mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik kein multimeter vorhanden


Autor: nutter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mein mikrocontroler funzt immer noch nicht. bin in einem internat und
hab hier leider kein multimeter zur verfügung.
ponyprog meldet das es keinen controller findet.
am isp kabel liegt es nicht

meine frage:
wenn ich am GND ausgang des controllers eine led mit vorwiederstand
hänge und dan mit der led auf GND gehe dann müsste sie doch leuchten
oder hab ich da gföbere verständnisprobleme

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

"wenn ich am GND ausgang des controllers eine led mit vorwiederstand
hänge und dan mit der led auf GND gehe dann müsste sie doch leuchten
oder hab ich da gföbere verständnisprobleme"

Also wenn du das meinst, was du geschrieben hast, hast du sehr grobe
Verständnisprobleme. Ein Controller hat keinen GND "Ausgang". Der GND
Anschluss dient der Spannungsversorgung und entspricht 0 Volt. Genau so
gut kannst du Die LED auch an das "normale" GND deiner Schaltung
anschließen. Zwischen GND und GND brauchst du keinen Vorwiderstand -
die LED wird so oder so nicht leuchten. Wieso auch. Du benötigst ja
eine Spannung, damit die LED leuchtet - die wirst du zwischen 0 und 0
Volt wohl kaum kriegen.

Versuch mal, die LED zwischen VCC (=5 V) und GND anzuschließen.
Wichtig: Der Widerstand sollte richtig dimentsioniert sein. Probiers
mal mit 1 Kiloohm - das ist zwar zu viel, aber die LED leuchtet dennoch
sichtbar. Außerdem darfst du die LED nicht verpolen - also die Kathode
der LED an GND, die Anode der LED über den Widerstand gegen VCC.

Dass du einen Controller so nicht zum laufen kriegst, wundert mich
eigentlich nicht. Widerstand schreibt man außerdem OHNE E!!

Viele Grüße
Steffen

Autor: Manos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist für Dich ein Ground-Ausgang?

Wenn Du an einen I/O-Pin das LED dranhängst und das andere Ende über
einen Wiederstand auf GND ziehst mußt Du den Port high schalten damit
was leuchtet...

Besser wäre aber das LED über den Wiederstand auf Vcc zu legen und über
den Port auf GND schalten.

Da Du nicht angegeben hast welchen MC zu verwendest kann ich halt nur
sagen dass die Atmels Low-schaltend mehr Strom vertragen als
High-schaltend...

Autor: Steffen L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ohne multimeter oder so kannst Du Fehlersuche vergessen.
Das ist so was wolltest Du mit verbundenen Augen von Frankfurt nach
Berlin laufen.

Autor: Manos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Widerstand schreibt man außerdem OHNE E!!"
Argh.. den gleichen Fehler gemacht schäm

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Nutter:

Gibt's im Internat vielleicht nicht doch ein Werken-, Physik- oder
Technik-lehrer der Dir evtl. etwas helfen kann? Fragen schadet nie.

Autor: dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der ISP richtig eingestellt ?

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Manos:

Dass Atmels sinkend mehr Strom liefern können als sourcend, stimmt
nicht. Schau mal ins Datenblatt des AtMega8. Dieser kann sowohl 20 mA
sourcen, als auch sinken bei 5V.

Viele Grüße
Steffen

Autor: nutter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe einem atmega16
da ist auf pin 10 vcc
und auf 11 gnd

ich möchte nur prüfen ob der mikrocontroler funktioniert. programmieren
kann ich nur über ISP also ich besitze kein galep oder sowas. ich hab
bei ponyprog den atmega16 angegeben

Autor: nutter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wäre auch hilfreich wenn mir wer sagen könnte wie ich überprüfe ob der
controler überhaupt noch lebt. also das ich sehe das er irgendwas macht

Autor: nutter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist kein richtiges internat sondern eher ein schüler heim und ich hab
schon gefragt es gibt keinen der sich auskennt.bzw ein multimeter oder
oszi hat.

das zwischen gnd und gnd keine spannung ist ist mir auch klar.
also wenn das led mit vorwiedersdand über den port an gnd hängt und
leuchtet heist das ja nich das der controller funktioniert.

das ISP dürfte richtig eingestellt und angeschlossen sein. hab
schaltung und kabel mehrere male überprüft.

Autor: dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. hast Pony prog Calibriert
2. welchen ISP hast du angeben?
3. Wenn du den ATMEGA angeschlossen hast und der ISP richtig mit ATMEGA
 verbunden ist solltest du auch mit Ihn Kommunizieren können.

Autor: nutter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ponyprog ist calibriert.

hab parallel ISP angegeben und der test von ponyprog sagt "TEST OK"

hab den parallel isp programmer von der seite hier nachgebaut:
http://s-huehn.de/elektronik/avr-prog/avr-prog.htm

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du könntest mit einem Multimeter die Stromaufnahme messen ;-) Spaß

Also ohne Multimeter würde ich es an deiner stelle so machen wie ichs
auch immer mache. Ich habe ein langes Kabel. Das Eine Ende kommt an GND
und am anderen Ende ein Fuss von der LED (-)(Dazwischen noch ein
Widerstand). Nun kann man die Anode von der LED auf irgendeinen anderen
Kontakt drücken und man sieht ob dort Spannung vorhanden ist.

Du must schauen ob an jedem Pin die benötigte Spannung anliegt. Dann
testen ob die IPS Schnittstelle OK ist. Die Prüf-LED mit dem Reset-Pin
vom MC verbinden und dann muss die leuchten. Wenn man nun über Ponyprog
programmiert muss die LED ausgehen. Man kann dann fall die LED ausging
noch in der Config von Ponyprog die Programmiergeschwindigkeit senken.
Ist warscheinlich bei sehr langen Leitungen welche schlecht verlegt
sind sinnvoll.

Was auch sinvoll wäre ein Messgerät. Über kurz oder lang muss ich mir
zusätzlich auch noch ein Oszi kaufen denn selbst wenn man das alles nur
als Hobby betreibt irgendwann arbeitet man mit Signalen wo man mit einer
leuchtenden LED nix mehr mit anfängt.

Autor: nutter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ulrich so mach ich es doch auch zumindest hab ich das isp kabel damit
überprüft. ein multimeter hab ich eh aber das liegt zuhause und da komm
ich erst in ner woche hin

Autor: dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und AVR I/O ISP ist eingestellt ?
versuche auch DT006 wenn es das gibt.

Du weist das der µC Betriebspannung 5V braucht, beim Proggen

Autor: nutter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
müssen es genau 5v sein? ich habe nur 4,5 zur verfügung
laut datenblatt reichen 4,5V auch aus.

ja habe AVR i/o eingestellt
bei DT006 meldet es auch "falsches oder fehlendes device (-24)"

an welchen pins sollte eine spannung liegen?
messe mit der led nur an vcc und avcc eine spannung sonst ist alles auf
low

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf jeden fall sollte normalerweise am Reset-Pin 5V anliegen und wenn
der programmierversuch gestartet wird sollten  0V anliegen. auf Miso
und mosi sollte man was blinken sehen(bzw. da es zu schnel blinkt
sollte sie ganz wenig leuten im dunklen testen...) wenn man eine LED
dranhängt

Autor: nutter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also miso und mosi machen nix. und reset auch nciht

von meinem reset bin geht eine diode (in sperrichtung) und ein 10k ohm
widerstand auf vcc und ein 47nf kondensator auf gnd. das ist doch
richtig so?

Autor: dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
4,5V sollten reichen
+ Pol an pin 10
- Pol an pin 11

ISP soll an :
SS -> PIN5
MOSI -> PIN6
MISO -> PIN7
SCK -> PIN8

wenns nicht klappt baue dir doch mal den nach www.comwebnet.de
Entwicklungsboard. Ist ein ähnlicher wie dieser aber ein DT006
ist auch unter Bascom und WINAVR benutzbar.

Wenn du XP (oder W2000) benutzt braucht noch DLPORTIO Programm.

Autor: nutter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was macht der pin ss?
der isp programmer von s-huen.de benutzt diesen pin nicht. nur mosim
miso, sck, reset, und gnd

benutze xp ist dieses DLPORTIO programm zwingend erforderlich?

Autor: dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry mit ss, stimmt den brauchts du nicht.
den DLPORTIo braucht du sonst klappt die Kommunication nicht!

Ich denke da liegt der Fehler!
Suche mal in  Google danach.

Autor: nutter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe das programm installiert vermutlich muss ich in dem programm auf
hex drücken und auf read oder write je nachdem ob ich programmieren
oder lesen will.

funktioniert auch mit dem programm nicht.

ich kann doch an jedem pin vom controller 5 volt anhängen ohne ihn zu
zerstören oder?

Autor: dirk (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo - hast du dein PC mal neu gestartet?

das mit READ un d Write dient zum Testen.

Und dann mal PonyProg neu Testen lassen.

Und Kalibrien, sonst würde ich sagen das Problem ist der ISP

Anbei DT006 IO ISP - der geht auch unter PonyProg er ist ähnlich
aufgebaut, wie deiner , er zwei Widerstände mehr dran.

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja wenn du an jeden Pin 5V anschließt passiert nix ;-) Wort wörtlich.

Ich glaube dir fehlen noch die Basics.

Du musst mal die Begriffe:
GND, Ground, Masse, Bezugspunkt, VCC, 5V, Spannungsdifferenz uvm.
Richtig Zusammenwürfeln bevor du dass nicht zu 95% beherschen tust,
solltest du dich erstmal damit beschäfitgen.... hart aber wahr.

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ergänzung:
Kommt natürlich drauf an wie dein Beitrag gemeint war ....

Autor: nutter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja habe neu gestartet
wenn ich read und write gegklickt habe wie sehe ich dann ob der test
erfolgreich war. bei mir passiert da garnichts.

funktioniert noch immer nciht. ich denke auch das es am ISP liegt.
also ich habe jetzt zwischen den pull up wiederstand vom reset und dem
controller eine led gehängt. und sie leuchtet. die müsste ja ausgehen
wenn ich mit ponyprog programmieren will oder?

jednfalls leuchtet sie weiter also denk ich mir das kein reset passiert

Autor: dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei read und Write - kannste eine Adresse ein geben und gucken ob
sich was ändert. Wenn nicht stimmt was mit der Installtion nicht.

Jo blinken sollte es bei dir!

Autor: nutter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
werd mal schauen ob sich mir morgen in der schule ein lehrer erbarmt und
mir hilft.

da kann ich dann auch mim oszi prüfn. das problem ist halt das mir das
die lehrer während der unterrichtszeit erlauben

Autor: nutter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so habe auf den controller in der schule  mit einem galep4 ein programm
geschrieben. das hat einwandfrei funktioniert.

habe auch mit oszi durchgemessen. wenn ich im ponyprog was gemacht habe
dann ging der reset auf low und der miso zuckte. das ist ja ganz normal
aber der sck ging auch auf low und der mosi machte garnichts. ich habe
jetzt den programmer aufgebaut:
http://rumil.de/hardware/avrisp.html

pony prog meldet trotzdem das es keinen controller findet.

hat noch jemand eine idee?

Autor: nutter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aja kann es an meinem 1 meter langen 6polig geschirmten kabel liegen?

einmal hatte ich im pony prog auch die fehlermeldung "controller
antwortet nicht"

Autor: dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann sein - mein ISP ist ca 20cm.

Autor: unbekannt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WiEderstand wird immernoch ohne E geschrieben.

Autor: nutter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja und er wird auch immer ohne e geschrieben werden, ich geh jetzt das
letzte jahr in eine elektronik fachschule wenn ichs bis jetzt nicht
gelernt hab dann werd ichs nie lernen. und meine note in deutsch könnt
ihr euch bestimmt alle vorstellen

Autor: nutter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok ich habe jetzt auch ein 20cm kabel. funktioniert trotzdem nicht.
ich hab da mal auf der seite was davon gelesen das die kapazitäten im
steckport die frequenz wegfressen oder irgendsowas.
habe einen 16mhz quarz. kanns da wirklich probleme am steckbord geben?

Autor: Mikro Avr (mikroavr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also von der Logik her , würde ich sagen das deine Schaltung zum
Contoller nicht richtig ist. Wenn diese auch richtig ist kann bin ich
auch am Ende. Vielleicht eignet sich das Steckbrett nicht, was ich
nicht glaube.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.