Forum: Markt [V] Entlötstation Philips SBC 315


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von J. L. (lindenbaum)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
n'Abend zusammen,

ich biete meine alte Philips SBC 315 Entlötstation zum Kauf an.

Die Station stand die letzten Jahre ungenutzt herum, scheint aber nach 
einem Kurztest einwandfrei zu funktionieren. Sprich: Die Vakuumpumpe 
saugt, das Heizelement wird heiß.

Zur Station gibt es einiges an Ersatzteilen/Verbrauchsmaterial dazu, im 
folgenden wären dies:

  2 neue Heizelemente
  1 neue "Überwurfmutter" mit "Schutzkappe" für Heizelement und 
Lötspitze
  1 neue Entlötspitze (0,8 mm)
  1 neue Entlötspitze (1,0 mm)
~50 neue Fließfliter  (eher etwas mehr, habe nicht nachgezählt)

Anzumerken ist das der Station ein Fuß hinten rechts fehlt und das dem 
Griff zum Öffnen des Lötzinnsammelbehälters an der Pistole der hintere 
Griffring abgebrochen ist. Der Funktion tut beides keinen Abbruch.

Ich hätte gern 90€ (+ Versand per DHL) dafür.

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Tischgehäuse ist eine Vakuumpumpe, die erledigt das Saugen, wenn man 
an der Pistole den Knopf drückt. Die Pistole ist quasi ein Lötköben mit 
einem Loch in der Mitte, durch welches das Lötzinn abgesaugt wird.

Ein sehr solides und schweres Teil.

von Ludwig K. (hellas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mechanisch, Rückschlag?
Jungs, wie vorsintflutlich arbeitet ihr denn ;-)
Wie Wolfgang schon anmerkte wird das flüssige Lötzinn mittels Vakkum 
abgesaugt und in einem Behälter aufgefangen.
Allerdings scheidet sich hier auch schon der Spreu vom Weizen.
Es gibt Geräte, die muss man in kürzesten Abständen reinigen/entleeren, 
weil es sonst den Absaugkanal vertropft. Und dann wirds echt nervig...
Auch nicht ganz untinteressant ist es, wie groß die Auswahl an 
unterschiedlichen Entlötspitzen ist. Manche haben vorn nur einen 
winzigen Aufsatzring, manche eine ordentliche Fläche. Wer aus großen 
Masseflächen auslösten muss, wirds dennoch schwer haben. Aber mit etwas 
Übung bekommt man die Bauteile eigentlich immer ohne großem thermischen 
Stress bestens ausgelötet und die Lötpads bleiben unbeschädigt.

: Bearbeitet durch User
von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falsch, in dem Glasröhrchen befindet sich ein wenig Edelstahlwolle, 
diese fängt das flüssige Lötzinn auf, da kann man gerne was von normalen 
Reinigungspads (die spiralförmigen Dinger, nicht die feine Stahlwolle) 
nehmen. Die Fliespads sind nur als Luftfilter gedacht.

Also so wie hier: 
http://www.wolfgangrobel.de/arcadetech/img_ersa/els8000_sauger.jpg

Nur dass das Röhrchen bei der Pistole anders eingebaut ist.

--> "Edelstahl Spiralschwamm"...

: Bearbeitet durch User
von J. L. (lindenbaum)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Entlötstation ist voraussichtlich weg!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.