mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Pollin


Autor: Hermann Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Hat jemand Erfahrung, wie die Qualität bei Pollin ist? Da würden mich 
besonders die billigen Sortimente interessieren. Bekommt man da nur 
nutzlosen "müll" oder rentiert sich's am Ende?

Hermann

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Widerstände, Kondensatoren und ICs sind alle nutzloser Müll aus 
Russland. Nur die LED-Anzeigensortimente sind ganz nett.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

wie sieht es aus mit den smd Sortimenten. Auch alles müll.

gruss georg.

Autor: Hermann Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was bekomm ich da so in etwa? Sind die Qualität Teile schlecht oder 
bekomm ich lauter ungebräuchliche Größen? Und was haltet ihr von den 
Transistorsortimenten und den billigen Displays?

Hermann

Autor: thomas b (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erfahrungen mit Pollin:

Montagesortiment: Produktionsreste wäre eine bessere Bezeichnung, selbst 
Holzabfälle waren dabei!!!

Widerstandssortiment: nur 3 oder 4 Werte, dafür davon Massen

Quarzsortiment: nur 3 Werte, dafür davon viele, Qualität keine Ahnung, 
da die Werte (10-16MHz) nie gebraucht

Einzelteile waren immer ok, Sortimente immer Müll.
Habe allerdings seit 95 nicht mehr bestellt.
Katalog hat sich nicht viel verändert.

cu tb

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Widerstände und Kondensatoren kommen in sehr ungebräuchlichen 
Ausführungen (Ostblock?), sind alt und ziemlich unansehnlich, und 
meistens sind viel zu viele von einem einzigen Wert dabei, so dass man 
praktisch nichts damit anfangen kann. Bei den Transistoren waren, falls 
ich mich richtig erinnere, auch gegurtete Standardtypen (BC547 usw.) 
dabei.

Gruß
Andreas

Autor: M. G. (sirmel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand Erfahrunge mit µCs (speziell ATMEGA32)? Ich hab mir jeztz 3 
mal welche bestellt und jedes mal waren die Beinchen verbogen, Kartzer 
auf den µcs als wären sie schon benutzt worden und 
programmierschwierigkeiten hatte ich auch. Kann einer meine Erfahrungen 
auf dem gebiert teilen?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. G. wrote:
> Kann einer meine Erfahrungen auf dem gebiert teilen?

Ja.
Dass Pollin alles in Plastiktüten verpackt (selbst 144 polige CPLDs 
werden eine eine Plastiktüte geschmissen!) ist bekannt. Wie die Pins 
aussehen wenn daneben ein Trafo im Karton liegt kann sich jeder leicht 
denken.
AVRs habe ich da nur einmal gekauft, das waren ATtiny2313. Diese waren 
programmiert, die Fuses verändert und die Lockbits gesetzt. Angeblich 
ist darin die Software von irgendeiner Fernbebienung die Pollin als 
Bausatz verkauft.
Da die Lockbits gesetzt waren, musste man erstmal einen Chiperase 
machen.
Seitdem kaufe ich da keine AVRs mehr.

Autor: Karlheinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Rat: Pollin lieber nicht!

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gibt es eine lange Diskussion bei Fingers elektrischer Welt drüber:
http://f3.webmart.de/f.cfm?id=1663923&r=threadview...

Autor: Mandrake (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich beziehe von dort nur Aussschlachtware und billige Netzteile. Alles 
andere bestellt man besser bei Reichelt und Co. Oder man geht auf den 
Sperrmüll und schneidet sich ein paar Platinen aus alten TVs da hat man 
bestimmt genau soviel Qualität nach dem Auslöten.

Gruß

Mandrake

Autor: Martin Vogel (oldmax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Also, ich habe mit Pollin keine schlechten Erfahrungen gemacht. Bei 
fehlerhafter Auslieferung gab's anstandslos Ersatz. Ein Bausatz war mal 
mit zu großen Gehäuse ausgeliefert worden und da ich bereits angefangen 
hatte, diese einzulöten, wurde mein Hinweis auf die Größe mit einem 
neuen BAusatz belohnt. Kostenlos, versteht sich. Auch Atmegas habe ich 
bestellt, waren alles original Neuware. Also, keine Ahnung was ihr da so 
geliefert bekommen habt, ich war und bin zufrieden mit Pollin. Aber 
sicherlich gibt's auch Reichelt und Conrad, ETT und einige mehr. Muß man 
halt sehen, was man braucht.
Gruß oldmax

Autor: M. G. (sirmel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok vielen Dank für eure Antworten. Werd mal schauen ob ich die µCs nicht 
doch woanders her beziehe

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muss wissen, was man da bestellt. In manchen Fällen kriegt man bei 
Pollin zwar alte Bauteile, aber dafür Original-Markenware, wo Reichelt 
dagegen Plagiate oder Schiena-Müll anbietet...

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven P. wrote:
> Man muss wissen, was man da bestellt. In manchen Fällen kriegt man bei
> Pollin zwar alte Bauteile, aber dafür Original-Markenware, wo Reichelt
> dagegen Plagiate oder Schiena-Müll anbietet...

Ja, Beispiele sind MC34063, oder auch LM2576 (letzteren zu sehr 
günstigen Preisen!).

Autor: O. St. (trekstor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
Also Ich habe bis jetzt 7 mal Pollin bestellt und kein einziges Mal war 
die Bestellung komplett oder richtig. Ich musste immer wieder hinterher 
telefonieren und einmal meinten die das ich per Fax bestellt habe obwohl 
wir nichtmal eins haben kopfschüttel Aber ansonsten haben die alles 
Anstandslos umgetauscht bzw ersetzt.
Um auf die Qualität zurückzukommen, im großen und ganzen ist die ok.
Also ICs bestelle ich da nicht weil die bei 3 Versuchen immer verbogen 
waren.
Allerdings hat Pollin auch coole und günstige Sachen wo die Qualität 
stimmt.

Grüße

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zusammengefasst: Es gibt viele preisgünstige Restbestände.

Ob diese verbogenen Beine wirklich bei Pollin entstanden sind oder bei 
irgendeiner Firmenauflösung diese Teile mit der Schaufel "sortiert" 
wurden, lässt sich später schlecht nachverfolgen.

Hatte bisher wenig Probleme, wenn man weiß was man erwarten kann.

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann dir von Pollin Spannungsregler zeigen, die müssen in Salzlake 
oder ähnlichem gelagert worden sein. Bei denen "verfault" die Verzinnung 
an den Anschlussbeinen wie ich das sonst bei überlagerten Bauteilen noch 
nie gesehen habe.

Weitere Erfahrungen mit Pollin: Keine Bestellung bei der nicht 
irgendeine Reklamation notwendig gewesen wäre. Sortimente sind bei 
vielen Versendern ziemlicher Mist, bei Pollin ist es noch schlimmer. Da 
zahlt man für das Privileg Elektronikschrott zu entsorgen. Die 
Verpackung bei Pollin ist unzureichend. Die Beschreibung mancher Artikel 
war grenzwertig, nicht direkt falsch, aber einen Hauch an der Realität 
vorbei.

Die Bearbeitung von Reklamationen läuft normalerweise gut, eine Ausnahme 
von dieser Regel hat mich irgendwann zur Besinnung kommen lassen und 
seitdem habe ich Pollin nicht mehr mit meinem Geld beglückt.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist halt wie bei allen Sortimenten: Eine Glückssache.
Ich habe schon viele Sortimente und andere Sachen durchprobiert. 
Manchmal hat man Glück und bekommt für 5€ brauchbare Sachen im Wert von 
>50€, das nächste mal kann man das Zeug eigentlich direkt in die Tonne 
kippen.
Das mit den verbogenen Bauteilen ist nervig, aber wenn man das weiß und 
die Bestellung daraufhin optimiert (z.B. nie Trafos und Displays 
gemeinsam bestellen), dann funktioniert das ganz gut. Notfalls halt 
reklamieren wenn die Pins komplett ab sind. Pollin liefert halt 
Bastlerware. Ab und zu kann man da auch echte Schnäppchen machen, aber 
generell eine Spitzenqualität oder immer Müll zu erwarten, das kann man 
nicht.

Nur an der Verpackung, bzw. an der Schulung der Mitarbeiter sollten die 
noch etwas arbeiten. Dass die Lagerarbeiter der Unterschied zwischen 
einem Mosfet und einem Bipolartransistor kennen, erwarte ich auch gar 
nicht.
Aber wenn auf dem Etikett Kabel steht, und stattdessen Batterien drin 
sind, dann frage ich mich schon, ob die Mitarbeiter überhaupt mitdenken 
oder nur dumm nach Nummern aus dem Regal nehmen. Ähnliches gilt für 
Sachen auf denen 10er Packung steht und dann nur ein einzelnes drin ist.

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber wenn auf dem Etikett Kabel steht, und stattdessen Batterien drin
> sind, dann frage ich mich schon, ob die Mitarbeiter überhaupt mitdenken
> oder nur dumm nach Nummern aus dem Regal nehmen. Ähnliches gilt für
> Sachen auf denen 10er Packung steht und dann nur ein einzelnes drin ist.

Als ich noch bei Pollin bestellt habe, habe ich versucht dem Service 
folgendes Problem klar zu machen: Statt eines 15cm langen 
konfektionierten Leitungssatzes wurde ein 1m langes geliefert. Beide 
gibt oder gab es im Pollin-Katalog, aber mit unterschiedlichen 
Bestellnummern. In der Verpackung mit der Bestellnummer für 15cm lag ein 
1m Leitungssatz. Es erfolgte eine Ersatzlieferung. In einem Tütchen mit 
der Bestellnummer für ein 15cm Leitungssatz lag wieder ein 1m 
Leitungssatz. Wissen wollte man von dem problem nichts. Auf eine weitere 
Nachlieferung habe ich verzichtet.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch schon erlebt. Beschriftung richtig, Inhalt falsch. Nur habe ich 
nach entsprechender Reklamation dann die richtige IC-Fassung bekommen.

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benedikt K. wrote:
> Es ist halt wie bei allen Sortimenten: Eine Glückssache.
> Ich habe schon viele Sortimente und andere Sachen durchprobiert.
> Manchmal hat man Glück und bekommt für 5€ brauchbare Sachen im Wert von
>>50€, das nächste mal kann man das Zeug eigentlich direkt in die Tonne

jo die Sortimente sind Glücksache hab die quartz und die ZF-Dioden 
ausprobiert allerdings war des beides nicht so entteusend sind werte 
zwischen 4 und 19Mhz sind sogar verwendbar wen man net umbedinkt 
zeitkritische sachen macht nutze ich diese.

bei den ZF hatte ich auch glück 200x 3,1, 200x 3,4, und 200x 5,1 der 
rest war 12,1 24,1 aber des hatte sich den doch mal gelohnt man muss:P
 halt immer so im Hinterkopf behalten das pollin grösten teils tv sachen 
hat da kann man recht gut einschätzen was man bekommt.

Autor: Dieter S. (accutron)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Offenbar hat Pollin ein (Qualitäts-)Problem beim Verpacken. Hatte auch 
schon Reklamationen deswegen. Aber, was man Pollin zugute halten muss: 
Er ist absolut kulant und schickt sofort Ersatz, ohne Wenn und Aber. 
Wenn sie das Verpackungsproblem noch in den Griff bekommen, machen sie 
einen guten Schritt nach vorn.

Dieter

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Er ist absolut kulant und schickt sofort Ersatz, ohne Wenn und Aber.

Meistens zumindest. Ich hatte eine unfreundliche Diskussion mit der sich 
Pollin für mich erledigt hat. Vielleicht weil ich in der Beschwerde auch 
zum Ausdruck gebracht hatte, dass ich ziemlich die Nase voll davon habe 
bei jeder Bestellung irgendwas reklamieren zu müssen. Besonders, da 
Pollin die unangenehme Eigenschaft hatte Kleinteile in einer viel zu 
großen Verpackung zu versenden.

Die Verpackung gilt postalisch wohl noch als Brief, praktisch passt sie 
in keinen Briefkasten. Das bedeutete, für jede Nachlieferung ein paar 
Kilometer zur nächsten Poststelle zu fahren, dort in einer Schlange zu 
warten bis man einen Karton mit etwas Werbung und einem lose drin 
rumfliegenden Teil bekam. Die Zeit und die Fahrtkosten spare ich mir 
lieber.

> Wenn sie das Verpackungsproblem noch in den Griff bekommen,

Das Verpackungsproblem gibt es seit Jahren. Ich habe den Eindruck, es 
fehlt einfach am Willen das zu ändern. Die müssen ihre Restposten so 
billig einkaufen, das es sich immer noch rechnet lieber dreimal was 
defektes zu ersetzen, als einmal richtig zu verpacken.

Autor: Anja zoe Christen (zoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Norgan wrote:

>
> Das Verpackungsproblem gibt es seit Jahren. Ich habe den Eindruck, es
> fehlt einfach am Willen das zu ändern. Die müssen ihre Restposten so
> billig einkaufen, das es sich immer noch rechnet lieber dreimal was
> defektes zu ersetzen, als einmal richtig zu verpacken.

Conrad veschickt die Teile auch ungepolstert; wenn man Glück hat ist ein 
zusammengeknülltes Stück Packpapier drin, aber das wars auch schon. 
Pollin legt wenigstens einen Rücksendeschein bei wenn man Sachen 
retournieren will, das macht der Conrad nicht.

Wenn man weiß, daß man Billig- bzw. Restwaren einkauft, ist Pollin doch 
OK.

Zoe

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.