mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Vertrauen in diese Schaltung?


Autor: mikes (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

da ich noch nicht ganz sicher in meinen Schaltungsentwürfen bin, würde
ich mich freuen, wenn ihr mal kurz drüberschaut und mir sagt, was euch
"spanisch" vorkommt, bzw. ob ihr das soweit für sicher und richtig
haltet. Es handelt sich dabei um eine Ansteuerung eines SSR mit einer
vorgeschalteten Treiberstufe um den µC nicht zu sehr zu belasten (hat
sonst noch viel um die Ohren).

RL ist eine Heizung oder evtl. eine Lampe oder der Gleichen.

Gruß und Dank für Eure Mühe

Mikes

Autor: The Daz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht gut aus. Ich wuerde sogar den 10k Widerstand zwischen Basis und
GND weglassen, ist so aber mit Sicherheit nicht falsch.

Autor: cdg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde sogar den Transistor weglassen.
Direkt vom (hoffentlich ATMEL) schalten lassen,
statt 12V an 5V gehen und den Vorwiderstand verkleinern
für 10 .. 15 mA passend.

MfG cdg

Autor: mikes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, na dann werd ich das mal am WE ausprobieren/aufbauen und hoffe
das mir das Teil nicht um die Ohren fliegt.

Gruß

Autor: mikes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@cdg

ich nehme die 12V, weil die auf dem Board vorhanden ist. Die 5V müsste
ich erst zusätzlich vom µC -Board (Mega16 ;)) holen. Da ich einige von
diesen Dingern ansteuern möchte und am µC noch diverse andere Sachen
(LED usw.) habe, halte ich es für sinvoller in dieser Applikation nicht
allzuviele Ports mit >10mA zu belasten, oder?

Gruß
Mikes

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Basiswiderstand drinne lassen und das Snubbernetzwerk über den Triac
(hinter die Drossel)....Wobei die Drossel weggelassen werden kann. Kommt
aber auch auf die angeschlossene Last an.


Gruß Thomas

Autor: Arno H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anstatt des PE solltest Du den Nullleiter benutzen.
Arno

Autor: mikes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Eure Hinweise

Mikes

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Arno:

Wie gut leitet ein "Nullleiter"? Oder meintest Du etwa den
"Neutralleiter"?

Einen "Nullleiter" gibt es in manchen Leitungen und Kabeln in der
Tat. Allerdings sind Nullleiter nicht aus Metall, sondern meistens aus
Gummi o.ä.

Autor: Arno H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieder was dazugelernt.
Arno

Autor: Birger* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das SSR ein induktiver Verbraucher mit Spule ist, was ich grad
nicht sicher weiß, dann fehlt da noch eine Freilaufdiode, um den
Atmelport bzw. den Transistor gegen negative Induktionsspannungen zu
schützen.

Autor: mikes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

@Birger

Ein SSR (Solid State Relais) ist auf der Ansteuerungsseite wie eine
Diode zu betrachen bzw. anzusteuern.

Gruß

Autor: Andreas Häusler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Vorsicht beim Einschalten. Beim uP sind die Ausgänge vor der
Initiallisierung auf Eingang geschaltet. D.h. über ext. oder int.
pull-up's evt. auf High!
Dies kann unter umständen dazu führen, das Deine Schaltung am Anfang
kurz einschaltet, bis Du per Software den Ausschaltbefehl gibst. Bei
einer Heizungssteuerung sicher nicht's tragisches. Wenn Du aber mit
dem Ausgang einen Airbag zünden willst, gute Nacht.

Gruss Andy

Autor: mikes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HALLO Andy

gerade dae wollte ich ja verhindern(auch wenns für diese Anwendung egal
ist), mit R10. Mit diesem R liegt die Basis auf 0V, somit sollte der
Transistor sperren / LED leuchtet nicht, SSR steuert nicht durch.

Dein Szenario könnte nur nach dem Reset geschehen, wenn die Pull Ups
ein sind. Sie sollten aber laut Datenblatt nicht ein sein!!! Kann es
trotzdem geschehen, dass sie an sind? Das wäre dann ja unberechenbar.

Gruß

Autor: Andreas Häusler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Mikes

Wenn laut Datenblatt keine Pull-up's vorhanden sein sollen, sind auch
keine da.
Die internen Widerstände sind in der Regel übrigens sehr hochohmig, je
nach Controller um die 100kOhm (man möge mich korrigieren).
Deine Schaltung mit dem pull down Widerstand wird also meiner Meinung
nach funktionieren. Ich habe dies nur als Gedankenstütze eingebracht,
weil oftmals nicht daran gedacht wird und dies unter Umständen
schwerwiegende Folgen haben kann.

Wenn Du die gesamte Treiberstufe weglässt, sollte es allerdings auch
gehen, da die meisten uP's den Strom für die LED im Optokoppler
versenken können. (Bitte jeweils vorher kontrollieren)
Eine andere Möglichkeit wäre ein pnp- Transistor mit einem pull-up an
der Basis zu verwenden. (LED im Optokoppler mit Kathode natürlich an
GND) Damit wäre das Problem auch gelöst.

Gruss Andy

Autor: mikes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andy

Danke für deine Hinweise, ich seh´s genauso, lieber einmal mehr drüber
sprechen und auf der sicheren Seite sein.

Warum ich die Treiberstufe gewählt habe, habe ich weiter oben schon
beschrieben. Mein µC übrigens ATMEGA16

Grüße

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.