mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 3V3 UART an AVR


Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich möchte ein Bluetooth Modul (3V3 UART I/O) an eine AT Mega
anschließen. Der AT Mega arbeitet ja mit 5V TTL Pegel, das BT-Modul mit
3V3. Gibt es da einen Konverter (Ähnlich Max232)?

Gruß

Markus

Autor: Ron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !

Nimm doch einen CD4010, da kannst Du die "Ausgänge" mit 3V3
versorgen, während die Eingänge auf 5V liegen.

Oder nimm zwei 74244, einen auf 5V den anderen auf 3V3.

Gruss,

Ron

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kannst du mit transistoren/ widerständen am einfachsten machen. evtl
reicht es auch nur nen widerstand in reihe der tx leitung des avr zu
machen. zum empfangen sollten 3,3v reichen.

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum den Mega nicht auch mit 3V3 betreiben?

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hubert:

Weil der 128er nur ab 4,7V läuft. Der Rest des Layouts ebenfalls. Nur
das BT-Modul braucht 3V3

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie schauts mit nem einfachen Spannungsteiler aus?

Autor: triple2448 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe in der Ct gesehen, dass die das Modul
WML-C09 von Mitsumi(auch 3.3V) über Spannungsteiler
angeschlossen haben. Natürlich nur die Richtung ATMega-BT-Modul.
Wenn ein Mega xxxL verwendet wird gehts auch mit der Gegenrichtung.
Als Widerstände haben die 680 Ohm und 1k verwendet

Gruß

Triple2448

Autor: ,,,, (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die TX-Leitung deines Moduls kannst du direkt an den ATmega anschließen,
denn 3.3V erkennt dieser sicher als 'high'. Die TX-Leitung des ATmega
könntest du mit einem Spannungsteiler auf die 3.3V bringen.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn das BT-Modul mal nicht sogar 5V-Eingangs-kompatibel ist...
Datenblatt...

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@rahul

nee, ist es nicht (Bluetooth Class 1 module, F2M03C1, von Free2Move)

Autor: Lumpi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meistens 5 V tolerant.

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, das hab ich gesucht ;-)

/Markus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.