mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Polizeisirene mit Mega8


Autor: kitesurfer1404 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, bin neu auf dem Gebiet der µController programmierung und habe
bis jetzt erst ein Projekt umgesetzt.

http://www.kitesurfer1404.eu.tc/lights/edge

(Amerikanischer Polizei Blaulichtbalken)

Jetzt will ich eine passendes Gerät dazu bauen, was einen
Druckkammerlautsprecher (max 100 Watt) ansteuert und erstmal einen,
später mehrere Sirenenton/töne ausgeben kann.
Da ich mit einem Mega8 gute Erdahrungen gemacht habe, soll dieser
wieder als Grundlage genommen werden. Meine ASM Kenntnisse habe ich aus
dem AVR-Tutorial (Bis Kap. 5) und kann daher noch nicht so viel (bitte
überflutet mich nicht nur mit Fachbegriffen...)

Hauptsächlich geht es mir hier um den Sourcecode für den Controller.
Dachte mir, einen Taster als Interruptquelle anzuschließen, um später
zwischen den versch. Sirenentönen auswählen zu können.
Der Lautsprecher soll einfach mit einem FET an einen der Pins des µC.

Würde mich zunächst schon einmal über Beispielcode freuen, der zeigt,
wie man einen einfachen auf- und abschwellenden Ton hinbekommt. Z.B. 1
sek. steigend ( ~300 Hz -> 2000 Hz oder so) und anschließend wieder
fallend.

Gruß und schönes Rest-Fest

kitesurfer1404

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sourcekode habe ich keinen, aber schau mal im Tutorioa nach PWM

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Sourcecode habe ich nicht... - Aber:

Hast du schon über meine Antwort auf deine Frage nachgedacht?
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-250780...

Wenn ja, was willst du mit Taster am Interrupt-Eingang? Suche mal in
der Artikelsammlung nach "Entprellung". Das ist der erste
Ansatzpunkt.

Frohen Rest vom Fest...
...

Autor: kitesurfer1404 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja hab ich gemacht.
das wäre ja eigentlich auch nebensächlich, wie man zwischen
verschiedenen sirenentönen umschaltet.
hauptsächlich geht es mir nur um die art, wie man eine frequenzänderung
hinbekommt. den recht schnippsel ich mir darauf dann zurecht. falls
jemand ein wenig code hätte wäre das echt ganz hilfreich, weil ich
selbst noch nicht so weit bin das gebacken zu kriegen ;O)

thx

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest ganz klassisch damit beginnen, ein Rechtecksignal auf einen
Port auszugeben mit veränderbarer Frequenz. Die Frequenz ändert sich,
in dem du die Zeit zwischen dem Wechsel des Signals variierst. Im
einfachsten Fall kannst du dafür Zeitschleifen benutzen. Du kannst es
auch per Timer-Interrupt lösen.

Ein Fet, der 100 Watt schalten kann (insofern du einen geschalteten
Aufbau hast), kannst du nicht direkt von einem Portpin ansteuern, da
brauchst du eine FET-Treiber.

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo "Kite",
Erst mal Hut ab, die Signalbrücke sieht schon mal gut aus...

...
Der Lautsprecher soll einfach mit einem FET an einen der Pins des µC.
...

Witz komm raus - das hört niemand!!

Ich darf zwar die Schaltung für den Sondersignalgenerator nicht
veröffentlichen, aber soviel kann ich sagen, ohne Ärger zu bekommen:
Mit einem FET am Portpin und den Lautsprecher gegen Plus wird das
sicher nichts!
Transverter auf 48Volt -> MOSFET H-Brücke -> Lautsprecher.

VlG
AxelR

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde mal sagen mit 100W kriegst Du massiv Ärger.

Ich hatte mal ne 10W-Tröte angesteuert und schon standen alle Nachbarn
auf der Matte.

Und wie ja Axel sagt, brauchst Du ne Gegentaktendstufe. Lautsprecher
mögen es nämlich gar nicht, wenn sie Gleichspannung abkriegen.

Und da ja P = U²/8R brauchst Du auch ne ordentlich hohe
Betriebsspannung.


Peter

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Axel... - Frohen Rest vom Weihnachtsfest...

Danke für den Hinweis. Ich nahm allerdings an, dass es für den
Partykeller reicht.
Habe "früher" schließlich auch Sirenen mit diskteten astabilen
Multivibratoren gebastelt. Aber jetzt, wo du es sagst (schreibst)
erinnere ich mich, dass ich die (und einige andere Sounds) in eine
schon vorhandenen NF-Verstärkeranlage eingekoppelt habe. Das waren da
Soundeffekte für Schausteller.

Notfalls tut es ja für den Party-Keller auch eine (TD)A2030-Endstufe.

An dem Umgang mit dem Timer ändert das aber nix. Da muss "Kite"
schonmal die Nase ins Datenblatt stecken und sich über den Timer
informieren. Genug Beispiele (wie man mit dem Timer umgeht) gibt es ja
auch hier im Forum, nur eben nicht für genau diese Sirene.

Frohen Rest vom Weihnachtsfest...
...HanneS...

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe nochmal gekramt...
Ist zwar nicht die Original Behördenschaltung g , aber im Prinzip
seeehr ähnlich. von Rechts kommt die NF, die beiden LED's stellen
ca.3Volt für das Mikrofon bereit, in der Mitte zwischen den
Darlingtonsen kommt der Lautsprecher.

VlG
AxelR.

gruß an ...HanneS...

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum ist das Bild denn schonwieder soo riesengroß? Sorry an die
ModemBesitzer...

Ich wusste doch, dass ich irgentwo auch mal ein Board davon hatte...
War Revisionsstand 0.8 oder 0.9, also Beta. Die beiden Dioden habe ich
dann irgentwie unten drann gefummelt und alles auf SMD umgestellt.

Ich wollte ja auch nur den ungefähren Aufwand zeigen, deine
100Watt-Tröte auch richtig zum klingen zu bringen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.