mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 80C535 und 64k RAM


Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn mit dem 80C535 64k RAM angesprochen werden sollen, sind alle 15
Adressleitungen dafür nötig. Wie werden dann der CS Eingang des
RAM-Bausteins beschaltet? Oder wird dieser ständig auf LOW gelegt?

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Es sind 16 Leitungen notwendig (A15..A0), weil 2^16 = 65536
2. Wenn du keine Peripherie wie LCD oder Tastatur im Datenbereich hast,
kannst du den /CS permanent auf Low legen.
3. 2. funktioniert aber nur, wenn du ein 64k x 8 Bit Ram auftreiben
kannst, was es soweit ich weiss nicht gibt. Entweder 2x 32k oder 1x
128k, wobei du dann eine Hälfte entweder nicht benutzt, oder A16 über
einen Portpin steuerst.
Bei 2x 32k musst du A15 für den Chip-Select dekodieren (1x normal für
den ersten Ram-Chip und 1x invertiert für den zweiten).
4. In einigen Schaltungen wird der Chip-Select nicht permanent auf Low
gelegt, sondern noch zusätzlich mit den /RD und /WR Signalen logisch
verknüpft. Ich mache das auch so, mir hat man gesagt, das sei zum
einen, damit das RAM wirklich nur während der MOVX-Befehle aktiv ist,
zum andern wegen der Stromaufnahme.

Ralf

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar es sind natürlich 16 Leitungen. Ich wollte ein 128K Baustein
verwenden.
Das müsste doch klappen?

     |-----|          |-----|
 /RD |     |     |----|     |
  ---| &   |     |    | &   |   /CS
     |     |0----|    |     |0----
 /WR |     |     |    |     |
  ---|     |     |----|     |
     |     |          |     |
     |-----|          |-----|

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jein. Die 128k-ICs haben meistens noch einen high-aktiven CS-Eingang, da
kommt dann deine Logik-Schaltung ran, allerdings nur das erste Gatter.
An den Low-aktiven CS-Eingang kommt entweder direkt GND oder eine
Logik-Schaltung für memory-mapped Peripherie.

Kannst ja mal deinen Schaltplan posten, damit man da mal einen
Überblick über das Ganze gewinnt.

Ralf

Autor: Mario (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte den HIGH-aktiven CS-Eingang auf 5V gelegt. Ist es nicht egal.
Ich habe den Schaltplan geändert und als Angang drangehängt.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaub, so klappt das nicht, der MAX691 hat meines Wissens nach einen
lowaktiven CS-Eingang bzw. Ausgang, das bedeutet, wenn er einen
Spannungsausfall detektiert, wird der CS-Ausgang auf High gehen.
Zusammen mit deinem auf Low gelegten lowaktiven CS-Eingang des Rams
reicht eine Störung auf der WR-Leitung, um irgendwas ins RAM zu
schreiben...

Dreh es rum: An den CS-Eingang vom MAX kommt GND, der Ausgang auf den
lowaktiven CS-Eingang des RAMs. Der highaktive Eingang bekommt das
Signal des NAND-Gatters...

Ralf

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Hilfe!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.