mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Serieller ISP?


Autor: Matthias Larisch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Ich hab jetzt nen Laptop und keine parallele Schnittstelle mehr.
Deshalb such ich nen ISP für den seriellen Port. (USB->Seriell
Adapter)

Was hat sich da bei euch bewehrt?
danke,
cu
Matze

Autor: Marco G. (stan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab den USBisp von matwei.de und find ihn klasse...

hat meine SMD-Lötkenntnisse verbessert und ein viel längeres Kabel als
mein Selbstba-Parallel-Adapter (20cm) :D

Autor: Matthias Larisch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
den kann ich doch sicher auch ohne USB an sich aufbaun und einfach an
meinen adapter anschließen denk ich ma, ne?

cu
Matze

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: hans dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder du suchst nach klaus leidinger, der hat einen seriellen avrisp nach
avr911 gebaut.

http://www.mikrocontroller-projekte.de/

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..oder hier:s-huehn.de/elektronik/ So einen seriellen habe ich vor
2Jahren gebaut und er geht immer noch :-))) Läuft mit PONYPROG.

MfG Paul

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

der wird aber mit einem USB-seriell Wandler eher langsam arbeiten.

Matthias

Autor: Matthias Larisch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich danke euch.
Werde vermutlich zuerst wirklich den USBISP testen, da ich auch noch
nen  FTDI Chip hier hab (der aber in meinem Eigenaufbau USB->RS232
nicht funktioniert hat).

2. Lösung wird dann das von s-huhn.de. Geschwindigkeitsbedenken hab ich
weniger, 115200baud macht der USB-seriell Wandler, das sollte ausreichen
:)

cu
Matze

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

du wirst dich wundern. Der Programmer von s-huehn.de arbeitet mit den
Statusleitung der RS232 und muß nach jedem setzen eines Bits die Pegel
wieder abfragen. USB hat aber ein Zeitraster von 1ms. Also maximal 1000
Bit/s. Das AVR-SPI Interface erzeugt dazu noch einen Overhead von 1:4.
Also ein Nutzbit auf 4 Datenbit.

Matthias

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Programmieren eines 2313 mit der Schaltung von S. Hühn dauert
keine 10 Sekunden. So lange man sich nicht während des Programmierens
2X rasieren muß, geht das! ROTFL!!

MfG Paul

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

über einen USB<->RS232 Adapter oder an einer "echten" RS232?

Matthias

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Matthias

..an einer echten RS232. Ich hab doch genug davon.

MfG Paul

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

es ging in diesem Thread aber um den Betrieb eines isp-Adapters an
einem USB<->RS232 Umsetzer.

Matthias

Autor: Tobias Schneider (tobias)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
jo Bit-Banging ueber USB sollte man lieber gelich vergessen und einen
"richtigen" ISP (USBIsp, AVR910, AVRISP, USBASP,...) bauen.

Gruss Tobias

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder sich einen "richtigen" Laptop kaufen g. Meine Kaufentscheidung
war: Parallelport vorhanden oder nicht.

Autor: Christoph __ (chris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@thkais:
Nenn mir ein Apple-Notebook mit paralleler oder serieller
Schnittstelle.

Autor: Matthias Larisch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte es erst mit in der Kaufentscheidung... Könnte es auch
jederzeit über ne Dockingstation nachrüsten, aber das Samsung X20 1860
Studentbook.de Edition ließ mein Herz höher schlagen :)))

Werde das AVR910 nachbauen. Sollte ein guter Kompromiss sein... (Ne
Platine mit FT232 krieg ich eh nich geätzt weil ich immer voll
schlechte Platinen mache und auf Lochraster bin ich zu blöd den FT232
zu verlöten, ist mir ein gaaaanz bissel zu klein alles)

Oder versuch ichs doch mal? g wird sichh zeigen. Ich mach einfach mal
beide Platinen und nehm dann den, der besser geworden ist.

Also nochmals Herzlichen Dank an alle,
cu
Matze

Autor: Tobias Schneider (tobias)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
hab auch das X20 (tolles Book nebenbei). Aber du musst drauf achten,
dass die RS232 der Dockingstation auch per USB angebunden ist.

Gruss Tobias

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.