Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Beschaltung ULN2003


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Gross M. (grossmeisterb)


Lesenswert?

Habe ein paar Fragen zum ULN2003:

1.: Kann ich die +5V meines PCs so "überwachen":
 Beide "GND" miteinander verbinden, +5V vom PC an Eingang des
ULN2003, entsprechender Ausgang an µC?

2.: Wenn ich mit dem µC ein Relais schalten will: Ausgang des µC an
ULN2003, entsprechender Ausgang an Relaispule?

3.: Woher kommt die "Verstärkung" der Darlington-Transistoren? Außer
den 7 Ein- und Ausgängen am ULN2003 habe ich im Datenblatt nur "Pin 8
= GND" und "Pin 9 = Common Free Wheeling Diodes" gefunden...kommt an
Pin 9 dann die +5V-Versorgungsspannung?

Danke für jede Hilfe!!

von Jadeclaw (Gast)


Lesenswert?

1.) Das geht. Ein 10k-Widerstand zwischen V+pc und Controllereingang
tut's auch.
2.) Ja.
3.) Pin9 an V+ von den Relaisspulen. Normalerweise schaltet man eine
Diode antiparallel zur Relaisspule, Der ULN2003 hat diese schon drin.
Und dafür ist Pin9 an die Relaisversorgung zu hängen.

Übrigens, die Verstärkung ergibt sich daraus, dass der erste Transistor
etwas leitend wird (ein paar mA) und der zweite dann dadurch ausreichend
durchgesteuert wird.

Gruss
Jadeclaw..

von Gross M. (grossmeisterb)


Lesenswert?

Ja, das es mit den Transistoren zu funktioniert ist mir klar, nur ohne
einer "externen" Spannung dran, kann ich ja keine Verstärkung
erreichen, daher meine Frage...sonst wäre es ja ein "Perpetuum
mobile"... ;-)

Also, so ganz verstehe ich das immer noch nicht, wie das mit dem
Anschluss geht...muss an den ULN2003 nirgendswo +5V dran? er muss doch
irgendwo die Energie herbekommen?!?!

von Rahul D. (rahul)


Lesenswert?

Guck dir die Funktionsweise von Darlington-Transistoren an. Da wirst du
feststellen, dass sie keine weitere Versorungsspannung brauchen.
Stichwort "Open-Kollektor"...

von Gross M. (grossmeisterb)


Lesenswert?

Mmmmh...also brauch ich da keine zusätzliche Spannungsversorgung
dranmachen?!?! verwirrt_bin
Oh Gott, wird mal wieder alles zu kompliziert für mich...

Also, ich fasse zusammen:

an den Pin 9 könnte ich die Ausgänge, die auch die Relais-Spule
schalten, anschließen, um die interne Freilaufdiode des ULN2003 zu
nutzen, richtig?
Also z.B. Pin 10 (OUT 7), welcher sonst die +5V für die Relaisspule
liefert, auch an Pin 9 (Freilaufdiode) brücken?!?!

Oder wie oder was?!?

Aber danke erstmal soweit für die Hilfe!

von Jadeclaw (Gast)


Lesenswert?

@Grossmeister: Doch, die Versorgung ist schon da.
Nämlich die angeschlossene Last. Über diese bekommt der erste
Transistor  Strom, der dann zum Eingangssstrom hinzuaddiert, dazu
dient, den zweiten Transistor aufzumachen.

Gruss
Jadeclaw.

von Gross M. (grossmeisterb)


Lesenswert?

Also, das verstehe ich immer noch nicht ganz...
So wird es doch angeschlossen, oder nicht?

PinD.x----ULN2003(Eingang)-ULN2003(Ausgang)----Relaisspule-----Masse


So, woher kommt jetzt der Strom?!?!?
PinD.x liefert ein wenig Strom, der soll ja "verstärkt" werden...

von Jadeclaw (Gast)


Lesenswert?

Quote:""Also z.B. Pin 10 (OUT 7), welcher sonst die +5V für die
Relaisspule
liefert, auch an Pin 9 (Freilaufdiode) brücken?!?!""
Nein!!
Ein Ende der Relaisspule an den Ausgang.
Das andere Ende der Relaisspule an V+.
Pin9 an V+.
So gehts. Die Asugänge des ULN2003 schalten gegen GND.

Gruss
Jadeclaw.

von Gross M. (grossmeisterb)


Lesenswert?

Ach so, der schaltet gegen GND?!?! Na dann ist alles klar, gut das ich
das weiß, dann muss ich meine Planung doch etwas umwerfen, aber danke
für die Hinweise!! ;-)

von Rahul D. (rahul)


Lesenswert?

in die andere Richtung arbeiten die U_D_N-Bausteine.

von Gross M. (grossmeisterb)


Lesenswert?

Ach so...na, jetzt hab ich den U_L_N hier liegen, jetzt benutze ich den
auch...sind ja nur 2 Brücken die ich in meiner Schaltung ändern
muss...
Aber wie ist das dann bei der "Überwachung" der Spannungsversorgung?
Kann ich das dann so lassen:

+5V vom PC ----- ULN2003(Eingang)-ULN2003(Ausgang)----- Pin D.x

Oder muss ich da auch wegen GND was beachten?
Der soll ja nur das Signal "puffern"...oder soll ich da lieber direkt
auf den Port gehen?Mit 10k-Widerstand davor?!

von Jadeclaw (Gast)


Lesenswert?

Über 10kOhm direkt drauf gehen, das reicht.
Ansonsten, wenn der ULN dazwischen bleibt, dem dem Controllerpin 10kOhm
gegen V+ verpassen.
Ist der PC an, wird der Controllerpin gegen GND gezogen.
Bei einer Direktverbindung wäre es anders herum.

Gruss
Jadeclaw.

von Gross M. (grossmeisterb)


Lesenswert?

Ach so, es sollen aber +5V am Pin anliegen, wenn auch der PC +5V hat...
Also dann so, ja?

+5V vom PC------10k------Pin D.x

Und GND natürlich dann durchverbunden, richtig?

von Jadeclaw (Gast)


Lesenswert?

Korrekt.

Gruss
Jadeclaw.

von Gross M. (grossmeisterb)


Lesenswert?

Alles klar, dann danke erstmal soweit!!

Wenn ich mal wieder Anfänger-Fragen hab, melde ich mich... ;-)

von Jadeclaw (Gast)


Lesenswert?

Viel Erfolg.

Gruss
Jadeclaw.

von Gross M. (grossmeisterb)


Lesenswert?

Ja, die nächste Frage ist schon "in der Mache", ich glaube ich
schreibe das Problem gleich mal in einem neuen Beitrag... ;-)

Geht um Temperaturmessung und Anzeige von "negativen"
Temperaturen...aber vorher lese ich mir nochmal das Bascom-Handbuch
durch... ;-)

von cazy horse (Gast)


Lesenswert?

@Rahul
"in die andere Richtung arbeiten die U_D_N-Bausteine."
Das ist schlicht und ergreifend falsch. ULxxx steht für _L_ineare
Treiber, UDxxx für _D_igitale.
Sink oder Source lässt sich daraus nicht ableiten.

von Rahul D. (rahul)


Lesenswert?

danke für den Hinweis

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.