mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMega 128 Problem


Autor: Sebastian Bergt (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe den ATMEga 128 nun nach diesem Layouts fertig gestellt.
Dabei wird die Prozessorplatine auf das Motherboard aufgesteckt.
Jetzt habe ich aber folgendes Problem:
Wie konfiguriere ich Ponyprog, um den Mega auf der Platine mit diesem
ISP-adapter programmieren bzw. auslesen zu können?
Schonmal im vorraus danke. Habe ich den Programmier-Wannenstecker
überhaupt richtig mit dem AVR verbunden, war mir dabei nich sicher?
Schonmal im vorraus danke!

Sebastian

Autor: Sebastian Bergt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldigt bitte, dass ich den Beitrag zweimal abgeschickt hab...
Antworten bitte in diesen Beitrag:
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-278090.html#new

Autor: Fichte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hay wenn du sowas vor hast nimm doch sowas

ftp://ftp.cadsoft.de/eagle/userfiles/libraries/atmel_prototype_header.lb 
r

oder

ftp://ftp.cadsoft.de/eagle/userfiles/libraries/avr_prototype_header.lbr

MFG: Fichte

Autor: Sebastian --- (dark_flash01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie jetzt,
den check ich nich...
das sind Eagle Libraries aber die Platinen sin doch nu
fertig? Weis nich inwiefern mir das jetzt helfen soll,
aber trozdem danke.

Sebastian

Autor: mmerten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider falsch, beim Mega 128 befindet sich die ISP Schnittstelle auf PDI
und PDO (entsprechend RDX/TXD) von UART0 und nicht auf MISO/MOSI der SPI
Schnittstelle. Mit Cuttermesser und Fädeldraht sollten dieser Fehler zu
beseitigen sein ;)

Autor: Sebastian --- (dark_flash01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke daran könnte es liegen dass ichs nich zum Laufen mit Ponyprog
gebracht hab^^. Da ich ja eh mit Fädeldraht die Bahnen verdrahtet hab
die  nich mehr zusammengingen beim routen, wird das denk ich kein
Problem sein, da brauch ich noch nich mal nen Cutter. Soo werd das ding
nu umlöten und guck dann mal obs geht. Wie gesagt danke!

Sebastian

Autor: Sebastian --- (dark_flash01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soo hab das jetzt umgelötet aba da kommen mir grad zweifel mit Ponyprog
und Windows XP... wars nich so, dass dabei die parallele Schnittstelle
nich seperat nutzbar war oda irgendwie so? Ausserdem is Windows XP nich
in der Ponyprog-doku aufgeführt... kann mir bitte jemand sagen wie ich
das gängig bekomm, wenns daran liegt?

MfG Sebastian

Autor: pingLo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Du musst:

- Rechtsklick Arbeitsplatz
- Eigenschaften
- Hardware
- Gerätemanager
- Anschlüsse
- Doppelklick auf den Druckerschluss
- Anschlusseinstellungen
- bei der Ressourcenbehandlung: "Jedem den Anschluss zugewiesenen
Interrupt verwenden."

Das wars.

Falls du PonyProg verwendest, dann noch statt AVR ISP API:
 --> AVR ISP I/O verwenden.

So funzt es ohne Treiber unter Win2k und WinXP.

have a lot of fun

pingLocalhost

Autor: Sebastian --- (dark_flash01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke war schon fast dabei Windows 98 wieder drauf zu schmeissen.
Hab das jetzt eingestellt.
Bekomme aber immernoch einen
"Device missing or unknown device (-24)" von Ponyprog wenn ich den
Lesen oder schreiben will.

Autor: Sebastian Bergt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
woran könnte das liegen?

Autor: Burt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebastian!!

Ich weiß nicht ob es schon mal jemanden passiert ist aber ich hab ne
ganze woche fehlersuche durchgeführt bis ich im ponyprog gemerkt hab,
dass der falsche Controller ausgewählt war.....
Überprüf mal deine einstellungen....

und unter "setup", "interface setup" musste ich für meinen
at89s8252 das häkchen bei "invert reset" setzen...
probier mal aus...

MFG Burt

Autor: Sebastian --- (dark_flash01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also hab grade nochmal begonnen hier zu suchen und bin fündig geworden.
Das Problem waren einerseits, dass ich die MISO- und MOSI-pins zum
proggen nehmen wollte und andererseits, dass ich die veralte
Ponyprogversion 1.17 benutzt habe. Jetzt benutze ich Ponyprog2000 und
ich kann den Mikrocontroller auslesen ohne irgendwelche Häkchen setzen
zu müssen!^^ Juhuu ich dacht schon ich schaff es gar nicht mehr!

Autor: Sebastian --- (dark_flash01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Bemühungen von allen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.