mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Digitalthermometer, Netzteil, RS232, kurzschluss :-/


Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebes Forum!

Ich habe mir ein digitales Thermoelemet-Messgerät von Voltcraft (300K)
zugelegt. Dies verfügt über eine RS232-Schnittstelle (5V-Pegel) und
eine Buchse zur externen Stromversorung.

Ich habe mir eine Platine gebastelt mit einem 9V-Festspannungsregler
zur versorgung des Geräts sowie einem 5V-Regler u. MAX232 zum anschluss
an einen PC. Die Spannungsregler werden mit 12V vom PC versorgt.

Die kommunikation klappte mit Batterie im Messgerät einwandfrei. Wenn
ich allerdings ext. Stromversorgung u. RS232 anschließe, dann kommt es
zum kurzschluss.
Ich habe festgestellt, dass an GND der RS232-Schnittstelle des
Messgeräts 5V anliegen, wenn diese dann mit GND des PCs verbunden
werden, dann kommt es zum Kurzschluss, klar.
Das Problem besteht also darin, dass die ext. 9V-Versorgung und die
RS232-Schnittstelle die gleiche Masse haben, nämlich die des
PC-Netzteils.

Ich hoffe ihr habt mich soweit verstanden und könnt mir zu einer Lösung
verhelfen.

MfG
Sascha

Autor: Peter Dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warscheinlich werden die 9V gesplittet, um ne negative Hilfsspannung für
den Analogkram zu haben.

Nimm nen DC/DC-Wandler (teuer) oder ne passende Wandwarze (billig).


Peter

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Also wenn ne Wandwarze ein Steckernetzteil ist, dann werde ich das wohl
so machen, auch wenn mir das nicht so recht gefallen will.

Danke!

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativ kann man ein Gerät wie das VC 820 oder VC 840 (DMMs, auch
Conrad) nehmen, denn die haben ihren RS232-Ausgang galvanisch getrennt
bis mind. 2000 V.
Damit hat man die Anzeige dann in mV oder mA, aber die PC-Software kann
das ja umrechnen.
Als Sensor würde ich PT1000 nehmen, da langzeit-stabil und genau.

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Nunja... jetzt habe ich ja schon das VC 300K und das Typ K
Thermoelement. Davon abgesehen habe ich keine PTs gefunden die
Temerpaturen bis 1000°C Messen können und deren Preis mit dem
Thermoelement vergleichbar ist...

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber beim Thermoelement wird ja nur die Spannung gemessen und das sollte
mit einem VC 820 / VC 840 kein Problem sein.
Wobei wohl die Geräte-Masse auch an der Massen-Mess-Buchse anliegt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.