mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hilfe - November-Nebel Sensor


Autor: Manfred (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle: Hier brauche ich mal Eure Hilfe:

Ich suche seit einiger Zeit nach einem Nebel Sensor, den ich an meine
selbt gebaute Wetterstation anschließen kann. Da ich keine
Grundtücksgröße wie Michael Jackson habe, ist mir die Idee gekommen,
die Nebel-Attenuation über Vielfach-Reflektionen eines roten
Laser-Transmitters zu messen. Skizze attached.

Fragen:
1. Geht das überhaupt ?
2. Wieviel Reflektionen brauche ich, um überhaupt was messen zu können
?
3. Wie groß ist Y als f(alpha, betta), wenn ich N Reflektionen
erreichen will ?

Ist vielleicht eine bekloppte Idee, aber man könnte zumindest mal
darüber nachdenken.

Ich würde mich über ein paar Anregungen freuen und bedanke mich schon
mal im voraus.

Manfred

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich an die Autobahn Nebel Sensoren denke, haben die einen Abstand
von ca. 50 m. Das wären in deinem Fall ca. 500 Reflektionen. Damit darf
zumindest das Loch im PVC Rohr nicht größer als 0.63 mm sein.

Ich vermute jedoch, daß die Strahaufweitung über diese Distanz größer
sein wird.

Über die Funktion f muß man noch mal genauer nachdenken.

Autor: Florian__ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich würde mal sagen: Je genauer du den ankommenden Strahl messen
kannst, desto kürzer kann die Strecke sein, aber mit Alufolie wird das
nix, auch mit normalen spiegeln dürfte das nicht zu machen sein. da
brauchst du spezielle laser spiegel, oder einen sehr genauen sensor!

Autor: Kausus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das kannste vergessen.

Die Unebenheiten in der Alufolie versauen dir den gewüschten Winkel Y
total.

Ausserdem, was hat das denn mit diesem Forum zu tun ?

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Florian:

Was meinst du denn mit: "je genauer du den ankommenden Strahl messen
kannst". Ich meine: je mehr Reflektionen, je größer die Dämpfung, je
höher die Messgenauigkeit.

Mit der Alu-Folie sehe ich so auch meine Probleme. Ist halt ein
Manufacturing Issue.

Autor: Arno H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nebel bedeutet eine Sichtweite von weniger als 1000m.
Bedingungen zur Nebelbildung sind: die relative Luftfeuchtigkeit
beträgt 100%, es müssen Kondensationskeime da sein und der Wind darf
eine bestimmte Stärke nicht überschreiten.
Du solltest also schon die anderen Bedingungen auswerten und auch eine
grösstmögliche Messstrecke nutzen. Eine Taupunktbestimmung dürfte der
erste Schritt sein.
Vielleicht hilft auch das weiter:
http://www.wsv.de/fvt/lichtte1/tragweite1/tragw_einf.html
Arno

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und hier findest du ein paar Ideen und Formeln zu dem Thema.
Peter

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und hier findest du ein paar Ideen und Formeln zu dem Thema.

http://www.umnicom.de/Elektronik/Projekte/Wetterst...

Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.