktion exec() oder system(). Diesen
Funktionen übergibtst du einfach das Programm, welches ausgeführt
werden soll. z.B. exec("dir c:\"); listet das Verzeichniss auf C:\
auf. Die Ausgabe von den Funktionen werden direkt an den Browser
geschickt.
Eine andere möglichkeit ist die Verwendun von Backticks (``). z.B.
$verzeichniss = `dir C:\`; Die Variable $verzeichniss beinhaltet nun
den Ausgabestring von dir.

So kannst du beliebige EXE-Dateien ausführen. Wo du jedoch aufpassen
musst, ist mit den Rechten. So funktionieren diese Funktionen im
SAFE-Mode von PHP nur bedingt bzw gar nicht. Und unter Linux (als
Server) musst du noch auf die Benutzer-Rechte aufpassen.

Gruß, Florian

Autor: hackspider (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hatte da mal was gecodet.
ein proggie mit dem man nacher über winsock
am lpt irgendwass ausgeben soll so im 8 bit format hab aber nur die
übertragung gemacht ich such dir mal die source irgendwo raus.
also hier mal den thread dazu:
http://www.modding-faq.de/Forum/index.php?board=14...

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ihr Leute,
ich habe meine Software fertig, konnte sie aber noch nicht in's
www stellen, ich würde sie euch auch hier hochladen aber man darf ja
nur 1MB hochladen.

Die Software Wird bald auf meiner Homepage zum download stehen,

www.loeschner-elektronik.de.tk,

wenn nicht spinnt der Webserver mal wieder, aber da kann ich dann auch
nichts tun

Tschau Sven

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...So ihr Leute
der Download steht...


... http://krassbergwg.ods.org/~sven/prog/lan_steuerung.exe !!!


Grüße von
Sven

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
4,4MB ! Bitte???

Autor: klausi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibts genau das passende Modul für dich. Allerings musst du an die 
Relaisausgänge noch ein 230V Relais anschließen. Das sollte aber kein 
Problem für dich sein :-)


http://www.deditec.de/de/module/prod/eth/ro/ro-eth-r16.html

Autor: Christian Z (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das einfachste ist immer noch:

http://www.anel-elektronik.de/deutsch/Produkte/NET...

Das funktioniert einwandfrei, von überall auf der Welt. Und das zu einem 
günstigen Preis.

Grüße

christian

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieh mal was ich entdeckt habe:

http://www.privatprojekte.de/schnittstellen/datenu...

Das ist doch das was du suchst.

Autor: Angestellter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

das gabs alles vor 7 Jahren noch nicht !

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.