mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik BASCOM vs ASM


Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo! Ich programmiere zur Zeit reinen ASM, würde BASCOM mal probieren. 
Hier scheinen ja Einige Erfahrung damit zu haben.

Wie sehr bläht BASCOM den Code auf im Vergleich zu selbstgeschreibenen 
ASM-Routinen (LCD-Ansteuerung, Berechnungen, RS232-Ein/Ausgabe)?
Ich nehme an, einigermaßen gut geschriebener ASM läuft schneller als 
BASCOM. Stimmt das?
Kann ich den von BASCOM generierten Code im ASM nachbearbeiten?

Danke, Sven

Autor: Bernd Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Assembler läuft immer schneller als compilierter Code.

Nacharbeiten ist wohl nicht, aber im Bascom kann auch in Assembler 
programmiert werden.


Bernd

Autor: Markus Burrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muß sich schon arg anstrengen damit ein ASM Programm langsamer läuft 
als ein Bascom Prog. Und auch vom Platz her bedarf es schon einiges, um 
ein Bascom Programm mit gleicher Funktion zu übertreffen.
Das gilt aber allgemein für Compiler. Wenn Du ASM kannst und 
einigermaßen drauf hast bleib auch dabei

Autor: Bernhard T (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du von ASM auf eine Hochspache wechseln willst, dann bitte auf C. 
Eigentlich war ich bisher kein Freund von C - aber wenn man versucht mit 
verschiedenen uC's zu arbeiten gibt es eigentlich keine Alternative. C 
ist halt nicht nur sehr schnell, es läst sich auch viel einfacher auf 
andere uC's portieren als irgend eine andere Sprache.

Gruß Bernhard

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe auch keinen Nerv auf ASM, ich nutze FASTavr, also Basic, diese 
Software generiert einen sehr sehr kleinen Quell-Code und hat viele 
Tools inside, z.B. DS-1-Wire, I2C, Displayroutinen und vieles mehr, 
studiere mal bei Interesse das Manual...

Gruss
A. Arndt

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bernhard

Tja, BASIC kann ich aber schon, von C hab ich keine Ahnung.

@A.

Ich habe mir mal BASCOM angesehen, ist ja ganz nett, aber mich stört, 
dass man so schlecht an den generierten ASM-Code rankommt. Wo finde ich 
den FASTavr?

Danke, Sven

Autor: Gerhard Humer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Sven

Hallo !

Ich programmiere auch in Bascom.
Du schreibst dass man schlecht an den generierten
ASM-Code herankommt.
Schlecht oder gar nicht ???
Falls es irgendwie geht , bitte verrate es uns.

Gruss Gerhard

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gerhard

Naja, Du kannst Dir das Hex-File ins AVR-Studio (ich verwende V3.56, 
geht einigermaßen) laden. Dann zeigt AVR-Studio Dir das Programmlisting 
mit Hex-Codes und dazu die Befehle und Register. Kommt dem ASM-Listing 
sehr nahe, allerdings ohne definierte Variablennamen, Labels und 
Kommentare. Ist aber lesbar, wenn man bißchen ASM kann.

Ne andere Möglichkeit habe ich nicht gefunden, und werde ich wohl auch 
nicht suchen, da ich beim ASM bleibe. BASCOM ist mir doch zu 
undurchsichtig, ich will wissen, was mein AVR macht.

Sven

Autor: thomas b (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@A. Arndt: Wie bekommst Du unter FastAVR daas Programm in den AVR?

thx & cu tb

Autor: Ralph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gerhard,
was programmierst Du so in bascom?
Habe auch mal damit angefangen, scheint ja ganz gut zu sein. Kann man 
damit auch eine FA15 oder FA10 programmieren ? ;-)))
Gruß Ralph

Autor: Gerhard Humer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ralf

Hi,
bin leider kein Elektroniker sondern komme aus der Ecke der 
Maschinenbauer. Ich betreibe das Programmieren der AVR's nur als Hobby.
Also mein derzeitiges Projekt ist eine Servomotorsteurtung , die auch 
schon ganz gut funktioniert.
Eckdaten : Steuersignal Takt u. Richtung kommen
kommen vom PC , 4-fach Encoderauswertung der Motor-
position , PID-Regelung , H-Bridge-Ansteurung (4x FET)
Leistung : Spannung bis 60V , Strom bis 30A .
Das ganze läuft auf einem AT90s2313.

Gruss Gerhard

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.