mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mega8 startet nicht?!


Autor: Megabug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe mal ein Problem. Und zwar wollte ich schon viele Jahre mit dem
Thema anfangen, aber hatte nie Lust. Naja, egal... hab nun angefangen
und direkt Probleme:

Der Atmel (Mega8) lässt sich beschreiben (PonyProg, Yaap) aber danach
tut er nichts weiter... die angeschlossenen LED's leuchten einfach
nicht (http://www.mikrocontroller.net/tutorial/io-basics). Diese sind
aber richtig angeschlossen, keine Sorge. :) Und ja, den ISP zieh ich
nach dem Schreiben auch ab... :D

Egal welches Programm, nix passiert auf den Ports. (Nachgemessen)

Was is da los? Hab die einstellungen mit yaap lt. dem Screenshot auf
der Page abgeändert.


Gruß

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal ob der Quarz tut!!!!

Autor: Niels Huesken (monarch77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, hab keine Glaskugel.
Sowas wie Quelltext, FuseBits-settings, genauere Aussenbeschaltung
wären interessant.

Autor: Niels Huesken (monarch77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Is ja nen toller Tip, andy...
Der ATmega8 tuts auch ohne Quarz.

Autor: Megabug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glaskugel brauchst du auch nich, wenn du mein Posting ließt :).

Steht ja drin, alles lt. tutorial (link is sogar dabei). Alle
einstellungen, etc. ;)


Gruß

Autor: raoul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo megabug,
es ist schon fast normal, dass die aller erste schaltung nicht
funktioniert. ich selber musste die einfache programmierschaltung 3 mal
aufbauen bis sie geklappt hat. mein fehler war eine falsche
stromversorgung (das so eine empfindliche schaltung mit einem normalen
handy aufladegerät was 5v bringt nicht geht, weiß ich jetzt). einfach
nochmal neu aufbauen! am besten aufm steckbrett.

mfg

Autor: Niels Huesken (monarch77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht so aus, als bräuchte ich doch ne Glaskugel, den im Tutorial steht
zwar, wie es sein sollte, aber nicht, was du gemacht hast. Das sind in
der Regel zwei völlig verschiedene Sachen.

hast du das 4433def.inc durch ein m8def.inc ersetzt?
Was sagen die FuseBits? Interner Oscilator eingeschaltet?
Betreibst du den AT8 über das STK oder im Steckboard?

Autor: Megabug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Das mit den Fusebits, etc. ist wie auf der Page eingestellt... Also so
wie es beim Mega8 sein sollte.

Ja, die m8def.inc hab ich eingetragen und ist auch da, wo sie sein
soll. Habe den Mega8 auf eine Platine gelötet mit den LEDs und 3
tastern. LEDs sind an PB0 - PB2


Gruß

Autor: Niels Huesken (monarch77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, so ist dir nicht zu helfen....

Autor: atmega8-Freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau mal nach ob du mit Ponyprog oder Yaap zum µC connecten kannst und
die aktuelle Fusebits auslesen .
wenn ja, funtioniert der Takt.
würde an deiner stelle lieber mal schaun' ob an RESET das gewünschte
HIGH Signal (VCC+) anliegt. Messe die Spannung auch an VCC, was da an
liegt. wenn du mit externem Takt arbeitest, messen was du auf
Takteingang gibst.

Autor: Niels Huesken (monarch77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Schaltplan wird das hier ne riesengrosse Rätselstunde.....

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Niels Huesken (Monarch77)


Ja der Mega8 tuts auch ohne Quarz aber wenn  man die Fuse Bits falsch
setzt tut er es eben nicht!!

Autor: Niels Huesken (monarch77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andi:
Lese er das dritte Posting in diesem Thread.

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVCC korrekt beschaltet? Nach dem Programmieren verifiziert, ob auch
wirklich die geschriebenen Daten drinstehen? Externer oder interner
Takt? Quarz richtig angeschlossen (möglichst nah an den Pins und die
Kondensatoren nicht vergessen)? RESET-Beschaltung korrekt?
Abblock-Kondensator angeschlossen? Meinst du mit "Hab die
einstellungen mit yaap lt. dem Screenshot auf der Page abgeändert."
die Fuses? Der "vorher"- oder "nachher"-Screenshot?


PS: Ich finde ja, daß man beim ersten Programm nicht gleich die Fuses
verstellen sollte. Der interne Takt tut's eigentlich ganz gut. Bei mir
auch mit dem seriellen Port, wenn man die Baudrate nicht zu hoch
einstellt.

Autor: Megabug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht jetzt alles... Schaltung war richtig, einstellungen und software
auch. Keine Ahnung, aber der hatte irgendwelche Probleme mit meiner
Stromquelle. Am Festplattenstromstecker vom Netzteil gings nicht, 12V
schaltnetzteil mit 7805 und kondensatoren dran ging auch nich. Erst per
USB Kabel hab ich den zum laufen bekommen...

Autor: Niels Huesken (monarch77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also hätte das zweite Posting so aussehen sollen:

"Überprüf' mal die Spannungsversorgung. Hat deine Schaltung 5Volt?"

Autor: Megabug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sie hatte 5V... das war nicht das Problem! Sondern wohl die
Stabilisierung...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.