mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bastelleien - Friedhof


Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt hab ich doch tatsächlich in der Zeitung einen Artikel über eine
Rattenfalle gesehen, die Die Viecher mit Co² tötet und eine Sms an den
Schädlingsbekämpfer sendet.

Diese Säcke waren schneller als ich. ÄRGER
Hatte den Prototyp schon gebaut.
--> Infrarotlichtschranke, Falltür mit Endschaltern und E-Motor, sowie
Verriegelungsbolzen aus ner Klingelspule, Behälter zum Befüllen mit Co²
aus dem Wassermax.

OK, auf die Sache mit der Sms bin ich noch nicht gekommt, wenn ich
ehrlich sein soll. Aber der Rest war schon in Arbeit. Toll, wieder zu
spät.

Wahrscheinlich werden mir die anderen Ideen auch noch vorweggenommen.

Ich eröffne hiermit einen Friedhof für schlechte Erfindungen.
Mögen sie in Frieden und für immer Ruhen.

1. Diskokugel- Ohrringe.
Der Clou ist das an die Ohroberkannte kleine LED- Spotlights angeklipst
werden. Die Zellen wandern hinter das Ohr. (Vorrichtung von einem
Headset (die man sich hinter das Ohr steckt) zweckentfremden. Der Led-
Spot fällt auf die Miniatur - Diskokugeln die an den Ohrläppchen
baumeln und erzeugen den ultimativen BLINGBLING- Effekt. Wirklich
sinnvoll nur auf Kostüm- Partis wenn man auffallen möchte oder für
Travestie - Künstler.

Autor: tadaeus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wirklich sinnvoll nur..."

Ob dieser Schwachsinn für irgendwas sinnvoll ist wage ich mal zu
bezweifeln...

Die Idee mit der Falle dagegen war gut :)
Leider kriegt man so keine Wühlmäuse, und die sind eine echte Plage, da
sie einen extrem guten Geruchssinn haben. Sobald man am Gang von so
einem Vieh irgendwas rumfummelt, merkt es das am Geruch und schiebt den
Gang vorsichtshalber mit Erde zu. 90% aller komerziellen Fallen
(inklusive Schussfallen) bleiben wirkungslos. Die Schussfallen lösen
zwar aus, ballern aber nur in den Erdhaufen den das Vieh vor sich
herschiebt.

Eine Idee wäre, einen starken Gleichstrom durch die Erde zu jagen
sobald ein Sensor die Erdbewegung bemerkt...dann kurz mit dem Finger in
den Gang um den für Wühlmäuse unsympatischen Menschengeruch
reinzubringen. Prototyp ist bereits in Arbeit :)

Autor: feith (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diskokugeln als Ohrringe, prima Idee! Schau dich unter den Frauen um, da
findest du garantiert Käuferinnen.
Früher gabs mal kleine Kartuschen, die man auf einer Seite wie ein
Streichholz angezündet und dann in den Wühlmausbau gesteckt hat.
Anschließend das Loch hinten zu machen. Das sich entwickelnde Gas
strömt durch den ganzen Bau und die Wühlmäuse sind tot. Leider gibt es
diese Dinger seit Jahren nicht mehr frei verkäuflich. Schade.
Bei deiner Gleichstromtötungsmaschine kannst du nicht unterscheiden ob
es sich um eine Wühlmaus oder einen Maulwurf handelt. Letzterer steht
bekanntlich unter Naturschutz, d.h. erwischt werden kostet Geld (auch
wenn es auf dem Privatgrundstück ist).

Autor: Joline (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gibt es irgendwo eine Seite im Netz, da werden lauter sinnfreie
Erfindungen vorgestellt. Leider weiss ich den Link nicht mehr. War,
glaube ich, eine österreichische Seite.

Und in Japan gibt es auch solche Dinge. Die habe da auch einen
bestimmten Namen (der mir jetzt auch entfallen ist). Dort in Japan
müssen diese Erfindungen 10 Kriterien erfüllen, um als ein solches
"Ding" bezeichnet werden zu dürfen.

Naja, unsere Google-Experten werden das schon finden...

Joline

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, und wenn man 2 Kontakte in den Gang drückt und unter Strom stellt,
dann beschädigt man den Gang nicht, es riecht nicht nach Mensch, aber
nach kurzer Zeit nach lecker gebratenem.

Konventionelle Fallen sollten vor dem Einsatz mit einem Fichtenzweig
abgerieben werden, dann gehts.

2. Vorschlag für den Friedhof schlechter Erfindungen.
Ihr kennt alle den Radar/Laser - Jammer/Warner um für diese miesen
Straßenräuber unsichtbar zu sein. Leider funktionierten die so gut, das
sie inzwischen total verboten sind. Außerdem, brachten die bei -in die
Erde- eingebuddelten Induktionsschleifen, oder bei Systemen die mit
Lichtschranken arbeiten herzlich wenig.
Vor einiger Zeit behalf man sich damit, das Nummernschild mit Klarlack
einzusprühen. Das ist natürlich total verboten und leider funktioniert
das auch nicht wirklich.
Lösung:
Lichtsensor mit vorgeschaltetem Polarisationsfilter und eingebauter
Elektronik die auf starke Lichtblitze reagiert. (Pegelauswertung)
An dem Nummernschild werden 2 (oder 3 oder 5- mal
ausprobieren...)Leistungsstarke Blitzlicht- Module angebracht.
Sollte die Sensorik einen Foto-versuch erkennen, werden Mittels der
Blitzanlage an Bord die Fotos, die gemacht werden überbelichtet und
dadurch wertlos. Jetzt ist die Frage, ob man das wärend der
Belichtungszeit hinbekommt und ob das nicht ohnehin irgendwie verboten
ist... diese Rechtsverdreher finden doch immer was.
Also auf den Friedhof damit.

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lol,
Die Sache mit Japan und Blitzlicht und Erfindungen hat mich
wieder auf eine Idee gebracht.

Nichttötliche Waffe zur Demonstrantenabwehr:

In Japan brachte eine bestimmte Pokémon (TM) - Sendung auf Grund von
schneller Hell-Dunkel-abfolgen in einer bestimmten Frequenz, Kinder
dazu, zuckend und sabbernd vor der Glotze zusammenzubrechen. Ein
solches, starkes Stroboskop- Licht hinter den Linien eines
Polizeitrupps eingesetzt, könnte verwirrende und verstreuende Wirkung
haben.

werde ich zunächst auf dem Friedhof zwischenparken.

Autor: Mighty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@HariboHunter
Epileptische Anfälle können mit unter sehr heftige Folgeschäden
verursachen...

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Gegenblitz-Methode kannste vergessen die wird nicht
funktionieren, da du deinen Blitz genau auf die Kamera ausrichten
müsstest und zweitens wirst du mit Infrarotlicht geblitzt und nicht mit
gewöhnlichem Blitzlicht, normales Licht wir sogar größtenteils vor der
Kamera rausgefiltert. Deshalb sind die Bilder auch immer schwarz-weiß.
Außerdem gibt es auch noch die Lasermessgeräte, da gibt's gar kein
Foto als Beweis sondern du wirst noch Vorort zur Kasse gebeten. Bester
Tipp, wenn du nen Kasten siehst gibste am besten ganz schnell Stoff und
fährst über 250 Km/h dann ist die Messung grundsätzlich ungültig, da die
Messgeräte nur bis 250 Km/h geeicht sind.

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was glaubst Du, warum ich das Ding direkt auf den Friedhof sende?

Aber die Idee ist gebohren.. Wenn die Deutschen sie nicht wollen, die
Amies nehmen das..... bei mp3 war es auch so.

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geboren .... Ächtz immer diese verdammten Rechtschreibfehler...

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
g ok , thx was kosten Infrarot- Blitzgeräte?

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben bei uns einen Tempo 30- Blitzkasten am Ende einer Abschüssigen
Stelle ... werde versuchen verschiedene Sachen auf über 36 zu
beschleunigen.... Fahrräder, Kinderwagen, Bobbycar, Kettkar,
Tretroller, Inliner (wobei ich dann ne Schippenschaufel hinter mir
herziehe um dat Foto auzulösen. Wenn sie mich erwischen mache ich noch
Kohle für die Rechte an den Fotos.

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch einfach nen Einkaufswagen, noch ein paar Eisen-/Stahlplatten
unten rein schweißen, oben setzt du dich rein mit ner Maske und dann
schön Schwung nehmen, Zunge raus, Mittelfinger in Richtung Kamera und
schön grinsen, das machste 50 Mal, dann dürfte der Film voll sein.

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hat zwei Vorteile, entweder die Stadt schafft den Kasten ab wenn sie
Schulden mit dem Ding machen oder aber sie stellen einen zur Beobachtung
hin (schafft einen Arbeitsplatz)

Autor: Blubba (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der größte Basteleien-Friedhof nennt sich IENA und findet einmal im Jahr
parallel zur Consumenta in Nürnberg statt... ggg

Autor: conrad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lösen Blitzet durch Drucksensoren oder Metalldetektoren aus? Vielleicht
sollte man die Detektoren an Ampeln auch auf diesem Friedhof begraben.
Viele lösen nämlich bei Fahrrädern nicht aus. (Wäre auch mal ne
Herausforderung einen vernünftigen Sensor zu basteln.)

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einige der dümmsten Ideen findet Ihr auf www.ideenreich.at

Autor: Jordan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibt es auch noch sehr coole Bastelsachen:
http://fingers-welt.de/home.htm

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.