mikrocontroller.net

Forum: Platinen Lötstoplack auf gesamter Platine


Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir eine Platine ätzen lassen.
Nun habe ich festgestellt das auf der gesamten Platine Lötstoplack zu
finden ist. Eigentlich hatte ich gedacht das Lötstoplack nicht auf den
Pads sein sollte.

Meine Frage ist: Hat das so seine Richtigkeit? Falls ja, wie bekomme
ich den Lötlack am besten an den Anschlüssen wieder runter?

Vielen Dank schonmal...

MfG Oliver

Autor: Ithamar Garbe (antimon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das hört sich schon sehr seltsam an - schliesslich ist der
Lötstopplack dazu da, dass man da nicht löten kann / muss... aber was
bringt dir ne Platine die du überhaupt nicht löten kannst?

Ich würds reklamieren. Vielleicht kannst du es vorsichtig abkratzen,
aber wenn du das machst und dann vielleicht reklamieren willst, wirst
du ein Problem haben, weil du dich schon selbst versucht hast...

Autor: ---- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder hast du vergessen beim Anlegen der Bauteile den Lötstopplayer zu
definieren?

----, (QuadDash).

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

scheint eine andere Sorte Lack zu sein. Man kann trotzdem an der Stelle
löten. Der Lack schmilzt wahrscheinlich weg.

Danke aber trotzdem...

MfG Oliver

Autor: Schappihunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich würds reklamieren.

Wird nichts bringen, die haben die Platinen nur nach den Vorgaben
gefertigt. Wie der Vierfachstrich schon gesagt hat, hat Oliver wohl
eher den Fehler gemacht. Es lohnt sich dem nachzugehen, daß es bei der
nächsten Bestellung nicht passiert.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt jetz zwei Möglichkeiten:
- du hast vergessen die Lötstopmaske (bzw. die Pads davon
auszuschließen) zu definieren
- oder, es könnte sich beim Lack auf den Pads auch um Lötlack handeln,
der schütz die Pads bis zum Löten und verbessert meist die Lötbarkeit

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Foto wäre interessant.

Stephan.

Autor: Oliver (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.JPG
    1.JPG
    464 KB, 1266 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der Lack ist durchsichtig. Sieht man also nicht wirklich.

Autor: schwerminator (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würde sagen, dass es sich hier bei um lötlack handelt, du kannst
also problemlos bestücken

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sehr warscheinlich, aber wo kann man solche ine platine fertigen lassen
sieht ja mehr als schlecht aus
pads, wo kaum noch was am rand steht hmmh
ich weiss nich sieht mehr nach hobbykeller aus

Autor: André K. (andre-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Konturen sind das Grauen in Kupfer. Die Verzinnung hat Loecher. Dazu
noch das mit den Pads, was Jens schon nannte.

 Das hat mit Sicherheit kein professioneller Hersteller fabriziert...

MfG

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wieso ist das kupfer so gebuerstet??
da sieht meine erste platine ja 10 mal besser aus, obwohl ich es vorher
noch nie gemacht hatte..
eine 6- als Note . . .
meiner wuerde ich ja nur eine 4+ geben ;)

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es hieß auch eindeutig Lötlack. Ich hatte da Lötstoplack gelesen.
Auf dem Bild sieht man auch nicht direkt Kupfer da die Platine verzinnt
ist.

War kein professioneller Hersteller.
Habe diese Platine über ebay bei jemanden fertigen lassen.

MfG Oliver

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann sind ja alle Fragen geklärt :-) .

Das Board ist klar nicht mit einer wirklich professionellen Produktion
vergleichbar, wird aber seinen Dienst tun.

Stephan.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darf man fragen, wieviel du für die PLatine bezahlt hast?

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es war eine Europakarte in der Mitte geteilt. Insgesamt 16 1/2 € inkl.
Versand. Hab' per eMail angefragt. Die Löcher wurden mit 1mm Bohrer
gebohrt. Hätte aber ein 0.8mm Bohrer sein sollen.

MfG Oliver

Autor: André K. (andre-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Preis grenzt an Frechheit - zumindest meine Meinung. Fuer diese
breiten Bahnen mag das sicher alles noch in Ordnung sein aber ich
wuerde mich als "Hersteller" hueten, sowas zu verschicken. Dazu ist
das ganze noch einseitig, nehme ich an.

Fuers naechste Mal empfehle ich http://www.bilex-lp.com/ . Europakarte
ab 13,64EU (auch verzinnt, den Loetlack kannst selbst auftragen).
Bohren gibts gratis dazu. Dazu kommen 4EU Versand, du hast dann also
knapp nen Euro mehr bezahlt und super Qualitaet.

MfG

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hätte dir für 5-10 Euro eine bessere Leiterplatte gemacht, dann
aber leider ohne Lötstoplack.

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

naja. Jetzt ist es zu spät. Mal schauen ob die Bauteile halten.
So ein Fehler passiert mir nicht noch ein 2. Mal.

MfG Oliver

Autor: Gregor Kotzyba (gregordoc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jens,

bitte melde dich unter g punkt kotzyba at gmx punkt de.
Es geht sich um Platinenfertigung.


Mfg.Gregordoc

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieder mal ein Leichenschaender unterwegs...

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit anlass dazu.
soll ich dir den erklären, oder findest du ihn mit nur noch ein bisschen 
mehr denken vllt sogar selbst?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.