Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MAX31865 + PT100 kommuniziert nicht mit Arduino


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von acid_g (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

ich hab hier einen PT100 Temperatursensor und mehrere MAX31865. Ich 
versuche nun schon länger den MAX31865 richtig mittels eines Arduinos 
auszulesen, komm alerdings nicht wirklich weiter, weil die Kommunikation 
nicht so recht klappen will.

Ich habe Schaltplan, Platine sowie den Code für den Arduino (ein Pro 
Mini 16MHz, betrieben an 3,3V) angehängt. RREF sind 400 Ohm, nicht 100, 
so wie im Schaltplan angegeben.

Wenn ich das Programm laufen lasse, bekomme ich manchmal sogar 
Ergebnisse, die meistens jedoch bei -400°C liegen, was ja irgendwie nur 
falsch sein kann. Irgendwann kommt dann ein Fehler und die Verbindung 
ist tot (nur noch 0 als Rückgabewert).
Meistens bleibt der MAX31865 jedoch von anfang an schon total 
inkommunikativ und es kommt nur die Meldung, dass ich die Verbindung 
checken soll.

Könnt Ihr evtl. schon einen Fehler in meiner Schaltung erkennen?

Force2 z.B. ist so ein Ding... Im Schaltplan steht einerseits bei 2 oder 
4-Wire soll man das an Masse hängen, aber das Zeichen in den Typical 
Application Circuits (Seite 23 im Datenblatt) weicht von den sonstigen 
Massezeichen ab.

Ich hab mehrere der MAX31865 hier, hab die auch schon auf der Platine 
ausgewechselt, allerdings überall das Gleiche.

Hier noch das Datenblatt zum MAX31865:
http://datasheets.maximintegrated.com/en/ds/MAX31865.pdf


Schonmal Danke im voraus!

von Benedikt S. (acid_g)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

So... hab jetzt das Ganze nochmal neu gemacht.
Neue Platine, neu gelötet, neuer Code (im Anhang).

Wenn der Chip frisch verlötet ist (im Handverfahren mit Heißluftföhn, 
etwa nach diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=c_Qt5CtUlqY), 
funktioniert er für ca. 2 min, dann geht wieder nichts.

hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte?

von Easylife (Gast)


Lesenswert?

bitrate zu hoch?

von Benedikt S. (acid_g)


Lesenswert?

Hab ich auch schon probiert mit 128 als Clockdivder. Hat nichts 
geholfen. Es liegt an meiner Platine. Die ist selbstgeätzt und es 
scheint so als würde mein Verfahren (Direkt Toner Methode) bei TQFN-20 
an seine Grenzen stoßen...

Werd die Platine vermutlich doch professionell machen lassen müssen. 
Vorerst bestell ich mir aber ein Breakoutboard zum Prototypen 
erstellen...

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.