mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Modellhelikopter


Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo. Ich will in den Modellhelikopter bau einsteigen. Kann mir jemand
sagen, wie ich anfangen sollte und wie teuer das etwa wird ?

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Modellhubschrauber bauen dürfte recht billig sein, ein bisschen Plastik,
etwas Metall. Wenn das Teil aber auch fliegen soll, dann wird es
deutlich teurer. Wende dich am besten an einen Modellsportverein in
deiner Nähe. (Da helfen auch die Verbände, zB DMFV weiter) Dort sitzen
die Profis, die dir alles genau erklären können.
Oft gibt es auch die Möglichkeit, das Fliegen im Lehrer-Schüler-Betrieb
auszuprobieren. Das ist dann wie in der Fahrschule, egal was du machst,
der Lehrer kann im Notfall (und der wird am Anfang häufig auftreten ;-)
) eingreifen. Eventuell kannst du von einem der Mitglieder auch
gebrauchtes Material erwerben, das ist dann deutlich günstiger als
Neuware und für den Anfang völlig ausreichend.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Franz,

wenn du mit rc-Modellbau eanfangen möchtest, bist dort besser
aufgehoben: www.rclineforum.de.
Ober du suchst dir nen Verein in deiner Nähe und sprichst mit den
leuten dort. Die können dir auch mittels dem oben angesprochenen
Lehrer-Schüler Betrieb dir das Fliegen zeigen.
Ich kann dir nur empfehlen, falls du noch keine Erfahrung im
Modellfliegen hast, vielleicht erstmal mit nem biligen Flächenflieger
anzufangen, um die Steuerbewegungen zu lernen. Ich spreche da aus
Erfahrung. Ich habe auch ziemlich viel Bruch produziert (zwar
Flächenflieger mit methanol), aber hubi ist noch nen bißchen
kritischer.

Also dann viel Spaß ist nen wirklich schönes hobby

Autor: Asterix-007 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin, moin,

ich kann mich da meinen Vorrednern nur anschließen!! Auch halte ich den
Erwerb eines Simulators (Aerofly pro deluxe, Reflex XTR) für unbedingt
notwendig. Hier kannst du deine Reflexe (Steuerbewegungen) trainieren.
Das schöne am Simulator ist, das er dir immer wieder ein neues Modell
hinstellt, kostenlos!! ;-))  Damit hat sich dieser in kürzester Zeit
amortisiert und du kannst im Winter schon ein wenig "fliegen".

Ansonsten, Verein suchen das ist das einfachste!!

Viel Spaß!

mfg

Asterix-007

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Auch halte ich den Erwerb eines Simulators (Aerofly pro deluxe,
> Reflex XTR) für unbedingt notwendig.

Das ist doch etwas übertrieben. Unbedingt notwendig ist er nicht.
Generationen von Modellfliegern haben's auch ohne geschafft. Aber von
Vorteil ist er mit Sicherheit, denn man kann so erst einmal die
grundlegende Steuerung lernen. Virtueller Bruch ist halt doch billiger
als der echte.
Ein weiteres Thema ist die nötige Haftpflicht-Versicherung. Die
Privat-Haftplficht deckt das in der Regel nicht ab.

Autor: Karl heinz Buchegger (heinzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und bei Heli's wird Bruch ganz schnell teuer.
Ich weiss, wovon ich spreche :-)
Die 100 Euronen die man fuer einen Simulator ausgibt, sind
ganz schnell wieder herinnen.
Nicht nur grundlegende Steuerung kannst mit dem Ding trainieren,
auch die Reflexe im Schweben. Die Dinger haben ein unglaublich
realistisches Flugverhalten.

Fuer Flaechenfliegen allerdings halte ich einen Simulator fuer
tatsaechlich 'rausgeschmissenes Geld'. Ein paar Bier fuer einen
netten Kollegen der einem in einer brenzligen Situation hilft,
sind billiger.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob der Kollege nach ein paar Bier noch in den brenzligen Situationen
eingreifen kann ? ggg

Nee im Ernst, ich bin auch im Verein und da ist immer eine helfende
Hand, bei 3 Leuten die man fragt, bekommt man 5 Meinungen, aber zahlt
auf jeden Fall weniger 'Lehrgeld' als wenn man alles alleine macht.

Vor allem auch wenn man Heli fliegt wie ich, ist es immer von Vorteil,
wenn man Tips & Tricks von den erfahrenen Kollegen bekommt.

Autor: TobyTetzi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde definitiv erst mal einen Verein aufsuchen.
Desweiteren zu einem simulator, wie den Easy Fly, oder Aerofly Prof.
Ein Reflex XTR oder auch ein realflight, oder AeroFly Deluxe muß man
nicht haben. Und teuer sind die zu dem noch.

Ich selber habe vor 10 Jahren mit dem Helifliegen auf einer Wiese
angefangen.
Ohne frende Hilfe. das ist auch der Grund, warum ich erst seit acht
Jahren fliegen kann.
Ohne Hilfe geht es kaum.

Zur Versicherung, solange das Modell unter einem Kilo wiegt, übernimmt
es die private Haftpflicht.
Darüber hinaus z.B. der DMFV, Deutscher Modell Flieger Verband.
Da gibt es dann noch vier Varianten.
1. Versicherung nur auf den Heimischen Platz
2. Versicherung überall und auch im Ausland
3. und 4. sind wie 2., nur die Deckungssumme ist anders.

Ich empfele dir, erstmal einen Sim kaufen.
Entscheidungshilfe gibt es auf www.rc-sim.de
Dann würde ich mir einen Kyosho Caliber M24, oder einen Ikarus Piccolo
zulegen.
Wenn es etwas mit Verbrenner sein soll, einen Raptor 30,
für etwas mehr Geld, einen Raptor 50.

Aufkeinen Fall so ein Spielzeug, wie bei Ebay !!!

Bei weiteren Fragen, kannst Du dich gerne bei mir melden.

Gruß Toby

TobyTetzi@t-online.de

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Karl Heinz: (Dich trifft man auch überall und zu allen Themen :) )

> Fuer Flaechenfliegen allerdings halte ich einen Simulator fuer
> tatsaechlich 'rausgeschmissenes Geld'.

Für den blutigen Anfänger kann er durchaus sinnvoll sein, aber in dem
Fall reicht auch ein einfacher Simulator wie EasyFly oder FMS.

Ein teurer Simulator kann sich bei der Flächenfliegerei dann lohnen,
wenn man Kunstflug betreiben will. Das präzise Aussteuern der Figuren
braucht sehr viel Übung, und eine Simulation muß sehr realistisch sein.
Und beim Torquen ist man eh nicht mehr weit von der Heimtücke eines
Helis entfernt :)

@TobyTetzi:

> Zur Versicherung, solange das Modell unter einem Kilo wiegt,
> übernimmt es die private Haftpflicht.

Das muß man sich aber unbedingt vorher schriftlich geben lassen, sofern
das nicht im Vertrag ausführlich angegeben ist, denn wie gesagt sind
Schäden durch Modellflugzeuge oft gar nicht eingeschlossen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.