mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IR2112S macht Mist - Schaltung Ok?


Autor: Bernhard Gebert (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ihr alle,

in einer H-Brücke verwende ich zwei IR2112S MOSFET-Treiber. Die
verwendete Schaltung für einen Zweig findet ihr im Anhang.

Die Schaltung wird nicht getaktet, sondern dient nur zum Umpolen eines
Motors, die Dioden der MOSFETS (IRFZ44N) reichen als Freilaufdioden
aus.

Nun mein Problem: Die Ausgangspegel des Treibers blieben auf 0V, egal
was ich am Eingang angelegt habe. Plötzlich gab es jedoch einen
Shoot-Through und die Schaltung ist abgeraucht.

Hat vielleicht jemand von euch eine Idee, was ich falsch gemacht habe?

Vielen Dank im Voraus und schöne Grüße,
Bernhard

Autor: A. Dittrich (ad1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1.) Kann es sein, dass Du den Shutdown-Pin (SD) dauerhaft auf High-Pegel
hast?
2.) Besser waere IMHO ein Treiber mit komplementären Ausgängen und nur
einem Eingang. Eventuell könnte es auch nützen, die Ausgänge der FETs
nicht direkt zu verbinden und mit einer Leitung den Verbraucher zu
verbinden, sondern erst direkt am Verbraucher zwei Leitungen von den
Transistoren zu verbinden.

Gruß, Andreas

Autor: romanua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Wie bekommst Du den Strom fuer High-Side? Mit Bootstrap geht nur wenn
man PWM einsetzt.

Autor: Bernhard Gebert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Andreas
Ja, der Shutdown-Pegel ist dauerhaft auf H. Aber außer Betrieb nehmen
möchte ich den Treiber ja nicht.
Ein Treiber mit Shoot-Through-Schutz hätte das Malheur sicherlich
verhindert, aber von diesem Typ habe ich nunmal einige.

@ Romanua
Du meinst, der Treiber kann die Spannung für den H-Side nur erzeugen,
wenn er mit PWM betrieben wird und ein statischer Betrieb ist nicht
möglich? Was meinst du mit Bootstrap?

Viele Grüße,
Bernhard

Autor: Bernhard Gebert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt bin ich's noch mal.

Mein angehängter Schaltplanausschnitt hatte leider einen Fehler. Der
Shutdown-Pin liegt nicht auf +7V sondern auf GND, er ist High-Aktiv.
@ Andreas: Du hattest recht, so hätte die Schaltung natürlich nie
funktioniert.
Ist aber im Original richtig.

Autor: romanua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, bin natuerlich zu spaet mit der Antwort.

Was ich meinte, ist, dass der Kondensator, der fuer H-side die Spannung
liefert, muss nachgeladen werden. Der wird nachgeladen, wenn  die H-side
ausgeschaltet ist. Hier kann man zum Thema ausführlicher lesen.



http://www.irf.com/technical-info/appnotes/an-978.pdf

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt Treiber, die die Bootstrapspannung auch mit einem integrierten
Oszillator nachladen.
Schau dir mal HIP4080 / HIP4081 von Harris/Intersil an, die können das,
sind Vollbrückentreiber, d.h. Du brauchst nur 1 IC.
Gibts z.B. bei Spoerle ab 4,70 Euro.

Momentan raucht es bei mir auch öfters, das ist bei der Entwicklung von
H-Brücken scheinbar normal.
Wichtig sind m.E. Gate-Widerstände im Bereich 27-100 Ohm.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.