mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik logic level MOSFET für 60 Watt ?


Autor: Christian Sch (christian_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin auf der Suche nach MOSFETs die ich direkt mit den Ausgängen
meines HC08 treiben kann. Logic level ist hier die Zauberformel, aber
hat irgendjemand vielleicht einen Tip (Datenblatt)für mich.

Es geht um das pure Ein-/Ausschalten von Lampen mt jeweils ca. 25 und
60 Watt bei 12V. Mit zwei daumenbreit Sicherheit muss ich also 7,5A den
Saft abdrehen und das maximal 2-3 mal pro Sekunde bei Tastverhältnis
50/50.


Zusatzfrage:  Ist es eigentlich sinnvoll so etwas direkt und ohne
galvanische Trennung zu betreiben?

Autor: cazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HUFA76619 z.B. sollte passen

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

www.irf.com bietet eine große Auswahl.

Matthias

Autor: KoF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nicht vergessen einen passenden mosfet treiber yu suchen!!! ich wolte
eine last von etwa 30w schalten! hab auch mosfets gefunden die dies
taten! aber es war kein einyiger dabei, der mit logikpegel (3,3v)
durchschaltete!!!

Autor: Christian Sch (christian_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die hammerschnellen Antworten. Kaum ist man mal 10sek. aus dem
Raum ist der Beitrag schon beantwortet und in Verzeichnis nach unten
durchgereicht ;o)

@cazy horse:
Wo kriegt man den denn? Ich hatte gerade mal Spoerle und Conrad
geteste, allerding ohne Erfolg.


@KoF:
Darum logic level FET. Die sind eigentlich extra darauf ausgelegt mit
Logikpegel voll durchzuschalten.


Ciao
Christian

Autor: cazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieviele brauchst du denn? Ein paar kann ich dir so überlassen, falls du
mehr brauchst, müssen wir mal über den Preis reden.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IRLZ34N ist ein Wald- und Wiesentyp: 55V, 30A, 35mOhm, 880pF am Gate

Autor: KoF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Darum logic level FET. Die sind eigentlich extra darauf ausgelegt mit
>Logikpegel voll durchzuschalten.

ja schon, doch sind sie nie ganz durchgesteuert gewesen!

Autor: Christian Sch (christian_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ cazy horse
Falls alles so funktioniert wie ich mir das vorstelle, werde ich wohl
ein paar Stück mehr brauchen.

Ich melde mich heute Abend mal per Email auf o.g. Adresse bei Dir. Bis
dahin kannst Du ja schon einmal den "Kurs" festlegen.

Gruss (die Tastaturen hier haben kein "sz")
Christian

Autor: Christian Sch (christian_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@KoF:
Du machst mir Angst!


@Michael:
Danke. Mach' mich gleich mal auf die Suche nach Datenblättern und
Verfügbarkeit.

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

ich hab mal IRLR2905 verwendet. Gibt bei Reichelt für 0,70€ und hat
30mOhm bei 5V Ugs. Treiber brauchst du bei 5V Ugs und der geringen
Frequenz noch keinen. Allerdings solltest du nicht zu wenig
Kupferfläche zur Kühlung vorsehen da fast 1W VErlustleistung
zusammenkommt.

Matthias

Autor: Christian Sch (christian_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Matthias,

Kupferfläche allein wird wohl nicht mehr reichen. Im schlimmsten Fall
stehen 1x5W, 3x60W, 1x25W und 1x25W (50/50) gleichzeitig auf dem
Programm!

Ich habe allerdings erst heute (nach >10 Jahren Elektronikabstinenz)
angefangen mich mit dem Thema zu befassen. Minimierung der
Verlustleistung und Wärmeableitung werden also noch zu klären sein. Im
Notfall wird das Gehäuse etwas massiver ausfallen ;o). Ich hoffe
allerdings noch auf eine Idee (oder einen FET) zur Luxus-Lösung für die
eine "Plastikschachtel" reicht.


Christian

Autor: A. Dittrich (ad1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für 1,15 EUR bekommst Du bei Reichelt den IRL3803, der hat bei 5V Ugs
weniger als 10mOhm R_DS. Da brauchst Du bei 7.5A und Deinen 5Hz
Schaltfrequenz keine Kühlung.
Gruß, Andreas

Autor: Christian Sch (christian_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas,

das hört sich für mich ganz nach einer der Luxus-Lösungen an, auf die
ich gehofft hatte.


Gruß
Christian


p.s. Danke auch für das ß frei Haus ;o)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.