mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP TMS320LF2406A - Flash verriegelt


Autor: nimbus4 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe in den letzten Wochen ein Testboard für die TMS320LF24xA Reihe
(LF2406A) entwickelt.
Nun liegen zwei Ausführungen davon vor mir, die sich beide nicht mehr
flashen lassen.
Ganz offensichtlich sind die DSP's durch (Übertragungs-)Fehler mit der

seriellen Programmiersoftware von TI versehentlich in den Passwort
geschützten Modus übergegangen.
Wollte mal hören, ob vielleicht jemand anderes schon ähnlich
unangenehme Erfahrungen gemacht hat.

Autor: Sssssss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Bei den f2812 hatten wir das auch an der Uni...
Die Software meldete flash locked oder so ähnlich.
War allerdings nicht der Fall. Bei uns hatte es andere
Ursachen:

Ursache beim ersten mal:
Jemand hatte (wahrscheinlich) den Takt zu hoch geschraubt. 60Mhz lagen

an und als multiplikator wurde 10/2 -> 300Mhz eingestellt :-X
DSP war natürlich für die Tonne ...

Ursache beim zweiten mal:
Jemand ist beim messen abgerutscht und hat einen portpin auf 5V
(oder warens 12 ?) gezogen :-X
DSP #2 = tot :(

War beides mal nicht ich 8)

Evtl ist bei dir ja was ähnliches der Grund ;)

Autor: nimbus4 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Hinweise.

Kann ich aber wohl beides mit an Sicherheit grenzender
Wahrscheinlicheit auschließen:

Ich arbeite mit 10Mhz Quarz und PLL geht maximal auf 4x also 40Mhz hoch
und das ich unproblematisch.

Beide Boards haben sich fast identisch verabschiedet: Ich sitze etwa
50cm weit weg am Rechner, starte das Flash-Utility, dieses  bricht
entweder noch beim "Clear" bzw. "Erase" oder zu Begin des
"Program" ab (kann ich nicht 100% genau sagen, da es kein Log-File
gibt) und bei allen weiteren Versuchen kommt beim "Clear" nur noch
die Meldung "Wrong Acknowledge".

Deswegen bin ich auch so irritiert, weil ich mir keines "typischen"
Fehlers bewußt bin.

Autor: Jörn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ab welcher Adresse fängt denn dein Programm an? 0x40 oder 0x44?

Autor: nimbus4 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der eigentlich ausführbare Code liegt sogar hinter 0x44, da hier erst
Koeffiziententabellen kommen. Bei dem seriellen Flash-Utility wird aber
ohnehin der komplette erste Flashblock gelöscht und neu beschrieben.
Also die Interruptvektoren von 0x00-0x40, die Passwörter von 0x41-0x44
und das Programm dahinter. Ich vermute, daß entweder beim Clear/Erase
oder dem anschließenden Program die Speicherstellen 0x41-0x44 ( aus
irgendeinem Grund) nicht auf den Standardwert von 0x0000000000000000
gesetzt worden sind.

Autor: Jörn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War nur eine Idee. So hab ich mir mal das Flash gesperrt.

Frag mal beim EPIC an. Die sind dort sehr hilfsbereit und kompetent.

Gruß Jörn

Autor: Taylor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,
gibts zu der Sache schon was Neues ?? Möchte mich hier gerne mit
anreihen. Habe identisches Problem. Ebenfalls mit dem 2406A. Nach Clear
kriege ich immer ne 0x0001 zurück und keine 0x0000.

gruß Sascha

Autor: nimbus4 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider nicht. Habe die Boards mit allen Unterlagen aus Frust
weggepackt.
Vielleicht sollten wir uns mal an TI wenden und nachfragen, ob die sich
des Problems bewußt sind.

PS: flashst du mit eigenem Program oder wie kommst du an den genauen
Fehlercode?

Autor: Taylor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja,
bin grade dabei ein Stand-Alone-Programmiergerät zu bauen wo ich dann
einfach nur mein erzeugtes Hex-File auf ne MMC packe und in das Gerät
schieben brauche plus knopf drücken und gut. Läuft mittlerweile auch
schon, und habe die erste DSP's erfolgreich programmiert. Nur jetzt
hab ich es irgendwie geschafft. Den gleichen Fehler wie du zu erzeugen
und da fiel mir dein Post hier im Forum wieder ein. Ja dann schauen wir
mal was er hat.

Autor: Taylor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
hab meinen Fehler gefunden. Die dümmsten Fehler sind meist die, die man
nicht findet. Meine Spannungsversorgung des DSP wird von zwei
Schaltwandlern vorgenommen. Einmal 3,3V und einmal 5V. so nun hatte ich
warum auch immer nen anderes Netzteil drangehangen und nicht bemerkt das
das neue nur 5V lieferte anstelle 12 V. ==> DSP 5V waren nur 4,1 V. Es
funktionierte ansonsten einwandfrei, aber beim Clear, Erase, Program
kam es dadurch zu Fehlern. 2 Tage Fehlersuche und dann ists son blöder
Fehler.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.