mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Software z. Messen und kommentieren in Bildern


Autor: leif (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Sonntag,

ich suche ein Programm, mit dem ein normaler Menschen (ohne
Computer-Intuition) einfach Abstaende in Fotos messen und kommentieren
kann.
Mehr muss und sollte es nicht koennen, Bild laden (jpg), Referenz
angeben (von hier nach da: 20mm), und mit jeweils weiteren zwei Klicks
Abstaende messen und Kommentieren.
Plattform Win32 oder Linux oder beides.

Danke!

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leif

wie soll denn das gehen ? Da müßte ja ein Masstab im Bild hinterlegt
sein. (Entfernung Kamera - Objekt, Winkel des Objektives, wie auch
immer )

gerhard

Autor: DJShadowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Malste nen Strich von X-Pixeln Länge an deiner bekannten Länge.
Dann malste nen Strick von Y-Pixeln Länge an deiner zu messenden
Strecke.
Dann Y durch X teilen........

Solange Du in 2D misst ;)

Oder ein Lineal auf den Bildschrim...

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@DJ: ja, das könnte gehen, mit nem Bitmap, dann kaste aber immer noch
keine Entfernung in mm. Und wie macht man das mit nem komprimitierten
Bild ?

Gerhard

Autor: DJShadowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf die Lupe im Malprogramm klicken.
Und dann das ganze nochmal.

Autor: thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willste die "Tätergröße" nach einem Überfall ermitteln?

Da braucht man schon mehr Infos.

ts

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mist, "komprimitierten", sollte natürlich "komprimierten" heissen.

Gerhard

Autor: leif (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, also ihr kennt keins!?
das mit dem maszstab (in der selben ebene wie das zu meszende objekt)
und der rechnung ist schon klar, genau dafuer suche ich das programm
ja.

wenn der taeter neben einem objekt bekannter (oder ermittelbarer) masze
erwischt wird, ist es doch kein problem.

natuerlich kommt es zu verzerrungen, aber die kann ich
vernachlaessigen. es geht im grunde auch nur darum, einfach masze im
bild anzugeben und zu kommentieren.

ich sehe mir jetzt mal IMAGEj an. aber bitte trotzdem posten, wenn euch
was einfaellt! danke..

Autor: DJShadowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Masze........
Hat ne Weile gedauert, bis ichs gerafft hab.
Jo.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da kann sich jemand noch nicht gaz vom "Ess-Zett" lösen, oer weiss
noch nicht das man das auch mit Doppel-S schreiben darf.

Ich glaub die Schreibweise mit dem sz kommt noch vom alten
6-BitZeitalter, als ausgemusterte Fernschreiber von findigen Bastlern
zu Druckern umgebaut wurden ....

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Deutschland ist ein ß nach wie vor etwas anderes als ein Doppel-s und
darf auch nach der Rechtschreibreform nicht durch ein solches ersetzt
werden. Das wird in anderen zum deutschen Sprachraum gehörenden Ländern
wie beispielsweise der Schweiz anders gehandhabt.

Maße (wird mit gedehntem 'a' gesprochen) ist etwas anderes als
Masse (wird mit kurzem 'a' gesprochen).

Das Beinende, das meist mit Schuhen bekleidet wird, wird nach wie vor
mit ß "Fuß" geschrieben, ein Fluss hingegen wird mit Doppel-s
geschrieben. Auch hier greift die einzige klare und eindeutige Regel
der Rechtschreibreform:

 - Gedehnter Vokal vor scharfem s: - ß
 - kurzer Vokal vor scharfem s: - Doppel-s

Das ist ganz einfach.

Schrecklich hingegen ist die ausgeschriebene Schreibweis sz - und auch
unnötig, sofern der Proband über eine deutsche Tastaturbelegung
verfügt. Computer sind seit den frühen 80er Jahren in der Lage, mit
Umlauten und anderen Sonderzeichen umzugehen, dann sollten es deren
Nutzer auch langsam lernen können.

Wer hingegen deutsche Texte auf einer nichtdeutsch belegten Tastatur
schreiben muss, dem sei's verziehen.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde dennoch (mal die "Paragrafen-Vorschriften aussen vor
gelassen) dass sich ein "ss" in einem Wort für mich besser liest als
ein "sz".

So, dasz muszte mal gesagt werden!

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne ein Program zur Längenerfassung auf Mikroskopaufnahmen. Man
gibt die Vergrößerung oder einen Maßstab von Hand ein. anschließend kan
man beliebige Linien in dem Foto ziehen und deren Länge wird
wiedergegeben. Dies funktioniert allerdings nur, weil die
Mikroskopaufnahmen quasi 2D sind. Alles außerhalb eines sehr kleinen
Bereiches ist unscharf und nicht messbar Wir haben das Programm bei uns
im Technologiezentrum. Wenn Interesse besteht lauf ich rüber und besorg
die Homepage vom Hersteller (Namen vergessen). Ich glaube das Ding war
wegen beiliegender Bilddatenbank aber teuer.

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Wegstaben: Klar kann man ein ss besser lesen als sz. Trotzdem weiß
danach keiner, was man meint :-)

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Freak5

hm .. ein paar Leseproben:

Fuszpilz       Fusspilz
Strasze        Strasse
Mesztechnik    Messtechnik
"das zu meszende objekt" (siehe oben) -->> da wurde wohl etwas
automatisch in sz konvertiert ??
Lochfrasz      Lochfrass

Ich finde immer noch dass sich ss besser liest als sz, und ich glaub
auch daß (zuminest ich) da weniger "Verständnis-Probleme" habe

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Stegwabenvurbechsler:

Und warum schreibst Du es nicht richtig mit 'nem ß?

  Fußpilz
  Straße
  Messtechnik - da kommt kein ß hin, da das 'e' kurz ausgesprochen
wird
ebenso "das zu messende Objekt"
  Lochfraß

Oder enstammst Du der Schweiz?

Autor: Ingo H. (putzlowitsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal der Link zu einer, aus meiner Sicht interessanten Betrachtung
zum Thema ß/ss und darüber hinaus:
http://groups.google.de/group/de.etc.sprache.deuts...

Gruß
Ingo

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ingo:
Danke für diesen äußerst informativen Link!

Autor: Lai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ImageAcces
von
http://www.imagic.ch/
kann was du willst, ist aber wirklich nicht billig!!

die software kann sogar durch auslesen der EXIF Daten
von kalibrierten Kamaras meßen (nur im scharfen Berich,
genauigkeit um die 10%)

73

Autor: leif (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rufus,

wieso bin ich in Deinen Augen Versuchskaninchen? Hier hat sich ja was
getan, ich sollte die Emailbenachrichtigung wohl mal benutzen.

Danke fuer die Hinweise auf Software, aber das Programm musz kostenlos
sein. imagej (http://rsb.info.nih.gov/ij/features.html - benoetigt
aktuelles JRE) scheint ein gutes kleines, freies Javaprogramm zu sein,
kann aber zuviel und ist bedienungstechnisch auch 'zu kompliziert'
(also ein Javaprogramm ist es mit Sicherheit).

Die Szs benutzte ich aus Sz-Freundlichkeit, da ich zu faul bin,
heraußufinden, wie ich die Tastaturbelegung umstelle.


leif

Eben maßest Du, jetzt misst du. Und ich guck jetzt mal nach einem alten
Duden. [Echt bescheuert, die Reform, was macht Unlogik einfacher?]

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuchskaninchen? Es tut mir leid, aber diese Frage verstehe ich nicht.
Wo zieh ich Dich eines zu sein?

Im übrigen widerspreche ich Dir, was das mit der "Unlogik" der
Rechtschreibreform im Zusammenhang mit dem ß betrifft. Das ist der
einzige Teil der gottverdammten Reform, der logisch und eindeutig
klar ist.

Auch in Deinem Satz

  Eben maßest Du, jetzt misst Du.

ist's doch eindeutig: Das 'a' in 'maßest' wird gedehnt (sprich:
lang) ausgesprochen, das 'i' in 'misst' jedoch nur kurz. So ist das
jedenfalls im Hochdeutschen; mag sein, daß es in irgeneiner Ecke des
vage deutschen Sprachraumes auch Leute gibt, die das anders betreiben,
Bayern, Hessen oder anderes Otterngezücht ...


Wie dem auch sei, magst Du mir das Versuchskaninchen erläutern?

Autor: leif (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
N'abend,

ich dachte, ich wäre mit 'Proband' gemeint!? Nicht so wichtig.

Ich habe mich nicht ausführlich mit den Änderungen beschäftigt, bislang
sind mir keine Vorteile aufgefallen - aber mit der Unterscheidung des
s-Lautes nach Vokalen mag es logisch sein. Aber ich verstehe nicht,
warum aus "Du mißt" unbedingt "du misst" werden muß.

Alles, was ich nicht verstehe, kann nicht logisch sein :-)

Schöne Logik- und Orthographieträume wünscht


leif

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Aber ich verstehe nicht, warum aus "Du mißt" unbedingt "du misst"
werden muß."

Weil es im Hochdeutschen nicht "Du miiiiiiist" ausgesprochen wird.

Das 'i' wird kurz ausgesprochen.

Dank an Dich für die korrekte Schreibweise des Wortes Orthographie.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.