mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 2 LEDs mit ->einem<- digitalem Signal leuchten lassen


Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

weiß jemand eine möglichst einfach Möglichkeit, mit einem digitalem
Signal (z.B. µC oder Gatter) zwei LEDs zum leuchten zu bringen?
Also 0 - LED0 und 1 - LED1.
Meine einfachste Möglichkeit besteht schon aus 3 Widerständen und einem
npn: Bei 1: LED1 über npn ein, bei 0 LED0 von Vcc ein.
Nur über 2 Widerstände geht wohl nicht, oder?

Hab' auf der Platine noch ein NAND übrig, damit klappt's sicher aber
für die Zukunft wär's nett, wenn jemand eine Idee hätte.

Alex

Autor: Dan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So vielleicht?

µC 1 untere LED leuchtet
µC 0 obere LED leuchtet

µC --------|<---R--- Vcc
    |
    ------->|----R---GND

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leuchten dann nicht beide..

Autor: Michael Frangenberg (startrekmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, außer wenn vom µC kein definierter level kommt.

Es stimmt schon, dass theoretisch der Strom direkt über beide LED
fließen könnte, jedoch nicht, wenn der µC da Vcc oder GND in die Mitte
legt. Ich hab hier auch so ne Schaltung in Betrieb, beim Einschalten
leuchten halt beide relativ schwach, weil da kein gescheiter level in
der Mitte liegt.

Autor: Carsten St. (carsten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, da immer nur in einem Zweig ein genügend hoher
Potentialunterschied ist:

Autor: Andreas Haimberger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alexander
Ich nehme an, du willst eine Art Logiktester bauen. Siehe dazu
folgenden Thread, da findest du eine passende Schaltung dazu:
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-40600.html#40600

Diese Schaltung zeigt dir mit einem einzigen Eingang vier mögliche
Zustände an:
Low (grüne LED leuchtet)
High (rote LED leuchtet)
Tristate (beide LED dunkel)
Wechselspannung (beide LED leuchten), z.B. Prozessortakt oder
PWM-Ausgang, etc.

Theoretisch wäre bei der "Tristate"-Anzeige auch noch möglich, dass
du eine Gleichspannung von 2-3V am Eingang hast, dann sind ebenfalls
beide LEDs finster. Da dies aber bei Logikschaltungen ein
"verbotener" Zustand ist, kann man das ausser Acht lassen.

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dan: wollte dir eben widersprechen, bis ich
Ulrich's Beitrag gelesen hatte.

Klar klappt das so, hatte aber den gleichen Denkfehler wie Dan.

Ist nicht für einen Logiktester, ich hab' eben nur noch einen Pin frei
um am Frequenzzähler kHz oder Hz anzuzeigen ;-)
Mit 'ner Erweiterung in höhere Sphären wird's dann halt nix.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.