mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Günstige Li-Ion / Li-Polimär Akkus fürs Hobby


Autor: Sam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich wollte mal das gesammelte Wissen dieses Forums nutzen um ein paar
Fragen zu Diskutieren.
Wegen der Lade-Regelung gibt es ja auch schon einen informativen
Thread: http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-280637.html

Wenn ich es richtig sehe, gibt es ja (aus guten Gründen) keine
Standard-LiIon-Zellen. Fürs Hobby könnte es aber immer mal interessant
sein, solche Akkus zu nutzen. Es bleibt also nur die Möglichkeit Akkus
für bestimmte Geräte umzufunktionieren.
Hierzu möchte ich folgende Punkte klären:

- Einen möglichst günstigen Li-X Akku (verschiedener Kapazitäten: Vom
Handy- bis zum NoteBook-Akku)
- Eine hohe Verfügbarkeit (hier Quellen: Ebay und "normale"
Geschäfte)
- Eine (potentiell) lange Verfügbarkeit (ein oder mehrere Hersteller
nutzen die gleichen Akkus über mehrere Gerätegenerationen (gibt es das
überhaupt noch?)) Also ein quasi-Standard
- Akkus mit integrierter Ladeschaltung (nur als Option, falls es das
gibt)
- und natürlich: Erfahrungen mit diesem Akku-Typ (Lebensdauer,
Kapazität (Verlußt über die Lebensdauer, Temperaturabhängigkeit))
- um das ganze abzurunden: Links zu allgemeinen Themen rund um Li-X
(Haltung, Pflege und Aufzucht)

Ich danke schon mal für die Antworten und hoffe, dass es auch für
andere interessant ist.

Sam

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Laptopakkus findest du fast immer die grossen Standardzellen.
(Blabla-18650)

Im uebrigen lohnt es sich auch Zellen aus einem defekten Laptopakku
auszubauen. Defekt bedeutet naemlich das bei diesen Zellen der
Innenwiderstand steigt. Das bedeutet das ein Laptop dann nach 10min
abschaltet. Verwendet man so eine Zelle aber an normaler Elektronik so
kann man ihr noch fast die volle Kapazitaet entnehmen.
Ich habe z.B drei solche Zellen in einer Taschenlampe die eigentlich
fuer eine 4.5V Flachbatterie gedacht war. Die leuchtet damit so lange
das ich garnicht weiss wie lange die haelt. Ich lade den Akku halt
einmal im Jahr vorsorglich auf. Und wegen der geringen Selbstentladung
von Lithiumakkus ist das auch wirklich moeglich. NimH Akkus waeren nach
ein paar Monaten auf jedenfall leer. Besonders praktisch bei Geraeten
die man nur alle paar Monate mal braucht.

Olaf

Autor: Sam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank Olaf, genau das meinte ich mit meiner Frage! Solche Tipps
können für Bastler recht hilfreich sein !

Schade nur, dass noch kein anderer geantwortet hat...

Sam

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Atmel hat ein paar AppNotes zum Thema Smart-Battery gemacht:
http://www.atmel.com/dyn/products/app_notes.asp?fa...
und dann runterscrollen bis AVR450, 453, 454

Auf der Website eines Modellbauanbieters hatte ich mal
Lithium-Polymer-Zellen gesehen zu recht brauchbaren Preisen, leider
habe die Adresse nicht mehr, da ist leider googeln angesagt.
Wenn Schlepptopakkus zu gross sind, Händie-Akkus.
Kosten nun auch nicht mehr soviel und die Schutzschaltung gibt's
gleich dazu.
Und dran denken: Kurzschlüsse an den Zellen führen meist zu heftigen
Brandeffekten.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Marko B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf http://www.kd-modelltechnik.de/ gibts ne ganz gute Auswahl.

Autor: Richard W. (thunderstorm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichelt hat extrem günstige LiIon-Handyakkus unter 5€.

Was die Allerdings taugen???

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.