mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Probleme mit Netzwerkverbindung II


Autor: Pandaphil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab ein ähnliches unlösbares problem wie bene alias kalle:

mein wlan heimnetzwerk mit nem w2k, xp prof und einem xp home, jetzt
habe ich versucht das zu vernetzen, das hauptproblem liegt wohl darin,
dass ich keine Ping verbindung im netzwerk zustande bringe.
Das einzige Ping verindung die funktioniert ist die zu xp home. vom w2k
und vom xp prof kann ich das xp home anpingen. in umgekehrter richtung
ist dies nicht möglich. auch w2k und xp lassen sich gegenseitig nicht
anpingen.
Der Ping zu sich selbst und zu dem Router funktionieren einwandfrei.
Mit net view kann ich jeweils die anderen rechner sehen. Die xp
firewall ist natürlich auch ausgeschaltet.

ich hab mal noch die ipconfig des w2k rechner gepostet und hoffe ihr
könnt mir helfen...


        Hostname. . . . . . . . . . . . . : pandaphil
        Primäres DNS-Suffix . . . . . . . :
        Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Broadcastadapt
        IP-Routing aktiviert. . . . . . . : Nein
        WINS-Proxy aktiviert. . . . . . . : Nein
        DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : lan

Ethernetadapter "LAN-Verbindung Wireless":

        Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: lan
        Beschreibung. . . . . . . . . . . : NETGEAR MA301
        Physikalische Adresse . . . . . . : 00-30-AB-12-79
        DHCP-aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
        Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
        IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.0.2
        Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
        Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.0.1
        DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.0.1
        DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 192.168.0.1
        Lease erhalten. . . . . . . . . . : Sonntag, 14. A
        Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Mittwoch, 17.

Autor: Pandaphil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
huch bin schon etwas müde hab ein bisschen viel fehler gemacht SORRY!!!

den satz sollte ich wohl noch wiederholen
auch w2k und xp PROF lassen sich gegenseitig nicht
anpingen.

Autor: Pandaphil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Lösung:

Yupie, hab endlich die strange Ursache des Problems gefunden. Ich hab
mal alle Dienst durchgecheckt und hab festgestellt, dass sich auf den
Rechner (XP Prof und W2k) ein Dienst Namens Cisco Systems,Inc
VPN-client befindet. Dieser wird automatisch gestartet und verhindert
das der Rechner auf dem der VPN Client installiert anpingbar ist. Das
Gleiche gilt übrigens auch für den Ad hoc mode. Ich hab in dann auf
manuell gestell und alles funktioniert bestens.

Very strange. Weiss jemand wieso das so ist?

Autor: Bene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Probleme habe ich mit meiner Netzwerkverbindung zwischen XP und 200
auch.
Vor einiger Zeit habe ich auch mal den VPN-Client installiert.
Ich muss nochmal bei mir nachschauen, aber ich glaube den VPN-Client
habe ich deinstalliert.
Wo genau kann ich den VPN-Client sowie den Ad hoc mode deaktivieren?

Autor: Bene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte bei mir das auch so sein? Bin leider zur Zeit nicht Zuhause.
Sämtliche Beiträge habe ich hier schon reingestellt.

Autor: Ingo H. (putzlowitsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bene
Bei Philipp geht es um ein WLAN, bei Dir um ein normal verkabeltes
Netzwerk.
Damit ist die Sache mit dem Adhoc-Modus für Dich schon mal nicht
relevant, da es sich um eine Funktion im WLAN handelt.

VPN kann über IPSec konfiguriert sein, dann findest Du es wie von mir
bereits im anderen Thread beschrieben (mmc).
Oder es wird eine (DFÜ)Netzwerkverbindung eingerichtet, die erscheint
dann normal in "Systemsteuerung -> Netzwerk- und DFÜ-Verbindungen".

Gruß
Ingo

Autor: Ingo H. (putzlowitsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner Nachtrag:
Meine Aussagen zu VPN beziehen sich auf "VPN mit windowseigenen
Mitteln".
Es gibt natürlich auch VPN-Clientsoftware, die dann über
"Systemsteuerung -> Software" zu finden sein sollte, sofern sie mit
einem MS-kompatiblen Installer eingerichtet wurde.
Hier sind zwei grundsätzliche Verfahrensweisen zu unterscheiden.
Einfache VPN-Software macht auch nichts weiter, als die windowsinterne
VPN-Schnittstelle zu konfigurieren.
Die etwas "besseren" VPN-Clients haben eigene Treiber und laufen
unabhängig von der Windows-VPN-Implementierung. Das kann man teilweise
daran erkennen, das sie meist sogar noch unter Windows 98 oder NT 4.0
funktionieren.

Gruß
Ingo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.