mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RBG-LED per PWM ansteuern


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will mit einer RBG-LED per PWM verschiedene Farben erzeugen.

Mein Problem: Ich habe drei PWM-Ausgänge von meinem Controller.
Die LEDs kann ich nicht direkt an die Ports hängen.
Kann ich da denn FETs benutzen? Der Strom wird nicht höher als 40mA
sein (2 SMD-RBG-LEDs parallel) Was für Typen würder ihr empfehlen
(SMD)? Die Ausgangsport sind 3,3V-Ports. Brauche ich sonst noch Teile
(Kondensator)?

Autor: Bri (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
40mA zu schalten ist ziemlich unkritisch. Ich würde Bipolartransistoren
nehmen. Da kannst du im Prinzip alles nehmen, was du in deiner
Bastelkiste findest. Ein FET ist ungünstig, da du keinen finden wirst,
der bei 3.3V durchsteuert. Bei einem Bipolartransistor musst du noch
einen Basiswiderstand vorsehen. Bei Verstärkung 50 würde der sich so
berechnen lassen:

R = (3.3V - 0.7V) / (40mA / 50 * 2)

R sollte also kleiner als 1.6kOhm sein.

Du brauchst dann noch Vorwiderstände für die LEDs und muss darauf
achten, dass die Flußspannung der LED nicht höher als 3.3V ist (falls
du nur eine Versorgungsspannung hast)

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bri:

> Ein FET ist ungünstig, da du keinen finden wirst,
> der bei 3.3V durchsteuert.

Das ist natürlich Unsinn. Es gibt hunderte solcher FETs. Z.B.:

Zetex:   http://www.zetex.com/3.0/b2-2.asp

IRF:     http://www.irf.com/   (Beschissene Suche, selber suchen!)

OnSemi:  http://www.onsemi.com/  (Ebenfalls beschissene Suche)

Philips: http://www.semiconductors.philips.com/  (Suche ist...)

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Immer diese Tendenz, alles mit FETs zu machen, wo für solche Zwecke doch
Bipolartransistoren für 2-4 Cent die beste Lösung sind.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre es denn noch ratsam, an jeden PWM-Port einen Kondensator zu hängen?

Autor: tf1973 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bei LED oder Lampen-PWM's brauchst du in der Regel keine
Kondensatoren. Eine entsprechend hohe PWM-Frequenz vorausgesetzt
flimmern die LEd's dann einfach schnell genug ohne das es negative
Nebenwirkungen gibt.

Thomas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.