mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welcher ARM ist das?


Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Lupin:
>Vorteile sind ganz klar die geschwindigkeit (bis zu 200 mips und >mehr
-
>sollte für einen gameboy reichen ;)) und die hardware wie zB usb.
In einem Beitrag hat Lupin einfach gesagt, das ARM gegenüber alten CPUs
einen Vorteil hat. Er sagt, dass es ARMs mit bis zu 200mips gibt. Ich
habe soetwas noch nicht gesehen. ATMEL hat ARMs, die in einigen Fällen
bis zu 50MIPS schaffen.

Woher bekommt man ARMs, die bis zu 200mips schaffen? Sind die dann
preislich noch erschwinglich? Viel mehr als 20€ möchte ich nämlich auch
nicht aus geben für einen einfachen Controller

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

es gibt noch deutlich schneller ARMs. Intel ist da z.B. eine gute
Anlaufstelle -> StrongARM und XScale. Die werden auch nicht mehr als
20€ kosten allerdings brauchts da dann noch eine nicht unkomplexe
Leiterplatte (BGA) und etwas Peripherie (RAM, ROM)

Matthias

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der Atmel Seite sind einige ARMs mit 180MHz Takt angekündigt. Die
sollten >100MIPS schaffen können

Autor: Robert Teufel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

ARM mit 200 MIPS bedeutet ARM9 oder hoeher. Es gibt natuerlich die
Typen von Intel wie bereits erwaehnt allerdings folgen die eher einem
alten Vagabundenlied, "heute hier morgen dort, bin kaum da muss ich
fort ;-)" mit anderen Worten nur sehr kurzzeitig verfuegbar, SA (Strng
ARM) ist mehr oder weniger schon abgekuendigt.
Es gibt bereits einige wenige ARM9 fuer General Purpose aber im grossen
und ganzen kommen die wohle erst 2006 / 2007 und werden am Anfang zwar
mehr Leistung aber weniger Peripherals bieten.
Uebrigens bietet der ARM9 mehr MIPS/MHz als ARM7, 1.1 MIPS/MHz
gegenueber 0.9 MIPS/MHZ und wenn Du bei ARM7 die schnellsten suchst,
dann ist das entweder ein Philips mit Code vom Flash oder irgendein
anderer mit Code aus dem RAM. Immerhin sind da auch mehr als 60
ARM-MIPS (nicht Thumb-MIPS) drin.
Fuer die verfuegbaren ARM9 gilt, dass sie groesstenteils auf der alten
ARM9 CPU (920/940) nicht auf der neueren (926EJ) basieren.
Zum suchen wuerde ich bei Cirrus, Sharp, Samsung anfangen.
Gruss, Robert

Autor: ARM Neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Robert

Robert wie kannst Du einen ARM von der Konkurrenz empfehlen ;-)

Dein Vortrag am 9.11. war sehr interessant! Du hast sicherlich noch
einen guten Draht "zu einem großen deutschen Chiphersteller", deshalb
mal ne Frage an Dich, wir sind ja ganz unter uns, wie sieht den der
Vergleich zwischen ARM7-Core und der StarCore aus? Hat Infineon schon
die ARM-Lizenz?

Autor: Robert Teufel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich einen ARM9 empfohlen?? ;-) Nur ein wenig Info zur Verfuegung
gestellt, ich denke das ist ueblich in einem Forum wie diesem.

Ausserdem werden wir von Philips ja bald mit einem ARM926EJ basierenden
Micro kommen. Hilft aber noch nix, weil der erst im Maerz kommt. Der
macht dann locker die 200 MIPS.

Infineon hat schon (sehr lange) eine ARM Lizenz fuer die
Kommunikationscontroller.
Hab wirklich keinen Vergleich zwischen ARM7 ud Starcore, taucht extrem
selten als Konkurrenz auf.

Gruss, Robert
p.s. Danke fuer die Blumen :-)

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woher beziehe ich soetwas dann? Reichelt und Farnell sind nicht so gut
bestickt, wenn es um ARMs gibt...
Ich möchte jetzt ein größeres Projekt mit den AVRs machen und es ist
schon abzusehen, dass es Probleme werden gibt also brauche ich viel
mehr Leistung.
Ich glaube nicht, dass die AVRs so gut im Multitasking sind usw ;-)

Autor: Mark Struberg (struberg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Robert:

Ihr habt wunderschöne Nexperia im Programm. Die laufen mit etwa 200MHz
und sind ordentlich flott...

Autor: Robert Teufel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mark:

absolut richtig aber sehr schwer in geringen Stueckzahlen zu bekommen.
Wir werden basierend auf einem Nexperia Chip einen general purpose
Micro rausbringen in einer LPC3000 Familie, wie gesagt rechnet im Maerz
damit.

@Freak 5
kommt sehr stark auf dein Projekt an ob da ein ARM7 reicht oder nicht.
Zwischen AVR und einem ARM7 liegen schon Welten wenn es um
"Datenverarbeitung" geht, solange die Daten nicht primaer aus bits
oder 8-bit char bestehen. Zwischen ARM7 und ARM9 sind es folgende
Dinge, die die Leistung steigern:
1. Harvard Architectur gegenueber Von Neumann im ARM7, das bringt
deutliche Taktvorteile, deshalb sind 200 MHz beim ARM9 nicht
schwieriger als 100 MHz bei ARM7 waeren, doch ARM9 werden haeufig noch
in neuerer Technologie gefertigt.
2. Verbesserter Befehlssatz wenn es sich um einen 926/946/966 handelt,
die 920T / 940x haben noch die alte CPU drin
3. Haengt zusammen mit 1. eine laengere Pipeline ermoeglicht schnellere
Takte, 5 stage versus 3 stage auf ARM7.

Also jetzt mal im Ernst, unter Einsatz eines Betriessystems und unter
der Annahme, dass die Daten 8/16/32-bit oder auch floating point
kraeftig gemischt sind, kommt schon locker ein Faktor 5-10 in
Performance raus zwischen 16 MHz AVR und 60MHz ARM.

Genug fuer heute,

Gruss aus dem immer noch wunderschoenen Kalifornien :-))

Robert

Autor: Uwe Stark (uwe_stark)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt einen Atmel ARM mit 200 mips (180Mhz) der AT91RM9200 den bekommt
man bei Digikey für ca 23€ pro Stück.

Gruß
Uwe

Autor: Eddi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ebay-Artikel Nr. 5831391435

Gruß
Eddi

Autor: Netbandit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, den möchte ich nicht löten :D

Autor: Netbandit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry den gibt es ja auch im normalen Gehäuse schäm

Autor: Ppp Mmm (sanic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha,
18 € , das ist wirklich günstig.

@Robert: Gibt´s bei den neuen LPCs auch SDRam Support ?

Grüße,
Patrick

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein attraktiver ARM7 im noch lötbaren Gehäuse (PQFP144) mit DRAM- und
sogar SDRAM-Controller ist der OKI ML67Q5000. Den verbaut mittlerweile
sogar Olimex auf Entwicklungsplatinen*. Allerdings muss noch wer
'rausfinden, wer die Teile verkauft. Sollte aber möglich sein; wenn
Olimex schon 'ne Platine damit baut ...



*) http://www.olimex.com/dev/oki5003.html

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Robert: Darüber bin ich mir im Klaren. Es wird sich um 16 und 32Bit
handeln und ich will damit dann Rechenaufgaben machen, die ich sonst
mit dem PC machen müsste. Der Atmel könnte das sicher auch, aber da ist
das dann nicht mehr Echtzeit, sondern eher Echtzeit*X :-)
Ein WindowsPC mit 200Mhz erledigt 4 Aufgaben paralel ziemlich gut. Ich
denke, dann kann ein Arm mit 200MIPS eine Aufgabe auch rechnen :-)

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist PQP ein Tippfehler???
Der sieht übrigens recht gut aus...
>Ethernet 10/100 Base T MAC
Ich denke, dass ich mir den Chip im laufe der nächsten 6 Monate holen
werde.
Wird das Angebot dann eigentlich noch da sein?

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe vergessen noch meine Frage einzubringen:
Der Memorycontroller soll bis zu 4GB ansprechen. Welche Art von Memory
wird da gemeint(ASR Bus)? SRAM ist das doch nicht, oder?
Wie viel SRAM kann man mit dem Chip einbinden, so dass er sich wie
interner Ram ansprechen lässt?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Freak5:
Auf welchen Chip beziehst Du Dich und wo hast Du "PQP" gelesen?

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ebay-Artikel Nr. 5831391435

Auf den hier. Der scheint extrem Cool zu sein :-).

Autor: Robert Teufel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na denn versuch ichs mal
@ Patrick
Der ARM 9 hat sogar DDR-RAM support. machts noch etwas schneller
@ Rufus
Der 675000 ist elend langsam aus dem Flash weil es zwei Chips in einem
Gehaeuse sind und der Bus intern nur 16-bit breit ist, da hilft auch
Cache nichts mehr bei einem solch ueblen Flaschenhals, allerdings ist
er von externem SDRAM Speicher flott weil er Cache hat.
@ Freak5
Internes SRAM, das an den Memory Bus (oder auch Local Bus)
angeschlossen ist, kann nicht gleichwertig ersetzt werden, weil dann
mindestens eine Busbruecke dazwischen ist und das kostet immer
zusaetzliche Zeit.
Der Windows PC mit 200 MHz ist hoechstwahrscheinlich auch ein ARM9.

Autor: Netbandit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Robert

Man da freut man sich ja schon so richtig auf die neuen Phillips ARMs
:)
DDR-RAM support, nicht schlecht... Wie sieht es da mit dem LP Design
aus? Bekommt man das als normal sterblicher mit einer Ätzmaschiene zu
Hause überhaupt noch hin? Und braucht man da 4 Layer, 100% gleiche
Leitungslängen (Laufzeit) etc. etc. ?

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Robert: Nö, das ist ein P2 mit Win95/Dos.
Ich meinte nicht taktmäßig gleichwertig, sondern vom Codeaufwand.
Da habe ich jetzt zwei Fragen:
1. Wie viel DDR-RAm wird supportet
2. Unterstützt heist, dass ich keine eigene Routine dafür schreiben
muss, oder?
@Netbandit: Die Pins kann man ja langsamer Takten bzw. ein paar einfach
nicht benutzen. Aber das mit dem Ätzen ist eine gute Frage. Man will ja
nich jeden zweiten Pin abbrechen müssen.

Autor: Robert Teufel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Freak: Der Chip und die Doku ist noch in Haenden eines anderen Teams,
mein Wissen wird fuer eine Weile noch Stueckwerk sein :-|
Wieviel DDR-RAM, weiss ich noch nicht aber mindestens viele MB.
Unterstuezt heisst, der Memory Controller macht Dinge wie Refresh
natuerlich in Hardware.
Robert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.