mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik rs232 mit 5V über welche Länge?


Autor: Michael Buchmann (buchmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe vor, mehrere uC's an eine rs232 leitung zu hängen, und diese
mit 5V zu betreiben. Nun meine Frage: Wie lang kann diese Leitung sein,
(zwischen den Controllern), damit diese noch ein brauchbares Signal
erhalten?

Danke!

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hängt (auch) von der verwendeten Baudrate ab. Je langsamer, desto
länger.

Empfehlenswert ist hier die Verwendung von RS485 - die normale serielle
Schnittstelle ist nicht dafür konzipiert, mehr als zwei Geräte
miteinander zu verbinden. Beim Empfangen geht das natürlich, aber das
Senden geht in die Hose.

Autor: Michael Buchmann (buchmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die Info - beispielsweise 9,6kB ... ergebn welche
Leitungslänge in etwa?

Autor: marc989 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

ein freund von mir hatte mal ein seriellen 5V bus durchs haus gelegt.
Soweit ich weiss über ein ungeschirmtes telefon-flachkabel. Das ging
problemlos bei vier stockwerken. Der bus hatte am ende einen
lastwiderstand, aber die höhe weiss ich nicht.

musst du einen testaufbau machen :-) Schlechtes kabel nehmen, viel
länger als du verwenden willst, hohe baudrate einstellen und dann mal
übertragen. kannst ja das ganze mit dem staubsaugertest prüfen lol
ich meine damit, das gerät am selben netz ein paarmal an und
ausschalten, wenn du dann keine störungen hast, sollte den vorhaben
klappen.

bei mir läuft ein datenkabel rs232 mit +-12V pegeln ca 20 meter durch
haus. auch problemlos.

Für mehrere controller empfehle ich auch entweder rs485 oder CAN zu
nehmen.

gruß marc

Autor: Michael Buchmann (buchmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Tips! Aber leider habe ich keine Ahnung von CAN oder
RS485. Kennt jemand von euch gute Quellen für Literatur zu CAN oder
RS485?

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Abschlußwiderstand niederwertig ist (so 100 Ohm) und Du den
Ausgang des AVR mit einem pnp/npn-Transistorpäärchen pufferst, so daß
er min. 50 mA liefern kann, kannst Du locker 50 m überbrücken; mit
19,2kBaud hier erfolgreich getestet.

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
P.S. Der Abschlußwiderstand sollte ein PullUp nach 5V sein, das
Transistorpäärchen erst pnp an TXD (mit Basis-R) und dann npn über
Basis-R an den Kollektor des pnp, die jeweiligen Basen über 10k mit den
jeweiligen Emittern verbinden, macht die Transis schneller. Das Ganze
ist dann ein nichtinvertierender Open-Collector - Ausgang. Als Transis
eignen sich BC557/547 oder BC857/847 (SMD) der Verstärkung C.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.