mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik High Speed ADC


Autor: Speedy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

beim abendlichen DigiKey-Katalog blättern bin ich auf High-Speed-ADC's
von LINEAR TECHNOLOGY gestossen. Z.B. LTC2220 Daten:

185 Mega Samples pro Sekunde !
12 Bit

Ich frage mich ernsthaft was ich für einen Controller/DSP brauche um
die maximal mögliche Samplerate einzulesen und dann noch zu
verarbeiten. Habe ich da nur noch eine Chance mit FPGA's?

Ich hätte da schon ein paar Ideen was man mit diesen ADC machen kann,
aber wie geschrieben was brauche ich für einen Aufbau hinter dem
ADC??????????????

Speedy

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja da kann man schöne FFT-Spektrumanalyzer bauen, bis in den
Kurzwellenbereich, mit einem oder mehreren schnelle FPGAs,
aber weniger MHz und mehr Bits wäre besser für die Dynamik
Software defined radio SFD ist eine weitere Anwendung
Maxim hat was mit 15 Bit und 85 MHz oder so
man kann sich ja nicht alles von Musterversand schenken lassen
nur wer verkauft einem die Dinger einzeln?
das schnellste bei Reichelt ist ein ausgestorbener ADS820 von
BurrBrown, der hat 12 Bit und irgendwas um 20 MS/s Bei RS-components
und Farnell gibts noch ein paar schnellere ADCs aber da wirds dann
teuer
Digi Key hat gesalzene Versandkosten und eine Mindermengen-Bestrafung,
das rentiert praktisch nie.
73
Christoph

Autor: Markus P. (gfahrer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich hab zwar schon das Forum recht ausgiebig durchsucht, aber leider 
noch nix gefunden: Ich brauche zwei >=12 (besser 16) bit ADC die ich 
synchron sampeln (auf clock/extren triggerbar) kann und das ganze 
relativ fix, spriche einige MHz. Gibts so etwas schon in einen µC 
integriert?
Wenn ich dann noch ein paar Wünsche frei hätte, wären 
C-Programmierbarkeit, nette Schnittstelle zum PC (z.B. USB, Ethernet, 
eher ungern auch RS232), einen DA Wandler und last but not least 
genügend Rechenreserve um die gesampelten Daten gleich auf dem 
Microcontroller zu verarbeiten (ca 50-100 Additionen / Multiplikationen 
pro Datenpaar) ganz hübsch.

Irgendwelche Empfehlungen?
Ein Kumpel meinte
http://shop.avr-praxis.de/development-tools/mc-mod...
Der hat zwar noch nicht ganz die Specs die ich brauche, aber so von der 
Sache her hat der mir richtig gut gefallen.

Schon mal Danke für euren Hilfreichen Posts,
Markus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.