mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Zweifelhafte Methoden der Sparkasse


Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du zu den glücklichen Besitzern eines Sparkassen-Kontos gehörst und
zwischen 18 und 28 Jahren alt bist, dann hast Du bestimmt schon gemerkt
das Deine Sparkasse Dir von Beginn dieses Jahres an, einen €/monat für
ihren S-pool berechnet. Ich wußte nichts davon weil Werbung generell
ungelesen in den Müll wandert.
So habe ich dies erst vorgestern auf meinen Auszügen gesehen (Die
buchen alle 3 Monate ab) und die bisher geklaute Summe nach einem Anruf
wieder auf mein Konto zurück bekommen. Jedoch hinterlassen diese
Geschäftsmethoden einen schlechten Nachgeschmack.

Die Verkäufer-Kunden-Reihenfolge wird dadurch pervertiert. Die
Sparkasse gibt Dir automatisch eine Mitgliedschaft in ihrem S-Pool und
beginnt fröhlich von deinem Konto abzubuchen, ohne das Du jemals danach
gefragt, oder eine Unterschrift geleistet hättest.
Das ist genauso wie, wenn Dein freundliches Möbelhaus Dir eine neue
Küche vor die Tür stellt und den Preis, ohne Dich zu fragen von Deinem
Konto abbucht. Nur das Du eine neue Küche direkt bemerken würdest!
Nun ist dieses Verhalten der Sparkasse noch verwerflicher.
Das Vertrauensverhältniss ist zerstört. Ich kann nicht mehr sicher
sein, ob meine Bank, ohne meine Billigung nicht auf mein Konto
zugreift.

Dies ist Diebstahl im großen Stil!
12€/a *10a*10.000Kunden= 1,2 Millionen € (Natürlich sind es weitaus
mehr Kunden, aber dies soll nur eine Beispielrechnung ohne Anspruch auf
Realitätsbezogenheit sein.)

Was ist als nächstes zu Tun?
1. Ruft Eure Sparkasse an und sagt Ihr das das böse ist, was Sie macht
und das Sie das wieder gutmachen soll.
2. Kontrolliert Eure Konten regelmäßiger als ich es bisher getan habe.

3. Verbreitet diesen Post in anderen Foren.

Der 3. Punkt ist besonders wichtig!
Da unsere freundliche Sparkasse immer wieder größere Anzeigen in den
Zeitungen schaltet, wird es wohl keine Veröffentlichungen zu diesem
Thema geben. Trotzdem gibt es noch genügend Leute wie mich, die kein
Verlangen danach haben, das Ihre Bank Ihre Freizeit gestalten will und
auch noch Geld dafür stibitzt. Und dies noch nicht bemerkt haben weil
sie junge, unerfahrene Kunden sind und wichtigeres zu tun haben als
jeden Monat alle Buchungsvorgänge auf den Kontoauszügen zu
kontrollieren.
Eine Diebstahls oder Betrugsanzeige macht bei diesen kleinen Beträgen
keinen Sinn, so das Dies nur aufhören kann, wenn genügend Leute der
Sparkasse Dampf machen.

So Long,
        Haribo Hunter

Autor: haves (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wow, bei mir sind es 2,25 Euro die jeden Monat abgebucht werden! Die
Schweine! Wird gleich heute gekündig! Solche A****löcher

Autor: Jens D. (jens) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lach

da ist das bei der volksbank ja noch harmlos, wenn man mal etwas
zuviele kontoauszuege bei denen hat und die einem per post geschickt
werden udn die das porto abbuchen =)

Autor: Mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja die "netten" Banken.

Hatte da selbst vor kurzen ein ernüchterndes Gespräch mit der C&C-Bank
(gehört seit 2 Jahren der Santander Consumer).
Erst bekam ich ein Schreiben, wie toll und günstig ihr Konto sei.
Das günstige hatte mich auch überzeugt, also meldete ich mein Interesse
telefonisch an.

Letztlich wurde mir dann klar gemacht, da sie Schülern und Studenten
KEIN Konto eröffnen, aus SICHERHEITSGRÜNDEN !!!!!!

Schönen Dank aber auch.

Meine Vermutung, da Schüler und Studenten ja nicht die übliche
Bonänität, für einen dicken Dispo, vorweisen können und sie deshalb
auch nix an dem "Kunden" verdienen.

Nur nicht weit gedacht, von den Leuten der Bank, da ja ein Student,
wenn er dann z.B. mal Ingenieur geworden ist, auch etwas mehr Geld IN
die Bank bringen würde.
Ich für meinen Teil, werde im Leben nicht mehr bei dieser Bank, was
auch immer, abschliessen. Aus Sicherheitsgründen.

Schöne Grüße

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Sparkasse habe ich schon lange den Rücken gekehrt. Eine Bank, die
von mir ziemlich viel Geld geliehen bekommt und dafür noch
"Kontoführungsgebühren" haben will, ist einfach indiskutabel.

Das waren Ende der 90er nicht ganz 70 EUR/Jahr.

Damals wechselte ich zu einer Bank, die keine Kontoführungsgebühren
haben wollte, auch für die Zusendung gedruckter Kontoauszüge kein Geld
haben wollte und obendrein auch noch Guthabenzinsen zahlte.

Natürlich gibt es diese Bank nicht mehr ... aber dennoch zahle ich
keine Kontoführungsgebühren und bekomme nach wie vor meine Kontoauszüge
ausgedruckt zugesandt. Guthabenzinsen sind allerdings auch nicht. Ich
musste mich zwar ziemlich überwinden, bin aber von meinen Vorurteilen
dem Laden gegenüber befreit worden: Postbank.
Allerdings sei dazu gesagt, daß ich höchstens zweimal im Jahr an einen
Schalter muss, alles andere wird über Automaten resp. Internetbanking
erledigt.

Nett ist die Tatsache, daß die Postbank zur "Cash Group" gehört, die
ein recht großes Geldautomatennetz betreibt.
Die Sparkasse hat zwar noch mehr Automaten, das hilft einem aber nicht,
wenn man beispielsweise als Berliner in Baden-Württemberg Geld holen
will ...

Autor: Mikesh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@HariboHunter

Wichtiges Thema, aber leider auch nichts neues. Habe dies schon bei
mehreren Banken erlebt. Anscheinend gehört soetwas zu den normalen
Geschäftsabläufen bei solchen kapitalistischen Gesellschaften.

BWLer und Bänker sind nunmal die (un-)wichtigsten und schönsten (na
klar) Übermenschen, die wir in unserer Republik zu bieten haben. Auch
dieses überhebliche Auftreten dieser Gruppe von Wesen aus einer anderen
Welt (schön wärs) geht mir persönlich ziemlich auf den Sack.

Möchte aber nicht alle in den gleichen Topf werfen (und danach schön
durchkochen), manche von diesen Wesen sind auch anders (noch
hinterhältiger), manche können nichts dafür (schwere Kindheit), und die
meisten von denen sind sowieso zu blöd, um zu merken, dass ihr Benehmen,
dem eines Hochkriminellen entspricht.

Ich frage mich nur immer wieder, wer diesen Leuten eine
Daseinsberechtigung ausgestellt haben mag.

Die meisten Geschäftspraktiken sind nunmal heutzutage auf das Blenden,
Lügen und Betrügen aufgebaut. Ist nicht richtig, aber nunmal grausige
Realität.

P. S. Falls jemand sich in diesem Beitrag persönlich angegriffen fühlt,
muss ich dazufügen, es gibt auch Bänker oder BWLer mit denen ich mich
sogar unterhalten kann, ohne irgendwelche Wutattacken zu verspüren

Autor: Mikesh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So dass musste nunmal sein, bin jetzt wieder ganz ruhig.



Aber super solche Beiträge überhaupt als Aufklärungsmaßnahme hier in
das Forum zu stellen.

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nervig sit vorallem das grunsätzlich alle überweisungen bei der
SParkasse 3 tage brauchen, egal ob über Internetbanking oder nicht, das
nervt extrem.
Wenn ich bei der Volksbank per OnlinebNking überweise sit das Geld in
der Minute da wo ichs absende egal auf welche Bank, aber naja die 3
Tage bis Gutschrift kann die Sparkasse natürlich wunderbar mit dem Geld
arbeiten ohne Zinsen zahlen zu müssen...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Nervig sit vorallem das grunsätzlich alle überweisungen bei der
SParkasse 3 tage brauchen, egal ob über Internetbanking oder nicht,
das
nervt extrem."

Vergleiche das mal mit den hier genannten Fristen

http://www.bafin.de/faq/zahlungsverkehr.htm#p5

In Abhängigkeit des Zielkontos ist das, was Deine Sparkasse da treibt,
möglicherweise sogar illegal.

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja aber wie will man das beweisen?
Ich bin auch nicht mehr bei der Sparkasse, nur meine Mutter, und wenn
die mir mal was überweisst (sie nuzt auch Onlinebanking) dauerts
mindestens 2 - 3 Tage, und das sit mir bei anderen Leuten die bei der
Sparkasse sidn auch shcon aufgefallen (ebay, etc.)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, der Beweis sollte anhand zweier Kontoauszüge leicht führbar sein,
oder?

- Kontoauszug des Absenders
- Kontoauszug des Empfängers

Fertig.

Ansonsten der guten Dame den Rat geben sich von der Sparkasse zu
trennen. Das Argument, daß das Geld spart (Wegfall von
Kontoführungsgebühren!), sollte ausreichen.

Autor: Wirus! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

früher war ich bei der Raiffeisen und habe mich über die Kontogebühren
geärgert (12EUR/Quartal + Buchungskosten).

Jetzt bin ich bei der Sparda und kann die nur empfehlen!

Keine Kontoführungs- oder Buchungskosten und bei entsprechendem Umsatz
EC-Karte frei (>50 Buchungen pro Jahr, ansonsten 5 EUR), Mastercard
frei (ab 3000 EUR Umsatz im Jahr, ansonsten 20 EUR).

Und wer bauen will: Gibt kaum eine bank mit besseren Konditionen für
die Baufinanzierung.

Das einzige Problem ist die etwas dünne Versorgung mit Geldautomaten
(nur ca. 2500 in Deutschland, über CashPool, viele weiße Stellen)

Wen es interessiert, kann es sich ja mal anschauen.

Gruß, der Wirus!

Autor: Daniel Braun (khani)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin nicht bei der Sparkasse angestellt und ich habe auch keine
näheren Verwandten, die bei überhaupt einer Bank angestellt sind. Das
nur mal im Voraus.

Sparkasse ist nicht gleich Sparkasse ! Das sind Einzelunternehmen in
einem Dachverband. Deswegen hat man bis vor nicht allzu langer Zeit
soagr bei manchen Sparkassen-Geldautomaten Gebührt zahlen müssen, wenn
man bei einer anderen Sparkasse Kunde war. Die Banken treffen aber
untereinander Absprachen wie "ich ziehe Deinen Kunden nichts ab - Du
ziehst meinen nichts ab". Diese Kenntnis stammt von einem Bankdirektor
(Vater einer Freundin). Volksbanken, Sparkassen und andere mit
Verbandsnamen machen das so ...

Wie nett (oder nicht nett) sich das das Einzelunternehmen Sparkasse
Kaffhausen benimmt, hängt eben vom Unternehmen Sparkasse  Kaffhausen
ab. Das andere Unternehmen Sparkasse Kuhdorf heißt eben nur Sparkasse
Kuhdorf ist aber ein anderes Unternehmen.
Ein Beispiel : Bei meiner Sparkasse bekomme ich als Kunde mit
geregeltem Einkommen, null Risiko beo der Schufa einen Visa-Karte für
nahezu umme zum Konto dazu. Bei der nächsten Sparkasse muss ich da
einen fuffi im Jahr löhnen. Dafür hat die andere Sparkasse die
Möglichkeit, einen Internetzugang über die Sparkasse zu bekommen, was
meine Kasse nicht hat. Und so weiter und so fort ...

Bei meiner Sparkasse zahle ich für die Kontoführung und Buchungen
nigges und bin auch Online-banking-Kunde. Außerdem kann ich mir meine
Auszüge elektronisch ausliefern lassen und zahle auch wenn ich mal
einen aus Papier brauche nichts extra.

Eine Zeit lang wurde mir auch der S-pool und cocoon- Kram zugestellt
(hat mich nie eine müder Mark oder späde gleichmüde Euros gekostet).
Mittlerweile bekomme ich beides nicht mehr - warum ist mir auch egal -
so toll war der Inhalt auch wieder nicht. Überweisungen sind innerhalb
von Stunden beim anderen Partner (egal ob online oder am Ü-Automaten
abgegeben). Wenn das nicht der Fall wäre, dann sind meine bisherigen
eBay-Verkäufer alle bekloppt, weil sie die Ware zu früh rausgeschickt
haben.

Also : Sparkasse ist nicht gleicht Sparkasse, VoBa nicht gleich VoBa,
nur die großen Einzelunternehmen sind ein Klotz mit bestimmten
Konditionen. Vergleichen lohnt sich - man muss eben auf die
spezifischen Unterschiede schauen und seine Prioritäten setzen.
Prinzipielle Vorurteile gegen ganze Verbände sind fehl am Platz.

MfG, Daniel.

P.S.: Wenn man irgendeinem Club beigetreten ist (von der Bank), dann
haben die meistens irgendwo im Kleingedruckten stehen, dass es was
kosten könnte - aus Kulanz wird aber bei Nachfrage oft erstattet.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rufus:

> Die Sparkasse hat zwar noch mehr Automaten, das hilft einem aber
> nicht, wenn man beispielsweise als Berliner in Baden-Württemberg
> Geld holen will ...

Die Sparkassen haben untereinander ein Abkommen, dass alle
Sparkassen-Kunden bei allen anderen Sparkassen-Automaten das Geld zu
den gleichen Konditionen wie bei der eigenen Sparkasse bekommen.

Ansonsten immer daran denken: Die verschiedenen Sparkassen haben ausser
dem Namen etc. nicht viel gemeinsam, sie sind unabhängig voneinander.
Nicht nur von Land zu Land, sonder auch von Stadt zu Stadt.

Man kann nicht generell sagen, dass Sparkassen gut oder schlecht sind.
Es kommt immer auf die konkrete Sparkasse darauf an.

So war es z.B. bis vor einigen Jahren noch hier: Die örtliche Sparkasse
war ein Saftladen und hat es nicht gerafft. Nur 15 Kilometer weiter war
eine andere Sparkasse, und die war Top. Inzwischen hat die entferntere
(und größere) Sparkasse den Saftladen hier vor Ort geschluckt und das
Personal kräftig durchmischt. Seitdem flutscht es auch hier perfekt.

Der Laden ist hier inzwischen sogar so attraktiv, dass ich mein
Online-Konto bei einer anderen Bank wieder gekündigt habe und wieder
bei der Sparkasse bin. Gebühren fürs Konto gibt es keine,
Online-Überweisungen werden innerhalb des Bundeslandes zu anderen
Sparkassen in wenigen Minuten komplett gebucht, zu anderen großen
Banken dauert es selten mehr als 2 Stunden, innerhalb der BRD ca. einen
halben Arbeitstag und zu exotischen Kleinbanken dauert es so ca. 1 bis
maximal 2 Tage.

Wie gesagt, Sparkasse ist nicht gleich Sparkasse. Die Unterschiede
können von Stadt zu Stadt gewaltig sein, von Bundesland zu Bundesland
noch extremer.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Die Sparkassen haben untereinander ein Abkommen, dass alle
Sparkassen-Kunden bei allen anderen Sparkassen-Automaten das Geld zu
den gleichen Konditionen wie bei der eigenen Sparkasse bekommen."

Wenn sie sich auch so nennen. Zumindest in Stuttgart heißt das dortige
Äquivalent der Sparkasse aber "LB" und hat sich zumindest vor sechs
Jahren noch nicht an derartige Abmachungen gehalten.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da werde ich gleich ma die russen hin schicken....

Autor: Osterhase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm lieber die Albaner.

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Wirus:
"
Jetzt bin ich bei der Sparda und kann die nur empfehlen!

Keine Kontoführungs- oder Buchungskosten und bei entsprechendem Umsatz
EC-Karte frei (>50 Buchungen pro Jahr, ansonsten 5 EUR), Mastercard
frei (ab 3000 EUR Umsatz im Jahr, ansonsten 20 EUR)."

Stimmt nicht ganz. Ist total kostenlos (bei online-Kontenführung).


"Und wer bauen will: Gibt kaum eine bank mit besseren Konditionen für
die Baufinanzierung."

Wo hast Du denn den Quark her?
Ich werde jetzt bauen und habe auch die Sparda gefragt - jenseits von
gut und böse! Das beste Angebot, welches noch deutlich teurer als meine
(von z.B. der LBBW) ist, gilt auch nur für Familien und auch da nur bis
zu einer kleinen Summe von 100.000Euro. Toll!


"Das einzige Problem ist die etwas dünne Versorgung mit Geldautomaten
(nur ca. 2500 in Deutschland, über CashPool, viele weiße Stellen)"

In der Tat!


"Wen es interessiert, kann es sich ja mal anschauen."

Besser zu comdirect gehen, dort gibt, 1250Euro im Monat Eingang
vorausgesetzt - zwei Kreditkarten für lau und sogar 1Euro pro Monat auf
das Konto.
Ganz zu schweigen von der Versorgung mit kostenlosen Automaten
(Deutsche Bank, Dresdner, Postbank, etc.).

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@osterhase

sind günstiger als die russen?

Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind die Kinder wieder am Heulen.

Autor: Ottakar Frantizec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss entschieden protestieren, daß man meine sozialistischen Brüdern
von der Wolga indirekt in die Nähe der Mafia rückt.

Wer heute noch bei der Sparkasse ist, ist selber schuld. Aber es soll
ja auch noch Leute geben, die für Ihr Handy noch etwas bezahlen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.