Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PWM an Eingangspin


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Josef (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich erzeuge an einem ATmega32 eine PWM.
Diese dient zur Ansteuerung eines FETs, der später mal LEDs schaltet.
Der PWM Pin wird aber nicht nur zum Gate des FETs geführt, sondern ist 
auch noch mit einem als Eingang konfigurierten IO-Pin des ATmegas 
verbunden (der Grund dafür sollte erstmal nicht Gegenstand dieses 
Threads werden).

Ich bin da nicht so bewandert, aber hat nicht auch ein Eingang, der ja 
hochohmig ist, auch gewissen Kapazitäten?
Kann das zu Problemen führen?
Z.B. weichere Schaltflanken am FET?

von spontan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei vernünftigem Aufbau ist die Kapazität des Eingangs gegenüber deinem 
unbekannten FET mit Sicherheit zu vernachlässigen.

Welche Kapazität hat dein FET?
Welche der Eingang des µC?

Steht alles im Datenblatt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.