mikrocontroller.net

Forum: Platinen Feinätzkristall vs EisenIIIChlorid


Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich spiele momentan mit dem Geanken, von Feinätzkristall auf
EisenIIIChlorid umzusteigen. Jetzt stellen sich mir aber noch ein paar
Fragen:

Wie ergiebig sind die beiden MIttel im Vergleich ? EisenIIIChlorid ist
ja wesentlich günstiger, aber kann man damit mit der gleichen Menge
Lösung auch gleich viele Platinen ätzen ?

Wie lange dauert da so ein Ätzvorgang ohne Bewegung bei Raumtemperatur
im Schnitt ?

Gibt es das Zeugs auch bei Reichelt ? Ich kann es da irgendwie nicht
finden ...

Danke

Andi

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: ka-long (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich habe mal berechnet, wieviele vollständige Europakarten NaPS ätzen
können müßte.

Nach meinen Berechnugen müßten knapp 15 vollständige Europakarten mit
35um Kupfer damit geätzt werden können !

D.h. wenn man alle Flächen mit Kupfer auffüllt denke ich, dass der
Deckungsgrad wohl über 80% liegt. Da vielleicht nicht ganz 30g/Liter
aufgenommen weden, überschlage ich das mal mit 70% Deckung....also 30%
Kupfer weg ->

NaPS: 50 Europakarten pro Küvettenfüllung sollte klappen.
Eisen-III-Chlorid: Knapp 85 Stk. schaffen.

Wie sieht es mit Eurer Erfahrung aus ? Lieg ich in der richtigen
Größenordnung ?





// Europaplatine 16cm x 10cm x 35um(0.0035cm)
x = 16;       // cm
y = 10;       // cm
z = 0.0035;   // cm

// Dichte von Kupfer
d_l = 8.95;     // g/cm3

// Aufnahmekapazität von NaPS
C_l = 30;       // g/l

// Liter der Küvette
L = 2.5;      // l

// Gesamte Aufnhamekapazität
C = C_l * L;  // g

// Kupfervolumen
V=x*y*z;      // cm^3

// Gesamte Masse des Kupfers
m = d_l * V;     // g

// Anzahl vollständiger Europaplatinen
C/m

Autor: ..,- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Eisen-III-Chlorid: Knapp 85 Stk. schaffen.

Also mit einem Liter schaffe ich keine 10 Eurokarten in vernünftiger
Zeit. Geht bei deiner Berechnung nicht unter, dass je mehr Kupfer in
der Flüssigkeit ist, es umso länger dauert, weiteres Cu zu lösen?
Sicher, mit einer 90% gesättigten Lösung kann ich auch ne Eurokarte
ätzen, nur wenn ich zwei Tage warten muß, bringts das nicht.

Autor: ka-long (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Es sind ja auch 2.5 Liter in meiner Berechnung.

Ich habe mal 30g/l angenommen, weil Bungart schreibt "in der Praxis
<30g/l"....

Bei 20g/l sind während es noch 30 Platinen bei 70% Deckung (bei 2.5
Liter).


Wie gesagt, ist halt nur eine Berechnung.
Ich weiß nicht, was da noch für Fehler drinnen sind.


Gruß ka-long

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.