mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welcher Chip für USB?


Autor: Martin Enke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liebes Forum,

Für ein relative primitives USB-Projekt habe ich bis jetzt den an2131
von Cypress eingesetzt.
Dazu suche ich eine etwas einfacher zu erhaltende/billigere/leichter zu
nutzende Alternative.
Ich bin auch keinesfalls auf 8051er eingeschossen, es soll ja tolle
AVRs geben?!

Der Chip den ich suche
 - braucht nur 6 IO-Pins, full speed reicht, zur Not sogar low speed
 - muss über den USB-Port oder über eine ander "hardwarelose"
Verbindung programiert werden können.
 - kommt mit einem USB-Treiber daher den ich nicht selbst programmieren
muss!!
 - sollte möglichst unaufwändig zum HID programmierbar sein.
Außerdem sollte
 - der Assembler/IDE kostenlos zu erhalten sein.
 - irgendwo ein paar Beispiele im Netz zu finden sein.

Vielen Dank für Eure Empfehlungen

Martin

Autor: Jens D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
am einfachsten und billigsten wirst du wohl mit einem arm7 auskommen
(ca. 5 - 6 eur)
ein kleiner Mega liegt bei ca. 2EUR und der FTDI Chip bei 6 - 9Eur je
nach dem, welchen man nutzen will..

Beispiele gibt es bei Atmel.
ich weiss nun nur nicht, ob die sich in asm programmieren lassen, ich
wuerde ehr sagen auf jedanfall..

Gruss jens

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt nur Ankündigungen eines AVRs mit integriertem USB-Device-
Controller, AT76C712/713*. Wann und wo die Teile verfügbar sein mögen,
entzieht sich meiner Kenntnis.
Die angesprochene "Lösung" mit FTDI-Chip ist hier unbrauchbar, da
damit kein HID realisiert werden kann.

Auch der "Igor", der einen low-speed USB-Device-Controller in
Software nachbildet, ist keine ohne größere Umbauten verwendbare
Lösung, da auch der kein HID implementiert.

Ein AT91SAM7Sxxx erscheint hier eine geeignete Wahl, wenn auch der für
nur 6 I/O-Pins ein bisschen überdimensioniert sein dürfte.

Ich kenne die USB-Varianten der PICs nicht, vielleicht sollte auch da
mal ein Blick drauf geworfen werden.

Andere Controller mit integriertem USB-Device-Controller dürften schon
wieder exotischer werden, so beispielsweise die kleinen RISC-Controller
von Cypress (die vor der Aquise von AnchorChips bereits von Cypress
hergestellt wurden). Motorola stellt(e?) ein HC05-Derivat mit
USB-Device-Controller her.
Die Verfügbarkeit dürfte den Nutzen drastisch reduzieren.

Alternativ gibt es dann noch fertig programmierte PICs unter dem Namen
"I/O-Warrior"**. Die kommen fertig mit Treiber und können
verschiedene Aufgaben erfüllen; der Entwicklungsaufwand ist damit
ziemlich gering. Allerdings ist die im Controller laufende Firmware
fest vorgegeben und ein Entwicklungssystem dafür gibt es folglich auch
nicht.
Preislich attraktiv sind die Teile aber auch nicht wirklich.


*) http://www.atmel.com/dyn/products/product_card.asp...
**) http://www.codemercs.com/IOWarriorE.html

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jens!

Woher bekommst du die ARM7 so billig her?
Wenn ich mir den LPC2138 anschaue, bekomme ich diesen nicht unter 9,50
netto. Da habe ich aber schon 4 oder 5 Firmen angerufen.

Tschüss

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB Chips die HID können gibt es viele das ist ja nur eine FW Frage.
Da du aber auch einen Treiber für den Chip willst bleiben meines
Wissens nur die Cypress Chips übrig. Kein anderer Hersteller bietet
einen universellen Treiber.
Der AN2131 ist EOL die FX2 Chips sind inzwischen deutlich preiswerter.
Es wird deshalb immer schwerer AN2131 in Stückzahlen zu bekommen.
Wenns nur um einen Treiber für die Entwicklung geht schau mal
bei www.thesycon.de vorbei. FW Updates kann man ja auch über HID
implementieren.

Thomas

Autor: Jens D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin
das war nur eine grobe richtung, die ich noch im kopf hatte.
mein bei ebay die mal fuer 5EUR gesehen zu haben, von daher sollte es
die auch in passenden stückzahlen zu dem preis geben.
Gruss

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PIC18F2550 oder PIC18F4550

Bei eBay recht günstig, alternativ als kostenlose Samples bei
Microchip. Freie HID-Firmware gibts von Microchip. Der Einstieg mit den
Teilen ist spielend einfach, sofern du ein Gerät hast (z. B. ICD2), mit
dem du einen Bootloader in die Teile brennen kannst.

Autor: Martin W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Martin:
Es gibt ja noch andere ARM-Produzenten als Phillips.
Der hat zwar immer eine der besten Dokus und ist "noch" weiter
verbreitet als Atmel.
Aber wenn ich mir die Bug-List anschaue, dann wird mir ganz anders.
Einige Fehler gibt es dort schon seit Ewigkeiten und sie werden auch
über div. Revisionen weiter mitgeschleppt.

Alternativ gäbe es z.B. noch bei www.csd-electronics.de
den AT43USB320A
http://www.csd-electronics.de/data/pdf/AT43USB320.pdf
für 6,49 Euro

oder ne Pinnummer kleiner  AT43USB355E
http://www.csd-electronics.de/data/pdf/AT43USB355.pdf
für 7,99 Euro

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn mit dem TUSB3410 von TI. Das ist auch ein 8051 Core mit
USB. Den habe ich mal eingesetzt und war ganz zufrieden. Wäre das
vielleicht eine Idee?

Michael

Autor: Xenu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber wenn ich mir die Bug-List anschaue, dann wird mir ganz anders.

Schon mal die Errata-Liste vom AT91SAM7 angeschaut?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.