mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Charge-Manager2000


Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich habe einen "Conrad Charge Manager 2000" bekommen. Das Gerät tut
allerdings nicht was das Display anzeigt. Nach dem zerlegen hat sich
gezeigt das etwas hineingelaufen ist und einige
Bauteile(Widerstände)zur unkenntlichkeit zerfressen hat. Google ist
leider nicht mein Freund, möglicherweise ist das Gerät zu alt.
Hat jemend vieleicht Unterlagen, Schaltplan über dieses Gerät?

Mfg Hubert

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Moin!

Guck doch mal in die Elektorhefte 10/99 und 11/99 rein. Da wurde ein
Hochleistungsakkulader beschrieben und die Schaltung stammt von
Entwicklern des grossen C. Vielleicht ist das ja genau das was du
suchst?!?

bye

Frank

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank
Danke für den Hinweis, aber der Charge-Manager dürfte noch etwas älter
sein. Von Voltkraft hat es auch sowas gegeben, allerdings ist da auch
nichts zu finden.
Danke nochmal
Hubert

Autor: Milan Urosevic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gerade meinen über eBay gekauften CM2000 erhalten! Es laufen
die ersten Tests - sieht alles sehr gut aus: schnell, übersichtlich,
die benötigten Funktionen sind da!
Bei der Suche im eBay ist mir aufgefallen, dass es jemanden gibt, der
den Schaltplan für CM2000 verkauft. Preis: ca. 3 Euro.
Sonst könnte ich (notfalls) mein Gerät aufmachen und per Digicam
fotografieren, Foto per Email an Dich schicken...
Was mir fehlt: die Anleitung für CM2000. Oder reicht das was ich schon
im Internet gefunden habe:
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
http://www.ciao.de/Conrad_Charge_Manager_2000__Test_2775105

Die Bedienung des Gerätes wird über einen einzigen Knopf realisiert.
Nach Einlegen eines Akkus wird der Akkutyp abgefragt. Das Drücken des
Bedienknopfes innerhalb von fünf Sekunden ändert den eingestellten
Akku-Typ. Wird fünf Sekunden lang nichts gedrückt, geht das Gerät zur
nächsten Auswahl über. Hier werden die vier Ladeprogramme in
Kombination mit den zwei Lademodi (QUICK oder RAPID) ausgewählt. Nach
weiteren fünf Sekunden ohne Tastendruck startet das gewählte
Ladeprogramm.
Wird die Taste nicht gedrückt startet das Gerät nach zehn Sekunden mit
der Einstellung Mignon/Micro im QUICKLOAD-Programm.

Bei Betätigen des Knopfes ohne dass zuvor ein Akku eingelegt wurde,
werden für alle eingelegten Akkus der Reihe nach die Lade- und
Entladekapazitäten angezeigt. Dafür muss man achtmal den Knopf
betätigen.
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
O je, das Teil kenne ich.
Wenn man sehr viel Geduld hat, dann ist das vielleicht was, aber zum
ernstgemeinten Aufladen von mehr als einem Akku ist das Gerät praktisch
unbrauchbar.
Warum?
Weil es die vier Akkus nacheinander lädt. Braucht es beispielsweise 4
Stunden, um einen 2100 mAh-Akku zu laden, braucht es für einen
Vierersatz davon 16 Stunden.
Und die Einknopf-Bedienung ist spätestens nach dem dritten Akku einfach
nur lästig.

Ich habe mir deshalb einen AP2010 angeschafft (wird nicht von der
Apotheke mit dem blauen "C" verkauft), der lädt vier Akkus
gleichzeitig, schnell und mit individueller Berücksichtigung der
Ausgangszustände der Akkus.
Es kann zwar nur AA und AAA-Zellen (Mignon/Micro) laden, ist dafür aber
deutlich reisetauglicher als der "ChargeManager".

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Milan
Danke für die Info, die 3€ werde ich riskieren.

@Rufus
Das mit dem einzeln laden habe ich schon festgestellt, ist auch eher
das Interesse ob noch was zu machen ist.

Danke auf jeden Fall
Hubert

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rufus

>Und die Einknopf-Bedienung ist spätestens nach dem dritten Akku
einfach
>nur lästig.

Ist geschmackssache.

Ich hab hier noch den etwas jüngeren 2010 (Schnittstelle noch nicht
herausgeführt aber wenn man weiß wo nutzbar......) der ja vergleichbar
ist bis auf die Erweitereten Programme.
Der Lädt alle Akkus gleichzeitig.
War ja damals auch Teurer als der 2000er.

Den hab ich jetzt solange wie er auf dem Markt ist.
Meine Befürchtung das die Taste schnell den Geist aufgibt hat sich bis
Heute nicht erfüllt dabei ist der fast dauernd im Einsatz.



>Ich habe mir deshalb einen AP2010 angeschafft (wird nicht von der
>Apotheke mit dem blauen "C" verkauft),

Die Bauweise wird fast überall verkauft.
Auch bei Conrad (ca 40-45 Eur im Set mit KFZ-Adapt,Netzt,4 Akkus GP und
Tasche) )nur ist das Gehäuse da anders wie man sich sicher denklen
kann.
Ansonsten könnte der Text universell sein.

Hab meinen auf ner Weihnachtsfeier gewonnen.
Ist gut wenn es mal schnell gehen soll oder im Auto.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.