mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik suche Anregungen zu erstem eigenen Schaltplan


Autor: Gerd Höhne (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe vor kurzem mit Mikrocontroller-Programmierung begonnen und
habe nun eine erste eigene Schaltung zusammengestellt (s. Anhang).

Beim stöbern in diesem Forum habe ich gesehen, dass v.a. Anfänger eine
super Unterstützung bekommen. Deswegen hoffe ich, dass der ein oder
andere von euch mir auch den ein oder anderen Tip für meine erste
Schaltung geben kann. :-)

Vielen Dank + Gruß
Gerd

Autor: Richard W. (thunderstorm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WAS ist das denn???
hat irgendws mit rs232 am hut, aber mehr kann ich da jetzt nicht
rauslesen...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast am Max232 den Empfänger verpolt. R1out ist mit dem µC zu
verbinden, R1in ist die Seite, die zum PC (oder was auch immer) weist.

Siehe Seite 17 im Datenblatt (Beispielsweise hier:
http://eckhard-gosch.de/download/max232.pdf).

Davon abgesehen ist dieser Schaltplan ziemlich unleserlich und
unübersichtlich.

Autor: Null815 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

PB1 liegt an Ub/2 also 2,5V ... soll das so sein ? Warum ?
Wenn der Schleifer von R1 an Ub liegt, hast den LDR an der
Betriebsspannung dranhängen. So gewollt ? Was willst du denn mit R1
einstellen, die Empfindlichkeit ?

mfg mIcHa

PS. der Plan is ziemlich unübersichtlich, solltest du mal überarbeiten.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum ziemlich unleserlichen Schaltplan:

- Viel zu eng. Keine Schrift über Leitungen und Komponenten
drübersemmeln.

- ICs per Pinout darzustellen vernachlässigt funktionale Gruppierungen
und sorgt hier dafür, das Leitungen vorzugsweise aussenrum geführt
werden müssen. Für's Pinout ist der Layouter zuständig, nicht der
Schaltplan-Editor.

- Je weniger Leitungs-Kreuzungen drin sind, desto lesbarer ist er
meist. Verbindungen zu Vcc und GND werden auch deshalb meist nicht per
gemeinsamer Leitungsführung gezeichnet, sondern mit Spezialsymbol.

Autor: Gerd Höhne (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@all

ersteinmal vielen Dank für die vielen Antworten!
Ich habe versucht, den Schaltplan übersichtlicher zu machen.


@Rufus

ich habe die Anschlüsse ausgetauscht. Vielen Dank für den Hinweis.


@Null815

genau, mit R1 stelle ich die Empfindlichkeit ein. Mit den LDR03 schau
ich dann nur noch, ob es hell oder dunkel ist und bit dem
Spannungsteiler (2,5V) generiere ich mir eine Referenzspannung.


@A.K.

Ich habe den Schaltplan mit Target3000 gezeichnet und habe das Programm
zum ersten Mal benutzt. Wie kann ich da Spezialsymbole einzeichnen?


Nochmals danke für die Hilfe.
Gruß
Gerd

Autor: Bjoern Mueller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Festspannungsregler 100nF direkt zwischen Eingang und GND. Ausserdem
zur Sicherheit noch 1-2 Dioden. Siehe:
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaere...

Am MAX reichen 1µF fuer die Kondensatoren und ich wuerde noch nen
zusaetzlichen 100nF Abblockkondensator zwischen VCC und GND
spendieren.

gruss, bjoern.

Autor: Unglaublich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gerd Höhne:

> ich habe die Anschlüsse ausgetauscht.

Und, was hat Rufus gesagt? Hattest Du Eingang und Ausgang vom
Transmitter, Receiver oder beiden vertauscht? Was hat Rufus gesagt, was
Du tauschen sollst? Und was hast Du getauscht? Fällt Dir da was auf?

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RX und TX sind "Einbahnstraßen"... - Verfolge mal den Signalfluss.
Falls dir das nix sagt, dann ergründe erstmal, was RX und TX bedeutet.

...

Autor: Gerd Höhne (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sodele, das ist jetzt der 3. Versuch. :-)

Was RX und TX bedeutet weiß ich... ich habe auch verstanden, was ich
falsch gemacht habe.

Wäre super, wenn der ein oder andere doch nochmal einen kurzen Blick
riskieren würde.

Danke + Gruß
Gerd

Autor: Jörn G. aus H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den Eindruck, dass entweder Target nicht besonders gut ist,
oder du irgendwas umkonfigurieren solltest. Diese ganzen
Flecken/Kästchen an den Anschlüssen stören z.B. sehr.
Auch sind Schaltpläne heute zumeist aus guten Gründen farbig.

Vielleicht solltest du dir mal z.B. "eagle light" angucken. Ist für
Privatleute und kleine Platinen kostenlos.
Hier: http://www.cadsoft.de/

Für dich reicht das sicher aus.

AUsserdem solltest du das vielleicht doch nochmal alles ein wenig
entzerren. Das übt und wenn du eine Platine machen willst, mußt du
dasselbe (nur noch schwieriger) dann sowieso wieder tun.

Ist ein bischen wie Rätseln. Du muß die besten Wege und Positionen für
die Leitungen und Bauteile suchen, damit das ganze wirklich lesbar und
ohne viele Kreuzungen ist!

Z.b. könntest du den MAX nach links holen, den AVR nach rechts. Alleine
deine beiden RX/TX Leitungen schneiden nämlich jeweils 8 andere
Leitungen.

Wie schon jemand geraten hat, kannst du die Versorgungsspannung durch
Symbole an den Chips ersetzen (Pfeil nach oben für +, Balken für -) und
dann C2, C6, C9 nach unten links ziehen und dort einfach nur an die
Spannung ran. Wo die dazugehören, ist ja soweiso klar: an jedem Chip
ist immer mindestens ein 100nF.

Wenn du sehen willst, wie so etwas aussehen sollte, dann klick mal auf
diesen Link:
http://www.oliver-saal.de/elektronik/avr_programmi...
Das ist übrigends auch ein typischer eagle Schaltplan - so schön bunt,
kann man die doch gleich viel besser lesen.

jörn

Autor: Jörn G. aus H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ups falsche Bilderlink - ich meinte diesen:
http://www.oliver-saal.de/elektronik/avr_experimentier.png

Ist aber auch egal, weil in beiden sind die besagten Elemente zu
erkennen.

jörn

Autor: MartinS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem übersichtlichen Schaltplan versuche ich unseren Ings in der
Firma auch schon seit Jahren beizubringen.

Autor: Karl heinz Buchegger (heinzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn wir schon dabei sind:

Wenn die Masse die unterste waagrechte Linie bildet und die
+ Leitung die oberste, dann ist das meist eine gute Idee.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.