mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Daten speichern externe HDD


Autor: Michael Reichlin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

ich hoffe mir kann jemand bei meinem rießigen Problem helfen. Es geht
um folgendes:
Ich möchte nach meiner AD Wandlung die Daten auf einer externen
Festplatte speichern. Ich verwende einen TMS320F2812 und dabei dachte
ich an das XINT da ich da schon alle Adressen und Datenleitungen zur
Verfügung habe. Wenn irgend jemand was genaueres weiß bitte meldet
euch.

Vielen Dank
Michael

Autor: Florian D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo genau liegt Dein Problem?

Autor: Michael Reichlin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie genau ich das programmieren muss. Ob ich auf iregend welche
Protokolle achten muss (FAT32) oder ob ich die Festplatte einfach wie
ein externes RAM ansprechen kann, sprich Adresse ( ich weiß bei der HDD
Sektoren ) und dann die Daten oder doch anderst. Wäre nett wenn mir
jemand Auskunft geben könnte.

Michael

Autor: Florian D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Festplatte wird - ähnlich wie Compact-Flash-Karten - über ATA
angesprochen.

http://www.t13.org/docs2004/d1532v1r4b-ATA-ATAPI-7.pdf
http://www.t13.org/docs2004/d1532v2r4b-ATA-ATAPI-7.pdf
http://www.t13.org/docs2004/d1532v3r4b-ATA-ATAPI-7.pdf

Das betrifft erstmal den Zugriff auf die Platte. Dann fehlt natürlich
noch das Dateisystem. Da gibt es eine Vielzahl; es hängt sicherlich
maßgeblich davon ab, womit Die Daten wieder gelesen werden sollen. Wenn
Windows das Mittel der Wahl ist, geht wahrscheinlich nicht viel um FAT32
 herum (NTFS ist viel aufwendiger). Vielleicht kannst Du ja ein wenig
Inspiration vom Linux-Kernel bekommen (immer schön auf die Lizenz
achten).

Prinzipiell machbar ist das; der Aufwand ist sicherlich nicht zu
verachten. Ich habe mal irgendwann mit einem 80535 eine
Compact-Flash-Karte ausgelesen; das klappt auch, war aber nicht
besonders schnell.

Gruß,

Florian

Autor: Michael Reichlin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Florian

da ich mich ja nicht erst seit gestern mit dem Thema beschäftige hab
ich auch schon mal angefangen die ATA-Protokolle zu lesen. Aber es
hilft mir schon seh viel weiter wenn ich weiß, das ich die HDD wie eine
Compact Flash Karte beschreiben kann.

Wäre es vielleicht möglich mir den Quellcode den du geschrieben hast
zukommen zu lassen. Hab zwar schon mal angefangen wass zu programmieren
aber mit ein bisschen Hilfe geht es immer besser.

Ach so falls es dich interresiert ich brauch eine lese/schreib
Geschwindigkeit von 2 Mbps, das müsste aber mit meinem DSP der bis zu
150 MHz Taktfrequenz hat möglich sein.

Danke noch mal für deine schnelle Antworten

Gruß Michael

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber es hilft mir schon seh viel weiter wenn ich weiß, das ich
> die HDD wie eine Compact Flash Karte beschreiben kann.

Eine CF-Karte kann im True-IDE-Mode oder im Memory-Mode (so heißt der
glaube ich) betrieben werden. Welcher Modus aktiv ist, wird der CF
durch Beschaltung eines Pins mitgeteilt. Nur im True-IDE-Modus verhält
sich die CF wie eine Festplatte.

> Ach so falls es dich interresiert ich brauch eine lese/schreib
> Geschwindigkeit von 2 Mbps, das müsste aber mit meinem DSP der
> bis zu 150 MHz Taktfrequenz hat möglich sein.

Ist definitiv kein Problem, mit einem AVR (16MHz) kriegst du das auch
locker hin.

Autor: Florian D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wäre es vielleicht möglich mir den Quellcode den du geschrieben hast
>zukommen zu lassen. Hab zwar schon mal angefangen wass zu
programmieren
>aber mit ein bisschen Hilfe geht es immer besser.

Geht leider nicht. Das war im Auftrag. Ich habe leider keine Rechte
mehr an dem Quelltext. Ich weiß auch nicht, ob der helfen würde. Ich
habe ausschließlich gelesen mit einem 80C535 und Keil C51.

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wäre es vielleicht möglich mir den Quellcode den du geschrieben hast
zukommen zu lassen. Hab zwar schon mal angefangen wass zu
programmieren
aber mit ein bisschen Hilfe geht es immer besser. "


Findet man doch en masse im Netz. Einfach mal eine Suchmaschine
bemühen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.