mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMEGA32L mit Akku (Vcc?)


Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe uC-Freunde,

ich möchte einen ATMEGA32L mit einem 3,6V-Nokia-Handyakku betreiben.
Nun wühle ich mich grad durch das Datenblatt des uCs und muss
feststellen dass er nur eine digital supply voltage will. Der Port 30
soll ja irgendwie auch analoge Spannungen (ADC) nehmen aber der Vcc
(digital) soll trotz allem beschaltet werden.

Entweder bin ich zu blöd zum Googlen, zum Datenblattlesen oder alles
gleichzeitig. Ein Akku ist doch eine Gleichspannungsquelle, daher
verrenne ich mich gerade in merkwürdige Gedankengänge und drehe mich im
Kreis.

Wäre jemand so freundlich, mich aus diesem Kreis zu befreien und
vielleicht mal kurz anzumerken wie es nun läuft?

Vielen Dank im Voraus,
Mike

Autor: Mikro Avr (mikroavr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also VCC steht für Versorgungspannung. AVCC auch, mit Option durch ein
Filter (LC-Filter siehe Datenblatt) die Störungsfrei(er) an AVCC zu
bringen. => Trennung von Versorungsspannung und Messspannung bei
gleicher Betriebspannung. Oder Trennung von Digital- und
Analogsignalen

Zum Experimentieren kannst du AVCC an VCC legen.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also kann ich den Akku direkt an Vcc anschließen?

Mich verwirrt halt dass Vcc digital voltage sein soll und ein Akku
meines Wissens nach keine digital voltage liefert

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was glaubst du denn, was eine "digtal voltage" ist?
Es ist hier lediglich gemeint, daß das die Versorgungsspannung für den
digitalen Teil des Mikrocontrollers ist.

Autor: Pete da Heat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Mike!

Du kennst schon den Unterschied zw. analog und digital, oder? VCC und
AVCC bedeuten nicht, dass Du an VCC eine "digitale" Spannung (gibt's
gar nicht, Spannungen sind immer analoge Größen, die man allerdigs auch
digital interpretieren kann) und an AVCC eine "analoge" Spannung
anlegst. Wenn ich dich richtig verstanden hab, hast Du das gemeint,
oder nicht? Häng Deinen Akku einfach an VCC (und an AVCC).

Pete

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Rolf,

das war mir bisher nicht bewußt. Ihr habt ja sicher öfter mit Anfängern
zu tun. Es ist ja auch ein sehr umfangreiches Gebiet in das man sich
nicht mal eben in zwei Wochen (bin seit zwei Wochen das erste Mal an
einem uC-Projekt) einliest.

Danke für die Hilfe!

Grüße, Mike

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja danke Pete,

übrigens...cooler Name :P

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hast du dir denn unter einer digitalen Spannung vorgestellt? :-)

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ne Rechteckspannung :D

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.