mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Transistorgehäuse


Autor: Alfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hab eine Frage an die Profis.
ich suche den Transistor BF246
in einem SMD Gehäuse und finde nix.
Ich kann mir aber nicht vorstellen das es die
nur in dem TO Gehäuse gibt. Haben die eine
andere Bezeichnung?

Was macht mann in so einem Fall.

Alfred E.

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der BF246 ist ein JFET. Diese Dinger sind heute schon fast Exoten. Da
kannst Du eigentlich bloß mal ein Datenblatt suchen (z.b in:

 http://www.datasheetcatalog.com/catalog/p69800.shtml

Dann dort weiter suchen nach "JFET" z.b. MMBF-Typen

Gerhard

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Chance.

Der BF246 ist wie seine Ersatztypen BF348 und TIS42 ersatzlos
abgekündigt und nur in Restmengen erhältlich.

Da kannste nur noch anhand der Parameter einen ähnlichem Typ raussuchen
aber bei J-Fets wirds da recht eng.

Du wirst deine Schaltung vermutlich anpassen müssen.

Was wirds denn ?
Sieht so nach Sender aus.

Autor: Alfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal.

Ich möchte eine Stromstabilisierung für eine
LED machen. Ich hab nur ziemlich wenig Platz
deshalb SMD. Da kann man glaub ich keine
anderen FET benutzen? Mit Bipo Transistoren
könnt ich es noch versuchen, aber die Sache mit dem
FET wäre mit lieber.
Gibt es sowas wie eine Vergleichstabelle im Netz?

Alfred

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ne einfache Stromquelle für ne LED.
Da kannste so ziemlich jeden gängigen SMD-Fet nehmen.

Autor: Alfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber mit Mos-FET geht das doch nicht oder?
Was ist den heute ein gängiger Standard SMD-FET.
Ich mein sowas wie bei Bipos der BC546.
Ich hab früher (vor 10 Jahren oder so) halt
immer mit den BF246 herumgebastelt.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber mit Mos-FET geht das doch nicht oder?


Also im Grunde geht das mit jedem Fet.
Die Schaltung dafür kennste ja.

zb.
http://www.s-line.de/homepages/bosch/led_umbau/node2.html


Must dir nur einen aussuchen der auch die nötige Verlustleistung
trägt.
Typen dafür gibt es ja reichlich.

Autor: Alfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Infos!
Der Link war nochmal ein Super Tip.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yo,kein Akt.

Schau mal im Elko ( http://www.elektronik-kompendium.de ) rein da haste
auch noch Grundlagen dazu.

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne Stromquelle mit JFET kann NICHT durch einen "normalen" MOS-FET
ersetzt werden. Die JFET's sind Verarmungstypen, die "normalen"
MOSFET's sind Anreicherungstypen. Wenn also die JFET-Schaltung so
aussieht, daß das Gate einfach mit Source verbunden ist, gehts nicht.
Ersatzweisse kann auf eine Konstantstrom-Diode ausgewichen werden Die
J511 wäre so ne Diode, is aber auch ein Durchsteckbauteil.

Gerhard

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die JFET's sind Verarmungstypen, die "normalen"
>MOSFET's sind Anreicherungstypen.

Wie ?
Was ?
Steuererhöhung ?
Hab ich was verpasst ?
Was darf ich denn unter einem "normalen" Mosfet verstehen ?


Ich glaube da sollte man bei dieser gelegenheit schon mal genauer
hinsehen.


Den gemeinen J-Fet (J=Junktion) oder im Deutschen
"Sperrschicht-Fet"
gibt es als N- und als P-Typ

Und was Mosfets angeht da haben wir gleich vier Typen in zwei Gruppen.

Zum einen den Anreicherungstyp in  N- und P-Kanal
Und zum anderen den Verarmungstyp auch wieder jeweils als N- und
P-Kanal


zb. mit einem P-Kanal Anreicherungstyp gehts Prima wie eh und Je.
Wenn man die Schaltung etwas modifiziert gehts auch mit anderen Typen

Alles Klar ? '-)

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der BF246 ist ein selbstleitender JFET. Damit dieser sperrt braucht er
eine negative Spannung. Das macht man sich bei der Konstantstromquelle
zu nutze. "Normale" MOSFET's sind selbstsperrende Transistoren und
deshalb in einer solch einfachen Schaltung nicht anwendbar. Die
Möglichkeit wäre ein selbstleitender MOSFET, aber diese Dinger sind
auch Exoten. Ansonsten kann natürlich auch ein selbstsperrender MOSFET
oder ein beliebiger bipolarer Transistor für eine Konstantstromquelle
verwendet werden, aber nicht in der Einfachheit (ohne zusätzliche
Beschaltung).

Gerhard

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ratber

"zb. mit einem P-Kanal Anreicherungstyp gehts Prima wie eh und Je.
Wenn man die Schaltung etwas modifiziert gehts auch mit anderen
Typen"

kannste die Schaltung mal posten ? Die kenn ich nicht, würd mich aber
interessieren.

Gruß
Gerhard

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Möglichkeit wäre ein selbstleitender MOSFET, aber diese Dinger
sind
>auch Exoten.


Hat ja keiner das Gegenteil behauptet.
Es geht um "Geht oder geht nicht"


>Ansonsten kann natürlich auch ein selbstsperrender MOSFET
>oder ein beliebiger bipolarer Transistor für eine Konstantstromquelle
>verwendet werden, aber nicht in der Einfachheit (ohne zusätzliche
>Beschaltung).

Das habe ich auch nicht behauptet und ja eingeräumt das man die
Schaltung ändern muß.

Mein Zitat: "Wenn man die Schaltung etwas modifiziert gehts auch mit
anderen Typen "

In meiner Antwort ging es um die wiederlegung deiner behauptung das es
mit Mosfets garnicht geht.

Zitat von dir: "Ne Stromquelle mit JFET kann NICHT durch einen
"normalen" MOS-FET ersetzt werden."

Alles Klar ? '-)


>kannste die Schaltung mal posten ? Die kenn ich nicht, würd mich aber
>interessieren.

Erstmal nen Schreibfehler korrigieren.
Da sollte N-Kanal Verarmungsstyp stehen.

Die Schaltung ist im Grunde die gleiche wie für einen N-Kanal J-Fet nur
muß man sich entsprechend um die verschobene Ugs kümmern.



PS:

Für kleckerkram mit mäßiger Genauigkeit nutze ich natürlich ebenfalls
die altbekannten J-Fet Schaltungen oder nehmen gleich nen fertigen Chip
(Preis-/Mengenfrage)



So,Alfred hat was er braucht.
Können wir jetzt mit der Kinderei aufhöhren oder willste noch
weitermachen ?
Ich seh da keinen Sinn mehr drinn unnötig über breits gelegte Eier zu
Streiten.
Wir könnten ja noch über die Konstanz und die möglichen abstellmaßnamen
Diskutieren '-)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.