mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bekomme ATMEGA128 nicht zum laufen


Autor: Bernd (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich wollte mir ein Entwicklungsboard für einen Atmega128 bauen. Dafür
habe ich eine funktionierende Schaltung eines Bekannten genommen und
eigentlich nur die Beschaltung der Eingangs- und Ausgangsports  (Mein
Schaltplan ist im Anhang)

Ich bekomme allerdings über PonyProg keine Verbindung mit dem Atmega
her. Es kommt immer nur die Fehlermeldung "Falsches oder Fehlerhaftes
Device".

Ich habe schon alle Lötstellen überprüft, alle Spannungsversorgungen
kontrolliert und die aufgebaute Schaltung nochmal mit dem Schaltplan
verglichen. Ich finde keinen Fehler! Ich hab auch schonmal
sicherheitshalber einen neuen ATMEGA eingebaut. Fehler ist aber immer
noch da.

Hat es was zu bedeuten, dass ich einen "ATMEGA128 16AU" benutze und
auf dem funktionierenden Board ein "ATMEGA128 16AI" sitzt?

Ich weiß nicht mehr, wo ich sonst noch Fehler suchen soll. Kann mir
jemand weiter helfen?

Anhang: Schaltplan

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, ich hab wohl ein Wort vergessen.

Ich meine natürlich, ich habe die Schaltung eines Bekannten genommen
und nur die Beschaltung der Ein- und Ausgangsports nach meinen
Bedrüfnissen geändert.

Autor: Hartmut Gröger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich tippe auf 10k Widerstand in der Resetleitung zum
Programmieranschluss.

MfG HG

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist du dir sicher das dir nicht einer der beiden Bustreiber ein Ei
legt? Abgesehen vom Widerstand in der Resetleitung.

Autor: Jörn G. aus H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. schwingt dein Quarz mit den unsymmetrischen Kapazitäten nicht?
Probier mal die Standardbeschaltung 2x22pf, also den 68pf gegen einen
zweiten 22pf austauschen.
Und den 10k evtl. mal brücken meine ich auch.

jörn

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh. Entschuldigung!
Der 10k-Ohm Widerstand im Schaltplan ist falsch beschriftet. In der
realen Schaltung sind es 180 Ohm.

Ich habe aber jetzt die Ursache gefunden. In meinem Layoutprogramm
haben die Pins von X2 (Schnittstelle zum Programmieradapter)eine andere
Zählrichtung als beim Stecker des Programmieradapters.
Deshalb waren sämtliche Pins vertauscht.

Es war aber trotsdem nicht schlecht, das Ihr mich auf den 10k-Ohm
Widerstand aufmerksam gemacht habt. Sonst wäre ich nie auf die Idee
gekommen beide Schnittstellen nochmal miteinander zu vergleichen. Laut
Plan haben sie ja gestimmt. Nur im Layout eben nicht...

Auf jeden Fall funktioniert es jetzt. Danke

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kleiner Tip, unbedingt eine Diode vom Augangs des LM7805 zum Eingang
reinmachen ansonsten kann dir eine kleine Induktionsspitze den LM7805
zerstören und deine Schaltung bekommt dann die volle Eingangsspannugn
deines LM7805 ab.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das mit der Diode über den LM7805 hab ich im Datenblatt gesehen.
Werd' ich wahrscheinlich auch noch nachträglich einlöten...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.