mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Funktionsberechnung


Autor: Ralph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann mir bitte jemand sagen ob Matlab eine Funktion berchnen und
ausgeben kann.Ich schreibe zur Zeit meine Diplomarbeit und habe jetzt
verschieden Kurven durch Datensammlung erhalten und würde gerne die
Funktionen dazu wissen.

Als beispiel eine einfache Rechnung:

wenn ich als Eingabwert x als variable mit x=[1 2 3 4] eingebe und y
als Ergebnis erhalten möchte mit y=[1 4 9 16] kann Matlab dann als
Ergebnis mir die Funktion Y(x)= x*x berechnen?

Bitte auch mit vorgehensweise beschreiben.
Vielen Dank

Autor: Rick Dangerus (rick)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gnuplot kann zu Datenpunkten eine Funktion fitten. Matlab kann das
sicher auch. Wenn Du Diplom machst, sollte es zu Deinen Fähigkeiten
gehören, Dich in solche Programme einzuarbeiten.

Rick

Autor: Ralph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rick.
Noch habe ich Matlab noch gar nicht. Ich werde es aber erst in meiner
Firma beantragen, wenn ich weiß ob Matlab das auch kann, bzw. ich weiß
wie ich es zu bedienen habe. Habe keine Zeit um mich jetzt noch
großartig in das Programm einzuarbeiten.

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die solltest du dir aber nehmen. Du hättest mal verraten sollen, was für
Kurven du genau hast.

Ansonsten gibt es verschiedene Wege:

- AR, MA, ARMA, ... mit der System Identification Toolbox oder per
Hand
- Polynome mit den klassischen LS (least squares)

Beides kann Matlab ohne Probleme.

Autor: Ralph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe vorallem Kurven die einen linearen oder einen exponetiellen
Verlauf besitzen.
Wie kann ich denn die Funktion der Kurve berchnen lassen. In meinen X/Y
Koordinatensystem kann ich den Verlauf der Kurve sehen nicht aber die
Funktion.

Autor: Ralph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Habe jetzt ein beispiel meiner auswertung beigefügt. Ich hätte jetzt
gerne dazu die Kurve und die Funktion von Y(x). Bitte helt mir.
Variable x  Variable y

0              0
90              8953533,69
180              8963444,31
183              9992914,04
360              10268573,07
365              15145908,28
720              15145908,28
730              15196389,38
875              15196389,38
1440              15353217,5

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
x = A\B;

Eigentlich musst du bloß in der Matlab-Hilfe nach dem '\'-Operator
suchen. Dort findest du auch Beispiele.

Es ist immer sinnvoll, mehrere Meßreihen zu verwenden um die
Genauigkeit zu erhöhen.

Mit ein wenig Eigeninitiative sollte das zu machen sein.

Autor: Rick Dangerus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na wenn Matlab noch gar nicht da ist, kann ich gnuplot nur wärmstens
empfehlen. Sicher ist die Bedienung etwas ungewöhlich, aber m.E.
effektiv. Es gibt aber viele Beispiele und Tutorials im Netz.

Rick

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich habe vorallem Kurven die einen linearen oder einen
> exponetiellen Verlauf besitzen.

Äh, und dafür brauchst du ein mehrere tausend Euro teures Programm?
Sowas kann man auch in C programmieren, sind 1-2 Zeilen. Die
Geradengleichung kennst du, oder?

Autor: Ralph (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte mir jemand die Funktion anhand dieses Beispieles berechnen und
erklären. Ich weiß das dieses Zahlen noch keine kurven geben. Deshalb
soll die kurve auch nur angenährt werden und eine Funktion ausgegeben
werden. Danke

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verlang dein Geld zurück, das Studium war umsonst, wenn es an sowas
scheitert.

Autor: Marco Beffa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Exponentielle Regression kann sogar mein T89 Taschenrechner! Das sollte
also kein Problem für einen PC sein... Probier doch einfach mal ein
bisschen herum...


Grüsse

Autor: Unbekanner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann Alex nur beipflichten...

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Plotte das doch mit OpenOffice-Calc, das kennt sogar Besselfunktionen.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
a.) http://maxima.sourceforge.net/
b.) http://www.octave.org/

Aber denken musst Du nach wie vor selbst...

Autor: Karl heinz Buchegger (heinzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Alex

Na ja. Wenn er Theologie studiert wuerde ich das nicht
unbedingt verlangen. Bei einem technischen Fach jedoch ...

Autor: diesesmal egal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anstatt ihn zu beleidigen solltet ihr ihm vielleicht mal helfen!

ER hat doch nich gesagt, daß er was techn. studiert oder?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.