mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Matlab


Autor: Ralph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann mir bitte jemand sagen ob Matlab eine Funktion berchnen und
ausgeben kann.Ich schreibe zur Zeit meine Diplomarbeit und habe jetzt
verschieden Kurven durch Datensammlung erhalten und würde gerne die
Funktionen dazu wissen.

Als beispiel eine einfache Rechnung:

wenn ich als Eingabwert x als variable mit x=[1 2 3 4] eingebe und y
als Ergebnis erhalten möchte mit y=[1 4 9 16] kann Matlab dann als
Ergebnis mir die Funktion Y(x)= x*x berechnen?

Bitte auch mit vorgehensweise beschreiben.
Vielen Dank

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probier mal "Curve Fitting". Start -> Toolboxes -> Curve Fitting.

Autor: Ralph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ich.
Könntest Du mir das bitte an dem beigefügtem Beispiel zeigen. Wäre Dir
echt dankbar.
Habe jetzt ein beispiel meiner auswertung beigefügt. Ich hätte jetzt
gerne dazu die Kurve und die Funktion von Y(x). Bitte helt mir.
Variable x  Variable y

0              0
90              8953533,69
180              8963444,31
183              9992914,04
360              10268573,07
365              15145908,28
720              15145908,28
730              15196389,38
875              15196389,38
1440              15353217,5

Autor: matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich das richtig verstehe willst du eine Funktion haben welche durch
diese Punkte geht.
Wenn das so ist dann mach’s doch mit einer Matrix.

Das geht so.
x=[1 2 3 4]
y=[1 4 9 16]

Punkte da einsetzen
y=a*x^3+b*x^2+c*x+d

sieht dann z.B. so aus
4=a*2^3+b*2^2+c*2+d

dann hast du vier Gleichungen und vier Unbekannte. Dann die Matrix
a   b   c   d    y
1   1   1   1    1
8   4   2   1    4
27  9   3   1    9
64  16  4   1    16

die lösen
a   b   c   d    y
1   0   0   0    0
0   1   0   0    1
0   0   1   0    0
0   0   0   1    0

und wie man sieht kommt
Y=x^2
raus. Geht also durch diese Punkte.

Der Grad der Funktion muss nur Anzahl der Punkte minus eins sein.
Aber sonst geht das immer. Ich meine auch mit fielen Punkten.

In deinem gegebenen Fall muss der grad halt neun sein.

Autor: Messfux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch Excel:

Kurve mit den Werten zeichen und dort Funktion anzeigen.

Gruß

Messfux

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.