mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Suche LKW-Abgasturbolader


Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche einen günstigen LKW-Abgasturbolader, welcher aber auch
funktionieren soll
http://www.freak5mynew.no-ip.info/muell/LKW-Abgast...
 so sollte dieser dann aussehen.
Und ich möchte das bauen (blau eingefärbt)
http://www.freak5mynew.no-ip.info/muell/Einsatz.gif
Da möchte ich etwas Regelungstechnik studieren :-)

Weiß jemand, wo man sowas bekommt? Der LKW-Händler hat nur Neuware für
1000E und Auftoverwertung und Schrottplätze haben irgendwie keine
LKW-Teile.

Autor: dds5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht vergessen, dass so ein Turbolader auch Öldruck braucht.
Normalerweise hängt er am Ölkreislauf des Motors mit dran.

Dieter

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Buch Modellstrahltriebwerke von Thomas Kramps steht davon nichts.
Dort reicht eine Ölung vor dem Start. Ähnliche kommerzielle Produkte,
welche ähnlich funktionieren benutzen zum Schmieren sogar nur Kerosin.


Aber das ist ein Grund, warum ich nicht viel für diese Turbolader
ausgeben möchte. Bis ich das mit dem Schmieren gelöst habe, falls ich
es überhaubt löse, gehen sicher noch einige Lager über den Jodan.

Autor: Hubert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suche Strahltriebwerk vom einer F16.

Autor: Martin S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ist ja mal wieder sowas von elektronisch, dieser Thread ...

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will das später mit nem AVR regulieren :-)

@Hubert: Schau mal bei Ebay. Das Atomuboot ist schon weg.

Autor: luchs2a (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nabend    freak


hust: da ich selbst lkw fahre und mich auch gern mit technik
auseinandersetze  kann ich nur sagen: die dinger haben keine lager im
eigentlichen sinn, es wird ein druckfilm aufgebaut auf welchem die
welle läuft. ähnlich wie die tonnenschweren steinkugeln in brunnen in
den innenstädten.
nur so zur info wenn du sowas im lkw kaputt bekommen willst.  einfach
eim ausmachen vorher nochmal gas geben da is dann der öldruck weg und
die welle hat noch ein paar 1000 rpm  das frisst fein, wird undicht und
.... .... . .

Mischa

ps: scheint mir fats so es sind ferien und die leute kommen wieder auf
die lustigtsten ideen  und fragen erstmal.

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das haben schon leute vor mir gebastelt. Bei denen hats funktioniert.
Die Idee an sich kommt von Thomas Kamps.

Das Problem bei diesen Bauten besteht immer, dass sie vor dem Abstellen
erst etwas abkühlen müssen.
Im Buch steht, dass man nur warten muss, damit die Temperatur im
richtigen Bereich ist und das Läufersystem schwimmt auf.
Während des Betriebes soll noch Öl aus einem Tank nachlaufen, welcher
unter Brennkammerdruck steht. Das wird noch kompliziert. Prinzipiell
soll es natürlich auch mit kleineren Ladern funktionieren, wobei die
Leistung so gering ist, dass man sie schwerer zum Laufen bringt und ob
ich das gleich schaffe ist eine Frage.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstens, die meisten sind über Gleitlager gelagert, welche nen Öldruck
brauchen. Zweitens, manche müssen an den Kühlkreislauf angeschlossen
werden. Drittens, wo soll das Teil ran? An nen Diesel oder willst Du
das Teil an einen Ottomotor bauen. Bei letzterem vergiß es, denn die
sind nicht für die hohen Temperaturen ausgelegt(außerdem würde ein
großer Lader ein riesen Turboloch erzeugen).
Neue Diesel haben variable Turbinengeometrie, welche auch die hohen
Temperaturen des Ottomotor nicht aushalten würden(deshalb gibts noch
kaum Benziner mit VTG).
Die Umrüstung ist nicht gerade einfach!
Du befindest Dich hier auch im falschen Forum, denn in nem Forum wie
Motor-Talk wärst Du von der mechanischen Seite her besser aufgehoben.

MfG Barti

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will den doch nicht benutzen um einen Motor zu tunen.
Ich habe hier ein Buch, von Thomas Kamps, welches das Prinzip der
Hyperaufladung beschreibt. Und diese funktioniert auch ohne Motor.
Die sorgt einfach dafür, dass der Turbolader selbstlaufend ist und
daran möchte ich etwas forschen. Dazu brauche ich aber einen Turbolader
wie diesen
http://www.freak5mynew.no-ip.info/muell/LKW-Abgast...

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schmierung ist nicht so kritisch.

Richtig ist, daß die Lader, genauso wie alle Otto/Diesel Motoren
Gleitlager haben. Es ist aber ein weit verbreiteter Irrtum, zu
glauben, daß diese Gleitlager Öldruck brauchen. Der schmierende
Ölfilm / Keil entsteht durch die Drehzahl und den Druck im Lager
selbst.

Der Öldruck dient nur dazu den Schmierstoff im Motor zu verteilen
und die entstehende Wärme abzuführen.

Auch der Zusammenhang beim Motorschaden ist genau umgekehrt wie
die meisten glauben: Der Öldruck ist weg weil der Motor kaputt
ist (Lagerspiel nach Lagerschaden) und nicht umgekehrt.

Gruß, Marcus

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Aufklärung. Aber hat denn keiner eine Idee, woher man
sowas beziehen kann? Ich müsste mich mit dem Bau nämlich beeilen, da
die Ferien langsam zuende gehen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könntest Du mir mal sagen was Hyperaufladung ist? Kann mir nix darunter
vorstellen. Aufladung ohne Motor, was wird da geladen? Na Anlaufstellen
sind Schrottplätze...habt Ihr keine LKW-Werkstatt in der Gegend? Da kann
man mal fragen. Vielleicht können die Dich auch weiterleiten.

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die haben mich zum Autoverwerter weitergeleitet und die hatten nach
ihren Angaben keine LKW-teile.

Eine Hyperbaraufladung ist eine Brennkammer, die das Turboloch
auffängt.
Wenn man eine niedrige Drehzahl hat, wird einfach Treibstoff in der
Brennkammer verbrannt, damit der Turbolader mit den Abgasen angetrieben
werden kann.

Das ist sozusagen selbstlaufend und funzt auch ohne Motor:-)

P.S.: Da ich da auch Feuer brauche und nicht mit einem Feuerzeug im
Turbolader hantieren möchte->

Wo bekommt man eigentlich günstig Zündkerzen? Vom Trabbi würde ich eine
für 10E bei Ebay kriegen, aber bei Conrad gibt es die für 2E. Der Haken
bei Konrad ist, dass ich 300V Grundspannung brauche.

Ich möchte so einen 12V Typ, damit ich den mit einer Batterie zünden
kann.

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verdammt, ich meinte nicht Zündkerzen, sondern ZÜndspulen.

Autor: Sven Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin...

Keine "richtige" Stadt in der Nähe? Sobald eine kritische MAsse von
Industrie überschritten wird findest du in den Industriegebieten
haufenweise Im- und Export Höker, die meistens auch als Schrottplätze
fungieren. Man sollte etwas robustere Kenntnisse osteuropäischer oder
arabischer Dialekte haben und nicht beim ersten Preis umfallen, es darf
gehandelt werden!

--
 Sven Johannes

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In 30km Entfernung liegt Cloppenburg. Das ist eine Kreisstadt.
Da habe ich angerufen.
Einen Richtigen Schrottplatz hätte ich echt gerne. Bei uns ist in 15km
Entfernung einer. Ich bin da mit meinem Fahrrad hingefahren um
festzustellen, dass die vom Schrottplatz 1. irgendwie anders sind und
dass die echt für einen Kühler eines Autos, das frontal gegen einen
Baum gesetzt wurde, 60E verlangen.
Selbst wenn das Auto nicht gegen einen Baum gefahren wäre und der
Kühler nicht um den Baum gewickelt worden wäre, dann hätte man trotzdem
nicht 60E dafür verlangen können, da der Kühler schon recht vergammelt
war und die normalen Preise schon weit tiefer liegen.

Autor: Stefan May (smay4finger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schrott == Metall == sehr teuer im Moment. Auch für Schrott bekommt man
im Moment eine Menge Geld. Deshalb rücken die Schrottplätze mit solchen
Teilen nicht unbedingt raus. Das läßt sich ja noch pressen und dann pro
Tonne an die nächste Stahlfabrik verticken.

Du könntest doch auch nach einem PKW-Abgasturbolader suchen. Die
sollten doch prinzipiell gleich funktionieren, nur sind sie etwas
kleiner. Allerdings glaube ich nicht, daß Du einen funktionsfähigen auf
dem Schrottplatz finden wirst. Die Turbo-Gurken stehen nicht umsonst auf
dem Schrott. Und Problematik "Schrott == sehr teuer" kommt auch noch
dazu.

ciao, Stefan.

P.S. pass auf, daß Du Dir die Finger nicht verbrennst.

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist, dass die Verluste bei einer kleinen konstruktion größer
sind als bei einer großen.
Bei den Autos habe ich dann auch leider keine Ahnung von den Modellen,
welche einen Turbo haben, der an die LKW-Größe reicht. Die neueren
Modelle haben auch so komplizierte Turbos. Das ist vielleicht
vorteilhaft, aber das erhöht die Möglichkeiten Fehler zu machen.

Autor: László Keresztes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich suche bei unsere Mercedes LKW Austauschagregat, diese Lkw ist 18
Jahre alt, seine Typ ist:3528.Wenn jemand helfen kann, bitte
telefonieren, oder schiken e-mail!Meine Telefonnummer:0036309579133,
oder 0036303328804.

Autor: Osterhase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hubert

> Suche Strahltriebwerk vom einer F16.

Hätte noch eins übrig und könnte es dir schicken. Ich denke, es passt
noch in einen Luftpolsterumschlag.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also da hätte ich jetzt auch Interesse dran.
Wieviel frißt so eine Turbine in der Minute? Und wieviel kp Schub kann
die erzeugen. Überlege noch ob die auf meinen Kleinwagen paßt. Hat
jemand ne Ahnung ob's schon Umbausätze mit TÜV-Gutachten gibt?

Jetzt suchen schon Ungarn in einem Elektronik-Forum Turbolader für LKW.
Eigenartig...

Autor: Chris Hovis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus.

Mal eine Frage was willst du mit einer Zündspule?

Brennkammer mit Benzin Lufgemisch gefüllt und dann Zünden keine Gute
Idee! Sage nur eins das Benzin Lufgemisch expandiert beim Zünden
so stark das sich der Lader mit einem Lauten knall in seine
Einzelteile
zerlegt. Du musst in die Brennkammer ein Metall einbauen das mit einer

Temp. von min. 1500 Grad Glüht, dann ein Diesel Luftgemisch
einspritzen.
Das Bewikt dass der Diesel schon wärend dem Einspritzen anfängt zu
Verbrennen (Volumen Expandiert nicht so schlagartig wie wenn du
ein Bezin Luftgemisch nach dem Einspritzen Zündest). Gut man kann es
auch mit Benzin machen aber nicht mit einem Festen Zündzeitpunkt.
Dadurch hast du dann auch eine fortlaufende Verbrennung und nicht
einen Heftigen schlag pause und wieder einen Schlag auf den Lader.

Sprich keine Zündung über Zündspule und Kerze, sondern eine
Fortlaufende Verbrennung. Damit meine ich das, dass Gemisch nur einmal

Gezündet wird und dann wie eine Turbine bei einem Turbofan oder
Turbojet Triebwerk von alleine durch permanente Brennstoffversorgung
Läuft.

Ps. Sei sehr Vorsichtig bei Praktischen Tests ist sehr gefährlich.

Best regards Chris

Autor: Weihnachtsmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neee einen Gasturbine hat eine kontinuierliche Verbrennung.
Da expandiert(Schlagartig)/ explodiert nichts solang das Gemisch stimmt

Autor: Chris Hovis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer lesen kann ist klar im Vorteil ich habe genau das geschrieben
was du gerade erklärst.

Best regards Chris

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Turbine der F16 liefert laut Wiki

F-16C/D: Pratt and Whitney F-100-PW-200/220 oder General Electric
F-110-GE-100 Turbofan-Triebwerk mit Nachbrenner, 12.150 kg
Trockenschub
Nachbrenner kann aber nicht ewich laufen und wie ich Trockenschub in
Leistung umrechne weiß ich auch net. :p

Stückpreis einer F16 Falcon sind

F-16A/B: 9,5 Mio. US-$

Bei den derzeitigen €/$-Kursen könnte man sich das Teil kaufen um damit
zur arbeit zu pendeln ... aber jetzt werde ich total Ot. ^^

Autor: Weihnachtsmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht würde eine Turbopumpe aus einen Space Shuttle ausreichen?

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Chris: Ich dachte das hätte den gleichen Effekt, weil viele solche
Gemische mit einem Grillanzünder zünden.

Ader die Zündspule brauche ich ohnehin eher als Trafo:-)

Du meinst also man sollte mit einerm Draht zünden, den man ordentlich
beheitzt, oder? Wenn man da das Problem das befestigens gelöst hat  ist
das mit normalem Eisendraht leicht möglich. Da hätte ich aber fast
angst, dass der mal abreist und hinen herausgeschossen kommt...
Kann man das dann nicht auch mit einem Feuerzeug anzünden, welches man
hinter die Turbine hängt?

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
P.S.: Wenn mir jemand ein Forum nennen kann, wo man sowas besser
erfragt, dann sagt es nur.

Autor: Weihnachtsmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seiten über Modelldüsen gibt es ja zu haufen.
Besonders amerikanischen Seiten habe ich schon ein paar gesehen.
Musst halt mal suchen

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe aber noch nie was über die Beschaffung gelesen. Die sagen nur,
dass man die Teile bei jedem Schrottplatz verkauft und einen
ordentlichen Schrottplatz habe ich nicht hier.

P.S.: Außerdem ist auch fast nirgendwo etwas über die
Treibstoffbeförderung beschrieben. Ich würde ja gerne Butan nehmen,
aber da ist mir diese fette Flasche irgendwie unheimlich. Ein
Benzintank explodiert wenigstens nicht, sondern endet in einem großen
Feuerball.

Autor: high_speed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Freak5

> Ein Benzintank explodiert wenigstens nicht, sondern endet in einem
> großen Feuerball.

Ich würde eher sagen, dass es sich anders verhält.

In einem Benzintank kann sich ein zündfähiges Gemisch bilden.
Dagegen kann in der Gasflasche sich kein Luft-Gas-Gemisch bilden, da
das Gas unter Druck das ganze Innenvolumen einnimmt.

Das ist auch immer der Irrglaube bei Wasserstoff betriebenen
Fahrzeugen.
Wenn der Wasserstoff bei einem Unfall durch ein Leck entweicht, brennt
er bei Zündung mit einer Stichflame ab. Dagegen befindet sich in einem
Benzintank ein zündfähiges Gemisch, was explosionsartig reagieren
kann.

MfG
Holger

Autor: Weihnachtsmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau so ist es. Benzin ist eher gefährlicher als Gas.

Gas ist nur in Räumen gefährlich. Im Freien verflüchtigt sich das Gas
schnell.

Ich habe auch Crashtests mit Benzinautos und Wasserstoffautos gesehen.

Wenn das Benzin ausläuft läuft es unter das Auto und die ganze Karre
Brennt ab. Aber der Wasserstoff geht nach oben hin weg und brenn nur
nach oben. Das Auto hat kein Feuer gefangen.

Ok andere Gase sind schwerer als Wasserstoff aber denoch verflüchtigt
sich das Gas Benzin nicht.

Autor: Chris Hovis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Freak5

Willst du dir eine Modellturbiene bauen oder einen Abgasturbolader
Modifizieren? Falls du dir nur eine Modellturbiene Bauen willst ist das

ganze recht einfach. Bau zwischen den Verdichter und der Abgasturbine
eine Brennkammer. In die Bennkammer baust du eine Stinknormale Pizo
Zündung. In die Kammer fürst du eine Gasleitung. Nun musst du die Welle

auf der Seite des Verdichters verlängern um daran einen E Motor
anzubauen der die Turbiene auf eine Mindest Drehzahl von ca 20.000
u/min
beschleunigt, nun nimmst du am Besten Butan oder Propangas das du
langsam Aufdrehst und dann per Pizo Zündest. Nun den E Motor per
Kupplung vom System trennen und das Gas langsam weiter aufdrehen.
Als Kupplung reichen 2 Zahnräder aus. Du musst die Turbine und den
Anlasser auf einer Holzplatte Montieren den E Motor in eine Schienen
Konstruktion setzten den du dann per hand einfach zurückziehst
ähnlich wie bei einer Schublade in der Küche. Zündest du am ende der
Turbine züngelt da nur eine Famme herum, du musst das Gas in der
Brennkammer Zünden. (Pizo wie beim Feuerzeug dieser Elekto Funke). Die
Turbine muss deshalb auf eine Drehzahl gebracht werden damit ein
Luftstom im System entsteht, durch das Zünden des Gases läuft dan die
Verbrennung an und die Turbine bekommt ihre Drehzahl aus der Kraft der
Verbrennung. Und Zünden musst du nur einmal oder zweimal bis sie halt
läuft. Falls du noch fragen hast frag nur.

Best regards Chris

Autor: harryup (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
wenn so noch garnix in beschaffung rausgekommen ist, in karlsruhe haben
wir den schrottler lkw-lang, der schlachtet nur lkws, den könntest du
zur not anrufen.
grüssens, harry

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Chris:
Wo ist der Unterschied zwischen einem Pizo und einer Zündspule? Wenn
ich mir  den Pizo spare kann ich das dann doch sogar per Fernbediehnung
erledigen.

2. OK. Die idee mit dem Gas hatte ich vorher schon. Ich dachte an
Butan. Das würde vieles vereinfachen. Aber mir fehlen die Anschlüsse.

Wenn ich mir dieses grundlegende Prinzip einer Turbine nicht
verdeutlicht hätte, dann hätte ich keinen Turbolader geholt.

Benzin könnte ich mit einer Benzinpumpe treiben. Man braucht außerdem
keine Ventile. Wie viel Druck hat Butan eigentlich bei 40° maximal?
@harryup:
Karlsruhe ist etwas weit weg. Einen schlechten, teueren Turbolader habe
ich mir von Ebay geholt. (dein Tipp wäre vielleicht besser gewesen)

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ng,


so manches Mal frag ich mich wie die Leute auf solche Ideen kommen...

@Freak5: Was sagt eigentlich Mama & Papa zu Deinem Vorhaben - Die
Wohnung und die Nachbarschaft in die Luft zu sprengen ?

lg

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö. Die haben nur Angst davor, dass ich anfange Homepages zu machen und
zu Programmieren. Das setzen die mit Couterstrike gleich, was ich
höchstens 4Stunden lang gespielt hab (Version von einem Freund verteilt
auf 3 Tage) und Counterstrike kennt man ja aus dem Fehrnsehen...

Achja und meine Elern wollen nicht, dass ich so viel Zeit mit dem Lesen
"vertüdel" was das mit den Formeln erschwert. Die finde ich aber
meistens schon in dem Physikbuch der Oberstufe.

Der Turbolader ist jetzt übrigens da :-) Mir bleiben 3 Probleme:
1. Wie bekomme ich einen Anschluss an die Welle auf ein Getriebe, oder
wenigstens auf den Tremel zum Anlassen(niedrigste Dringlichkeit, da ich
auch ein Gebläse verwenden könnte)
2. Treibstoffzufuhr 2 Möglichkeiten:
 O Butan: Ich brauche einen Aufsatz für die Flaschen, welcher ein
Regeln zulässt. Desweiteren brauche ich einen Anschluss, welchen ich in
die Brennkammer einarbeiten kann.
 O Benzin: Naja bei Benzin muss ich das saubere Verbrennen
sicherstellen. Das Regeln kann man über eine Pumpe erledigen. Das
Zerstäuben ist vielleicht etwas kompliziert.
3. Schmierung. Ich muss das Öl auf geeignete Weise an die Lager
bringen. Außerdem muss ich einen Anschluss noch drehen. Ich denke aber,
dass ich nicht so viel falschmachen kann, wenn ich die schrauben am
Gehäuse löse und dieses verdrehe, da das Gehäuse doch sehr symmetrisch
zu sein scheint.(bis auf die Anschlüsse, welche aber keine Probleme
machen sollten)

Autor: Chris Hovis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also es gibt da die Möglichkeit einen Stink normalen Druckminderer
zu kaufen der einstellbar ist per Handrad. Einfach ein Loch in die
Brennkammer bohren (am besten 4 im kreis herum) und ein Metallrohr
hineinschweissen. Pizo ist nicht so kompliziert wie eine Zündspule.
Pizo kann man sehr einfach per FB zünden (brauchst nur einen Starken
Servo). Wegen dem Öl kein Problem! Du schliesst den Ölkreislauf auf
einer Seite mit einer Schraube zu. >Auf der anderen seite ein Ventil
dran schrauben und Öl mit Druck ins System pumpen, da du ein Ventil
drinn hast bleibt der Öldruck (Falls alle dichtungen in ordnung sind)
stabil. Nicht vergessen die Schraube am anderen ende erst anziehen
wenn entlüftet ist (Am Ventil öl einfüllen und warten bis es auf der
anderen Seite Öl OHNE Luftblasen heraus kommt dann erst zu drehen.)

Ich weiss zwar nicht wie du mit einem Gebläse die Turbine auf ihre
Mindestdrehzahl bringen willst??? Aber ein Tip am Rande. Falls du
zugang zu einem Kompressor incl. Luftpistole hast geht das ganz gut.
Einfach Mit Druckluft die Turbine auf Drehzahl zu bringen.

MfG Chris

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Löcher habe ich gefunden. Ich könnte dort ja auch eine art
Wasserkühlung mit Öl anbauen.
An den Kompressor habe ich auch schon gedacht. Ich denke, dass in
irgendeinem Fahrzeug mit Druckluftbremse einer sein sollte, den ich
benutzen könnte. Hast du das schon einmal ausprobiert?

Naja ich muss dann wohl anschaffengehen. Mal sehen, welche
Schlauchdurchmesser diese Butanflaschen haben...

Autor: high_speed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denke daran, dass das Gewinde an der Flasche ein Linksgewinde ist.
Nicht das du dich wunderst, wenn du den Druckminderer anschließen
willst.

Zum Zünden kann man auch einen Zündtransformator aus einem alten
Brenner benutzen.
Der hat dann 12 kV und 20mA, wobei die Mitte der Wicklung mit dem
Schutzleiter verbunden ist. Das heißt: Den ganzen Aufbau ordentlich mit
dem Schutzleiter verbinden.
Des weiteren ist noch zu beachten, das diese Transformatoren nicht für
Dauerbetrieb ausgelegt sind.
Vielleicht schaust du doch lieber, ob du die Zündeinheit aus einer
alten Gasterme bekommst.
Vielleicht hat der Heizungsbauer deines Vertrauens noch so etwas
herumliegen.

Holger

PS: Am Druckminderer ist der Flaschenanschluss schon dran.

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem Anschluss an der Gasflasche habe ich ja auch nicht das Problem.
Ich muss das aber irgendwie fest an die Turbine bauen.

Ich denke auch nicht, dass das Zünden so ein Problem wird. Ich bräuchte
für meine Zündspule nur noch die richtigen Fets und einen varsistor.
Dann ginge das schon.

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...sagte er und wurde ein Opfer des Fortschritts...

      ()()(())))()()()()()
      ()())(BÄNG)()(()()
        ()()()))))()
          ()())))
            (O)
    ()()))()()())())()()

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ist der Unterschied zwischen dem Zünden per Spule oder per Piezo?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.