Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik POWER SSO 12 Kriechstrecken


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Marco (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,


aktuell plane ich in einem Projekt Spannungen (24V) per Schalter auf 
einen Sensor zu geben.
Ganz kurz gesagt:
Hierzu brauche ich einen High-Side Driver, passen würde das Modell 
VNQ500 von ST-Microelectronics.

Dieser ist laut Datenblatt ausgelegt, Spannungen bis 36V zu steuern und 
durchzuschalten.

Allerdings bin ich mir wegen der kleinen Bauform und den Abständen 
zwischen den Pins sehr unsicher ob das überhaupt funktioniert, und wenn 
ja wieso?

Die Pins haben eine Maximalbreite von 0,41mm und einen Abstand der 
jeweiligen Mittelpunkte von 0,8mm, somit bleibt ein Abstand von Pin zu 
Pin von durchschnittlich 0,39mm. Das Layout für die Lötpads muss ja noch 
ein Stück größer sein, ich gehe mal von 0,45mm aus, bleibt zwischen den 
Lötpads noch ein Abstand von gerade mal 0,35mm.

Bedeutet, es liegen mehrere Outputs nebeneinander auf sehr kurzem 
Abstand, die 24V ausgeben.

Nun habe ich beim Leiterplattendesign auf dieser Seite:


http://www.hegergmbh.com/de/design/regeln-fuer-die-layouterstellung-von-leiterplatten-unter-schulischen-bedingung
Unter Punkt 3. Leiterbahnen ganz am Ende

gelesen, dass der Mindestabstand bei 20V schon 0,5mm zwischen den 
Leiterbahnen beträgt..

Bin jetzt sehr verwirrt, dann würde das Bauteil ja überhaupt nicht 
funktionieren und dauernd Spannungsüberschläge erzeugen?

Allerdings würde das ja dann sicher nicht verkauft werden :D

Soll ich für die Leiterplatte einfach ein kriechstromfesteres Material 
benutzen?

Wo liegt mein Denkfehler?

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Marco (Gast)

>Allerdings bin ich mir wegen der kleinen Bauform und den Abständen
>zwischen den Pins sehr unsicher ob das überhaupt funktioniert,

Ja.

>und wenn ja wieso?

Wieso nicht?

>Bedeutet, es liegen mehrere Outputs nebeneinander auf sehr kurzem
>Abstand, die 24V ausgeben.

Das ist keine Hochspannung.

>http://www.hegergmbh.com/de/design/regeln-fuer-die...
>Unter Punkt 3. Leiterbahnen ganz am Ende

>gelesen, dass der Mindestabstand bei 20V schon 0,5mm zwischen den
>Leiterbahnen beträgt..

Das ist Käse^3.

von Marco (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles klar, passt, Leiterbahnabstand geht also auch kleiner.

Danke :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.