mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RGB nach Fbas


Autor: Ralf Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute !

Ich möchte ein Car-Navi-DVD ,mit RGB , Sync und Composit Signal , NTSC
, an einen Car LCD-Monitor mit Fbas Eingang anschliessen.
Dazu habe ich den 4 fach Funkumschalter AVS-5 von ELV Elektronics, der
einen RGB-Fbas Konverter hat. Der Funkumschalter soll alle Normen
crossen können (Ntsc / Pal ) . Der Monitor von ACR kann NTSC und Pal
verarbeiten. Wo muss ich ich RGB  Sync  Comp auf dem Scartstecker
anschliessen? RGB ist klar (oder doch nicht : 7 , 11 , 15  ? ), aber
Sync und Comp ?
Habe versucht , das Sync auf Pin 20 zu legen , bekomme aber dann nur
ein Schwarz/Weiß Bild .
Bitte um Hilfe
Vielen Dank

: Gesperrt durch Moderator
Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum schließt Du nicht einfach das Composite-Signal des
"Car-Navi-DVD" an den Monitor an?

Autor: Markus_8051 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rufus: warum mußt Du immer so geradeaus denken? Jetzt wollte der Ralf
mal richtig kreativ werden, und alles auffahren, was sein
Elektroniklabor zu bieten hat, und du kommst da mit ´ner
Zwei-Stecker-und-ein-Kabel-Lösung.

Naja, so hat Ralf wenigstens gelernt, daß Composite und FBAS das
gleiche sind. FBAS ist übrigens die deutsche Bezeichnung und steht für
FarbeBildAustastSignal. Oder stand das letzte S für Synchronisation und
das Wort Signal gehört noch dahinter. Nicht das "FBAS-Signal" genauso
falsch ist wie "LCD-Display"...

Gruß,
Markus_8051

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Markus: Bin jetzt echt zerknirscht. Sorry.

Autor: Ralf Müller (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja , Danke euch ! So lernt man.
Ich bin zwar Elektroniker , habe aber nichts mit
Unterhaltungselektronik zu tun.
Dann muss wohl irgendwas Anders sein. Denn wenn ich das Sync Signal auf
den Pin 20 lege , habe ich nur ein S/W Bild. Beim Comp. Signal auf den
Monitor kommt gar nichts.
Ich habe mal den Plan des alten RGB Monitors mit Angehängt. Vielleicht
erkennt ihr daraus mehr als ich .
Und wie schon geschrieben : Vielen Dank für eure Hilfe
Gruß
Ralf

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, irgendwie wird dem Monitor auch mitgeteilt werden müssen, ob er
ein Composite- (FBAS) oder ein RGB-Signal erwarten soll. Hat der
womöglich irgendwelche Schalterchen?

Übrigens muss an einem SCART-Anschluss kein RGB-Signal anliegen, so
etwas erzeugt bei weitem nicht jedes Gerät mit einer solchen Buchse.

Bei Verwendung eines Composite-Signales sind die Synchronisationsimpule
ebenfalls in diesem enthalten, es muss also nur Composite und Masse
angeschlossen werden, mehr ist nicht erforderlich.

Autor: Ralf Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also : der Monitor hat keine Schalterchen , sondern erkennt autom. , ob
ein Pal oder NTSC Signal anliegt. Er hat nur einen Fbas Eingang !
Die Ausgänge vom Navi liegen auf einem Mazdaeigenen 24 poligen Stecker.
Die 5 Adern muss ich selbst auf einen Scartstecker bringen , weil der
Funkswitch eben Scarteingänge hat. ( Ausgang des Switch : Fbas über
Chinch ).
Ich werde es noch einmal mit dem Composit Signal versuchen. Wenn es
immer noch nicht hinhaut , melde ich mich noch einmal.
Grüsse
Ralf

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das von Dir gepostete Bild widerspricht Deiner Aussage, daß der Monitor
nur einen Composite-Eingang hätte. An CN705 liegen ziemlich eindeutig
auch drei Signale namens R, G und B an, sowie ein Sync-Signal.

Autor: Ralf Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uiuiui , lese doch mal , was ich geschrieben habe : original Monitor
gleich RGB , genauso wie das Navi . Der Verdrahtungsplan ist vom
original Monitor, den ich ja ausgebaut habe. Nur über diesen Plan kann
ich feststellen , welche Adern vom Navi für das Bild sind.
(RGB Sync Comp) . Jetzt habe ich aber einen Monitor von ACR mit nur
einem Fbas Eingang im Auto, davor einen Funkumschalter . Nun soll das
RGB Navi so an den Funkumschalter angeschlossen werden , daß ich ein
Farbbild auf dem Fbas Monitor bekomme.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Eingangsgeschreibsel war so wirr, daß ich dem alles mögliche
entnehmen konnte.

Was für einen "Verdrahtungsplan"? Dein Bild ist allenfalls die
Beschreibung irgendwelcher Anschlüsse.

Was hat denn Dein "Navi" für Ausgänge? Wenn es einen
Composite-Ausgang hat, musst Du nur den (und Masse) verwenden.

Zu Testzwecken könntest Du ja mal dein "Navi" an einen entsprechenden
Eingang Deines Fernsehers anschließen, um zu sehen, ob aus dessen
Composite-Ausgang auch wirklich ein Composite-Signal 'rauskommt.

Lass erstmal den Funkumschalter weg, um unnötige Fehlerquellen
auszuschließen.

Was bitte hat eigentlich ein Funkumschalter in einem Auto verloren?

Autor: greg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wunder mich immer, wieso solche Kisten z.T. nur Composite haben. Die
Qualität des Bildes ist in der Regel damit doch 'zum Kotzen'.

Selbst die Xbox 360 soll wohl in der Standardversion nur mit
Composite-Verkabelung ausgeliefert werden. Aber hey, so ein
RGB-Scartkabel wäre eventuell 20ct teurer!

Autor: Ralf Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Rufus :
Nun wird es stressig ! In meinem 1. Post habe ich gefragt , wie man ein
RGB Signal mit Comp und Sync Leitung auf einen Scart-Stecker legt . Dazu
eine Erklärung , warum . Meiner Meinung nach eine einfache Frage .
Ich habe 2 oder sogar 3  mal erklärt , daß mein Navi einen RGB Ausgang
hat und mein neuer Monitor einen Fbas Eingang hat!
Einen Funkschalter habe ich dazwischen , um ein weiteres DVD-Laufwerk ,
einen Car-PC , eine Rückfahrkamera und einen DVB-T Reciver
anzuschliessen. Nebeneffekt des Funkumschalters : Er hat einen
zuschaltbaren RGB/Fbas Konverter. Wie sollte ich sonst 5 Adern auf
einen Chinch Anschluss bekommen ? Genau , gar nicht.

Der Plan , den ich von dem Autohersteller bekommen habe , zeigt den
genauen Anschlussplan des Monitors , mitsamt der Navisteuerung ,der
Hintergrundbeleuchtung und der Klappensteuerung. ( Der Monitor sitzt in
einer drehbaren (zufahrbar) Klappe mit Tilt und autom. Einschaltung des
Monitors und des Navis bei Tastebdruck auf "Auf".

Welche Ausgänge (ausser die 4 : RGB und Sync) das Navi hat , weiss
niemand.
Ich werde erst einmal wieder alles auseinandernehmen , um zu sehen ,
welche Adern vom Monitorplan zum Navi gehen. Erst dann kann ich sagen ,
ob auch das Comp Signal nach hinten geht.
Und wie in meinem letzten Post geschrieben , melde ich mich dann
wieder. Wird etwas dauern , da der Aus,-und Einbau der Klappe mit
korrekter Drehwinkeleinstellung und des Monitors einen ganzen Tag
benötigt.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein RGB-Signal kennt kein "Comp", das widerspricht sich. Oder der
geniale Hersteller versteht darunter etwas anderes.

RGB kann mit bereits vier Drähten funktionieren:
R, G, B und Masse, in diesem Fall sind die Synchronimpulse in einem der
drei Farbsignale enthalten. Das ist meistens G und heißt dann
"Sync-on-Green".

Dann gibt es die fünf- und sechsdrähtigen Varianten:
R, G, B, Synchronisation und Masse bzw. R, G, B, Hsync, Vsync und
Masse. In ersterem Falle sind beide Synchronsignale zusammengelegt.

Und daß Dein "Navi" nur einen RGB-Ausgang hat, hast Du eben nicht
erklärt, da wieder und wieder von diesem ominösen Signal "Comp" die
Rede war.

Nimm ein Oszilloskop, schließe es an die verschiedenen Ausgänge Deines
"Navi" an, sieh Dir Signale an.

Was ist "Comp"?

Was macht Dein Funkumschalter, wenn Du an diesen R, G, B und Masse des
"Navi" anlegst und Du den RGB->PAL-Wandler darin aktivierst?

Autor: Ralf Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch mal eine Aussage für einen , der es verstehen möchte .
Also heist es nun herausfinden , was für ein Signal aus dem Navi
kommt.

Es geht die ganze Zeit um das Navi mit RGB ! Habe ich unter anderem in
der 1. Zeile hinter "Hallo Leute" ganz oben geschrieben.

Autor: Stephan Hochberger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dumme Frage:
Wie kommst du zu der Annahme, der AVS-5 könnte RGB nach Composite
(FBAS), bzw. NTSC in PAL umsetzen?
Das sind beides vergleichsweise komplexe Umwandlungen, hab vor einiger
Zeit mal was ähnliches gesucht und nur irgendwelche teuren
Videprozessoren gefunden die das konnten.

Das Teil ist ein sch*** normaler Viodeoswitch der die RGB-Signale mit
umschalten kann. Die Signale zu verstehen (RGB, S-Video, Composite,
PAL, NTSC) ist Sache des Anzeigegeräts...

Der Umschalter kann genau eine - ziemlich simple - Umwandlung
(S-Video->Composite) und die wird als Feature hervorgehoben:
"Ein spezieller Modus erlaubt die Ausgabe von eingespeisten
S-Video-Signalen auch als FBAS-Signal, falls das angeschlossene
Wiedergabegerät keine S-Video-Signale per Scart-Buchse verarbeiten
kann."

Autor: Ralf Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm , da könnte der hase liegen .
Ich hatte mit der Technik-Abteilung von ELV telefoniert. Die haben
bestätigt , daß der AVs5 das kann. Nach der Beschreibung die dabeilag ,
kann man alles Mögliche machen. Es wird aber immer nur von den
verschiedenen Eingängen und Ausgängen geschrieben. Und der Umwandlung
von S-Video nach Fbas. Komischerweise bekomme ich ja auch ein Bild .
Eben nur S/W .

Ich habe nun weitere Unterlagen aus einem RX-8 Forum :
Das Navi hat RGB , Composit Sync und VideoMasse als Ausgang.
Also 5 Adern .

Ok , nächster Versuch : Wie bekomme ich dieses Signal zu Fbas (Chinch)
gewandelt ? Wie bereits geschrieben : der Monitor kann NTSC.

Autor: Klaus Bröntgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
isses nicht einfacher, die stelle im monitor zu suchen, an der er mit
rgb arbeitet? das tut er nämlich intern garantiert, das composit
(fbas)-signal wird nämlich intern wieder (verlustbehaftet)
aufgedröselt, damit die innereien des monis ihr lecker rgb verarbeiten
können. das passiert in jedem fernseher so. also ran ans oszi und
suchen. einzig mögliches problem: intern gibts ne ein-chip-lösung (fbas
rein->matrix-ansteuerung raus). dann klappt das natürlich nicht....

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RGB nach FBAS Wandler sitzen in jeder Playse drinn.
Möglichkeiten zur Wandlung gibt es einige. siehe ua hier:
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-260419...

funktionierts denn nun endlich?

AxelR.

Autor: gregor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der MC1377 kann von RGB nach FBAS wandeln:

http://www.preromanbritain.com/gwem/martbean/atari...

hier müsste man nur den Quartz und Pin 20 auf PAL ändern, Pin 2 ist der
Comp.Sync Eingang. Mehr dazu im Datenblatt.

Die Schaltung ist jedoch nur für analoges RGB Signal. Für digital
müsste der AD724 sein.

mfg

gregor

Autor: Ralf (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Problem S/W Bild bei S-Video an FBAS Eingang:

Es gibt das Problem auch bei einigen TV-Out Buchsen bei Grafikkarten.

S-Video --> FBAS Adapter im Bild.

Der MC1377 wurde auch in den externen RGB -> PAL Converten benutzt.

http://www.amiga-stuff.com/hardware/mc1377.html

Autor: Ralf Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow , wird ja immer besser !
Ich habe doch gar kein ... Oszilloskop !

Mein Schulenglish ist 30 Jahre alt ( meine Gehirnzellen 46 ). Muss ich
erst English lernen , bevor ich an einen RGB > Fbas Wandler komme ?

Noch einmal : Navi (RGB,Comp.Sync,Masse) per Scart an Funkschalter AVS5
.
Dvd Player , DVB-T ,(beides Fbas) per Scart an Funkschalter
Rückfahrkamera per Chinch an Funkschalter

und der Ausgang des Funkschalters per Chinch (Fbas) an Monitor !

So angeschlossen , aber nur S/W  Bild beim Navi !!! Alles andere klappt
.
Also muss ein RGB,Comp.Sync-->Fbas Wandler her . Nicht umgekehrt.
Auch ein S-VHS Wandler hilft da nicht. Oder doch ?

@Gregor : Was gibt ein Navi denn raus , Analog oder Digital ?

Wieder mal Dank an euch für eure Vorschläge und die Hilfe !!!!!

Autor: Klaus Bröntgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht hab ich was überlesen, bitte nicht überreagieren.
wenn du nur s/w-bild am fbas-eingang hast, kriegt der nur bas (ohne das
"f"), ein monochrome-signal (Bild-Austast-Synchronsignal). entspricht
dem "y" bei y/c (vulgo s-vhs).dieses y wird im y/c-mode auf dem
gleichen scart-pin (19,glaube ich) wie das fbas im composit-mode
ausgegeben. also: falls dein navi über scart doch heimlich y/c ausgibt,
musste nach fbas wandeln. geht am einfachsten mit der
2x75ohm-widerstands-methode. oder dem navi sagen, dasses die
scart-buchse mit composit bedienen soll, am richtigen pin hängste dann
schon.
wenn das jetzt alles nicht das war, was du hören wolltest:  sorry!

Autor: Ralf Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grosse Bitte an Gregor :
Wärst du bereeit , natürlich gegen Bezahlung , mir einen passenden
Adapter ( was denn nun , Analog oder Digital) fertig zu machen ?
Gehäuse und Anschlüsse mache ich dann schon , Hauptsache die Adern für
die Ein und Ausgänge sind bezeichnet. Zur not reicht NTSC , da der
Monitor automatisch von Pal auf NTSC umschaltet .
Bitte bitte !!!

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könntest Du versuchen zu klären, was das ominöse Signal "comp" sein
soll? Das Sync-Signal ist es ja offensichtlich nicht, denn das liegt an
anderen Anschlüssen Deines "Navis" an.

Wäre es Dir außerdem möglich, auf die verschiedenen Hinweise zum Testen
einzugegehen, die Dir hier genannt wurden?

Autor: Ralf Müller (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiter ober habe ich unter " Neu-1 " einen Plan des alten Anschlusses
vom Monitor hinzugefügt . Im amerikanischen Forum vom RX-8 habe ich die
Kontaktbelegung des Navi-Laufwerkes gefunden : eben RGB und CompositSync
und Masse . Also 5 Adern. Das entspricht auch der Aderanzahl des (eines
der vielen) Kabels zwischen Navi und Monitor.
Testen kann ich nichts mehr , da ich den RFK100 RGB>Fbas Wandler , weil
es nicht funktionierte, nach ELV zurückgeschickt habe.

Das "ominöse" SIgnal : Mazda hat bei Panasonic bauen lassen . Navi
und Monitor mit zusätzlicher Klappensteuerung. Beides RGB ! Panasonic
darf die Daten , da die Rechte bei Mazda liegen , nicht rausgeben.
Mazda Deutschland verweigert die Datenherausgabe mit Hinweis auf den
Autohändler . Der Händler hat mir nach unzähligem Nachfragen den unter
" Neu-1" hochgeladenen Plan zukommen lassen.
Mehr habe ich nicht .
Unter "http://www.avelectronic.com/products.htm"; ist ein Switcher für
den RX-8 , der aber nur das RGB und eine 4.Leitung geschaltet werden (
Ausgang RGB auf den original Monitor )
Im amerikanischem Forum habe noch angehängten Plan gefunden. Dort steht
CompositSync !
Was es nun wirklich ist ... ich habe keine Ahnung .

Ach noch was : die Kabel vom Navi bzw Monitor gehen nicht über Scart ,
sondern über einen Mazdatypischen 24 pin Stecker.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CompositSync wird eine Mischung beider Synchronsignale (horizontal +
Vertikal) sein.
Die von Dir jetzt gepostete Anschlussbelegung unterscheidet sich auch
von der ursprünglichen, die nämlich hatte auf Pin8 von CN705 ein Signal
namens Comp und auf Pin3 des gleichen Anschlusses ein Signal namens
Sync. Der gleichgroße (eben 24polige) Anschluss heisst im neuen Plan
CN101 und ist vollkommen anders belegt.

Wenn aber vom alten Monitoranschluss nur die Pins 1-5 (RGB, Sync +
GND)
verwendet wurden, also der ominöse Anschluss "Comp" gar nicht
verwendet wurde, dann besteht natürlich die Möglichkeit, daß Dein
verfluchtes "Navi"-Gerät keinen Composite-Ausgang hat.

Anderseits wäre es interessant, mal die Anschlussbelegung genau dieses
Gerätes (des "Navi") zu sehen, und nicht die Anschlussbelegung eines
Monitors, den Du gar nicht mehr verwenden möchtest oder eines anderen
Monitors, den Du gar nicht hast ...

Autor: Ralf Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider habe ich keinen Plan vom Navi . Soll ein Panasonic 2300 sein.
Laut Plan von dem amerik. Switcher wieß ich nur , wo RGB und Masse sind
. Da es aber 5 Adern in einem Kabel sind , wird das 5. das Sync Signal
sein. Oder Comp ? Alle anderen Anschlüsse sind für DSC, Handbremse ,
Spg.versorgung ,Verstärker...
Ich bin gerade dabei , mir nach dem Plan von
http://www.preromanbritain.com/gwem/martbean/atari...
den Konverter zusammenzulöten.
Dazu 2 Fragen : Hinter den RGB Anschlüssen kommen jeweils ein
Widerstand und ein Elko. Wie ist die Polarität ? Plus an der Seite ?
2.Das 74LS04 hat nach diesem Plan nur 4 Anschlüsse . Was ist mit den
anderen und wie wird gezählt ?

Autor: Ralf Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch eine 3. Frage Pin 16 vom MC1377 : 8.2V ref : Wohin geht das ?

Autor: Ralf Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh Gott , ich weiß , ich bin lästig .
Ist die Masse überall die gleiche , sprich die vom Navi , Car-Masse ,
und Fbas-Masse ?
Wenn nicht, wo kommt welche dran ?

Autor: gregor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ralf,

leider habe ich diesen Monat kaum Zeit, aber mit hilfe diese Forums
wirst Du es au schaffen den Adapter selbst zu bauen.

Zu Pin 16: Pin 16 8,3V ref geht an Pin 1 über den 51kOhm Widerstand.

Die Elkos haben an einer Seite eine Markierung, das ist Minus. Dort ist
meist ein weißer streifen mit dem Minus Symbol.

ICs haben eine Markirung, meist in form einer halrunden "Mulde". Wenn
du das IC mit der Markirung nach oben legst (die Beine links und rechts
davon) ist der erste Pin links oben Pin1. Gezählt wird in der Regel von
links oben nach links unten, und weiter von rechts unten nach rechts
oben. Aber am besten schaust Du mal ins Datenblatt:
http://ece-www.colorado.edu/~mcclurel/sn74ls04rev5.pdf
Dort siehst Du auch die Markierung. Des wieteren musst Du noch Pin7
(GND also Masse) und Pin14 (Vcc also 5V) anschliessen. Die anderen
Anschlüsse benötigst Du nicht.

Die 5V für den 74LS04 würde ich über einen 7805 (Spannungsregler 5V,
Beschaltung siehe http://www.mikrocontroller.net/tutorial/equipment )
machen. Jedoch sind hier die Experten aus dem Forum gefragt, da im KFZ
evtl. noch eine Schutzschaltung benötigt wird (beim Starten des Motors
können sehr hohe Spannungen auf den 13.8V des KFZ auftreten).

Was die Massen betrift sind ebenfalls die Fachleute hier im Forum
gefragt. Grudsätzlich sind alle Massen gleich; und somit untereinander
verbunden.

An Pin2 kannst Du dein Composyte Sync Signal anschließen. Den 74LS08
benötigst Du nur wenn um aus Hor.Sync und Vert.Sync ein Comp.Sync zu
machen.

Ich hoffe ich habe soweit keine Falschen Aussagen gemach; aber der ein
oder andere werden mich dann sicherlich noch korigienen.

mfg

gregor

Autor: Ralf Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super ! Danke dir , Gregor.
Nur in einem Punkt haben wir uns falsch verstanden : beim Elko ist klar
, wo + und - ist . Wo ist im Plan + ? Ich nehme an , an der 4 K
Widerstandsseite , oder etwa am MC1377 ?

Habe alles so gemacht , außer die 5 V fürs 74LS04 . Werde ich gleich
besorgen , und in den nächsten Tagen testen . Um an das Navi zu kommen
,muss ich hinten im Wagen erst alles ausbauen.

Zu den Massen : die im Plan beziehen sich doch auf die -12V des Autos ,
oder auf die Masse des Navis ? Ich hatte zuerst auch die eine Masse vom
5 adr. Kabel auf die Massen vom Scart-Stecker aufgeteilt . Jeweils für
R G B und das ominöse CompSync . Da ging nichts mehr auf den Monitor.
Erst als ich die Verbindung löste , hatte ich dann ein S/W Bild.

So , abschließend die Fragen an alle anderen :

Wie Gregor geschrieben hat : wie bekomme ich im Auto eine konstante 5 V
Spannung hin ?

Reicht die Masse vom Auto für die Schaltung , oder brauche ich die
Comp.Sync-Masse vom Navi (wenn ja , wo kommt die dran ) ?

Hoffentlich klappt es nun mit dem Teil , sonst klatsche ich das Navi
vor eine Wand und baue einen Car-PC ein .

Auch an alle anderen : Vielen Dank für eure Geduld und die Hilfe !

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo @ all,

ich habe etwas  ähniches, wie oben beschrieben, vor nur anders rum.
Bei mir hat sich der Navi-Rechner verabschiedet und ich möchte einen 
Car-Pc
anschließen. Welche Möglichkeiten habe ich an den Monitor etwas 
anzuschließen.
Alle Pläne sind vorhanden (Power Supply Unit, 7” Color LCD Unit und 
Navigation System).

Vielen Dank

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich habe etwas  ähniches, wie oben beschrieben, vor nur anders rum.
Dann mach bitte einen neuen Thread auf. Und verlinke diesen Thread 
hierher (wenn nötig und hilfreich).
Einen 7 Jahre alten Zombiethread mit dem falschen Betreff auszugraben 
ist unsäglich lästig...

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.