mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik BASCOM, Anfängefrage, Fehler Bei Kompilieren


Autor: holgerz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich will auch mit Mikrocontrollern spielen.
Ist ein sehr intressantes Betätigungsfeld.

Wenn ich ein Programm comp. will, kommt eine Fehlermeldung.
"File not found".

Ich habe über Compiler den Chip (Tiny2313) eingestellt.
Welche Dateien muss ich in welches Verzeichnis stellen?
Ich habe in dem Verzeichnis, wo meine BAS-Datei liegt auch die
def.Datei f.d. Tiny2313 liegen.

Ist das so i.o.?

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Holger,

poste mal Dein Code, die Meldung kommt eingendlich nur, wenn er kein
BIN File erstellen konnte und Du dieses brennen willst.

mfg
Oliver

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Holger. Du mußt "von Hand" ein .bin File erzeugen, indem Du mit
einem Texteditor eine leere Datei erzeugst. z.B. wenn Deine Datei
UNSINN.BAS heißt dann UNSINN.bin. Das ist ein Fehler in der
DEMO-Version von Bascom. Ich weiß nicht, ob es bei der Vollversion auch
so ist.
MfG Paul

Autor: holgerz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Vielen Dank f.d. Antworten!

Guten Rutsch
Holger

Autor: holgerz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe das bin-fiel manuell erzeugt. Es lässt sich jetzt kompilieren.

Das Programmieren des Chips geht noch nicht.
Ich habe einen einfachst Programmierer übers Netz gekauft.
Bei Progammer habe ich "Sample Programmer" eingestellt.

Wenn ich beim Chip programmieren "Transfer to Chip" drücke passier
nix. Löschen dagegen geht anscheinend. Ich habe einen Laptop. Ist da
was zu beachten?
Wie lange dauert das Programmieren eines Chips?
2kB = x Min. Kann man da eine Aussage machen?

Gruß
Holger

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo holger,

das ist von hand nicht nötig, du kannst unter optionen->programmer im
den parameter {file} setzen, dann macht bascom das automatisch.

mfg markus

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gab mal eine Version, die keine BIN Files erzeugte, weil
sie beim compilieren Fehler festgestellt hat, dieses aber nicht
mitgeteilt hat !! Einfach mal bewusst ein Fehler einbauen und schauen,

ob er meckert .Weiß leider die Version nicht, wenn er aber kein
BIN-File erzeugt, ist auf jeden Fall was faul. (evt 1.11.7.7)

mfg
Oliver

Autor: holgerz (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Kompilieren geht, aber ich bekomme den Chip nicht programmiert!
Ich habe mir über ebay einen ISP-Programmer besorgt.

Welceh Einstellunegn muss man machen, damit die Übertragung zum Chip
funzt? Im Anhang habe ich mal beschrieben was wie wo passiert...

Z.B. Wenn ich "Run Programmer --> manual Programm" ausführe:
Button "Identify Chip" was mus angezeigt werden? bei Mir "Could not
identify CHip with ID 000000".

Wie bekomme ich das Programm zum Chip?

... bin ich doof ...

Autor: dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du solltst wissen welchen ISP du angschlossen hast es gibt viele davon
Ich z.B. benütze den dt006 ( Parrall mit paar Widerständen ) , dann
gibt es den S12 oder den Seriellen AVRISP mit einen µC drauf!

Also sonst mußt du das ausprobieren.

Mit meinen einfachen dt006 ISP kann ich mit BASCOM die AVR Flashen geht
auch unter WINAVR und Pony Prog.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich habe den programmer von www.rowalt.de nachgebau.

auf der seite sind die einstellen für bascom erklärt.

mfg markus

Autor: dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist ein SP12- ISP , sieht schlecht aus.
Wenn das Programm ein HEX File erstellt , versuche maö auf der
entsprechenden Seite  - den Tiny AVr zu benutzen.

Sonst gucke mal auf www.comwebnet.de dort ist ein Expermitboard mit
einen dt006 ( Bascom Kompatibelen ISP).

Du braucht nur das nach zu bauen was den ISp betrifft also GND,
Widerstände ( MOSI,MISo RESET,SCK ) dann hast was preiswertes.
Wenn du nicht damit klar kommst schreibe mir eine Email und ich schicke
dir ein Schaltplan davon.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-- >Ich habe mir über ebay einen ISP-Programmer besorgt.

Welchen, E-Bay Nr. ?

Stelle mal STK 200 bei Programmer ein .

-->Button "Identify Chip" was mus angezeigt werden?
sollte schon das erkannt werden was du angeschlossen hast
z.B mega16 oder so .....

Autor: dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns mit einen IC 74Hc244 ist sollte er STK200 Kompatibel sein

Autor: holgerz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen!

Hier mein Board:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...


Und der Programmer:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...
--> STK kompatibel! Der Programmer macht qualitativ einen guten
Eindruck.

Ich habe mir diese Teile gekauft und nicht selbst gebaut, um schnell
Erfolg zu haben.

Ich programmiere (zumindest versuche ich ;o) ) mit BASCOM.
Laptop Win98SE.

Muss ich noch eine exe (PonyProg oder sowas) auswählen?

Autor: Marc Meise (bytewood) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
mit Bascom gibt es ein paar Fallen! Überprüfe und probiere mal
folgendes um die ISP zum Laufen zu bekommen:
1. Stelle als Programmer den STK200 ein
2. Finde die Adresse der Parallelen Schnittstelle LPT1: heraus (378
oder 3BC); Notebooks nehmen gerne mal 3BC (herauszufinden über den
Bootbildschirm oder über die Windows-Systemsteuerung)
3. Überprüfe, ob die Parallele Schnittstelle richtig eingestellt ist
(Option/Programmer/Parallel)
4. Dein Programmerboard MUSS Spannung führen/eingeschaltet sein!
Wenn das alles erfüllt ist, dann klappt es auch mit dem Flashen!
Gruß
Marc

Autor: holgerz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@bytewood!
Es klappt! Thanks. Ich hatte COM1 statt LPt drin ...

Das flashen klappt. Nur wenn ich das Programm auf dem Board starten
will , geht nix.

Muss hier was beachtet werden, um das Prog. zu starten?


Holger

Autor: Marc Meise (bytewood) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@holgerz
Das kann mehrere Ursachen haben! Überprüfe bzw. stelle folgende Sachen
ein: Schau mal, ob die Fuses richtig gesetzt sind. Zum probieren
empfehle ich Dir den internen Oszillator auf 4 MHz zu setzen und den
Scaler ganz herauszunehmen. Es kann sein, dass der Chip läuft, aber
wegen des Scalers nur eben gaaanz langsam. Wenn das nicht die Lösung
Deines Problems ist, dann zieh' mal nach dem Flashen den ISP am Board
ab. Es kann sein, dass der RST-Pin am 2313 - durch Deinen Dongle, oder
Rechner auch nach dem flashen des Chips - gegen Masse zieht und damit
der Atmel ständig auf Reset steht (ich hatte mal genau dieses Problem -
ging aber irgendwann wieder weg, echt komisch).

Autor: holgerz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi woodbyte!

Gestern konnte ich mal die Fuse / Lockbits einstellen.
Ich konnte per dropdown menü auswählen.

Jetzt nicht mehr. Muss man im Programm was einstellen, damit man die
F/L-Bits ändern kann?
Holger

Autor: Marc Meise (bytewood) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi holgerz,
Du benötigst jemanden, der einen STK500 hat und Deinen 2313 per
High-Voltage zurücksetzen kann. Sorry dafür! Ich bin schon recht
vertraut mit dem Setzen der Fuse- und Lockbits, dass ich gar nicht mehr
darüber nachgedacht habe, dass es nicht ganz ungefährlich ist. Auf diese
Weise habe ich mal einen Tiny26 für mich unbrauchbar gemacht.
Der Controller ist NICHT kaputt! Ich würde empfehlen, den 2313 erst mal
bei Seite zu legen und durch einen neuen zu ersetzen (Reichelt ist
schnell und günstig). Soweit ich gesehen habe, ist Dein Board speziell
für den 2313. Lade Dir das Datenblatt direkt von ATMEL herunter und
schau darin mal nach, was welche Fuses und Locks machen. BASCOM hat da
zwar eine recht gute, und vorallem aufgeschlüsselte Bedieneroberfläche,
aber Du musst wissen, was Du da machst - da bleibt das Lesen des
Datenblatts leider nicht aus.
Was Du allerdings noch versuchen könntest ist folgendes:
Stelle unter
Windows/Systemsteuerung/System/Gerätemanager/Anschlüsse/LPT1 den
Parallelen Port auf ECP MIT Verwendung des Interrupts (ist ein
Checkbox) ein und resette Deinen Rechner. Es könnte sein, dass Dein LPT
Port noch Probleme macht und Du deshalb Schwierigkeiten mit dem ISP
hast.
Gruß
Marc

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.