mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IR-Fernbedienung durch MC emulieren


Autor: Joesixpack (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe die Suchfunktion hier benutzt und auch einige Beitraege zu
IR-Fernbedienung, RC5, usw. gefunden. Aber nichts hat so richtig
gepasst. Deshalb hoffe ich, dass ihr mir weiterhelfen koennt.
Folgende Situation:
Ich habe ein Geraet, das nur ueber die beiliegende IR-Fernbedienung
bedient werden kann. Um das Geraet in den gewuenschten Modus zu
schalten, muss man eine Taste der FB 2 mal druecken.
Da ich aber immer den selben Modus benutzen moechte, wuerde ich gerne
das "2 mal druecken" von einem MC (moeglichst Atmega8) erledigen
lassen, nachdem das Geraet eingeschaltet wurde.

Hierfuer gibt es wohl prinzipiell 2 Moeglichkeiten:
1. Ich baue eine Minimal-Fernbedienung mit einem Atmega8, der die
noetigen Codes an einer IR-Sendediode erzeugt.

2. Ich schliesse einen Atmega8-Port direkt an den Ausgang der
IR-Empfangsdiode des Geraetes an und sende den noetigen Code direkt
ohne Umweg ueber IR-Signale an das Geraet.

Zur ersten Variante gibt es ja schon einige Beitraege aber die zweite
Variante waere mir deutlich lieber.
Hat jemand von euch evtl. einen Hinweis oder ein bisschen Beispielcode,
mit dem man die noetigen Signale mit einem MC erzeugt?

Zur Verdeutlichung habe ich eine kleine Skizze angehaengt.

Viele Gruesse,
Joe

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte vor kurzem ein ähnliches Problem: ELV verkauft
Video-zu-VGA-Wandler, die nach dem Einschalten dummerweise in Standby
gehen. Erst ein Druck auf die Ein-Taste der Fernbedienung schaltete es
ein. In meiner Schaltung soll es aber nicht Tag und Nacht durchlaufen.
Ein kleiner 8-pin-AVR anstelle der IR-Empfangsdiode - die ist sowieso
über 3,5mm-Stereoklinke angeschlossen, mit GND, 5V Betriebsspannung und
TTL-Datenstrom - sendet jetzt nach etwa zwei Sekunden Wartezeit die etwa
60 bit lange Sequenz, die ich mit dem Digitaloszilloskop aufgenommen
habe.

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, wenn du es senden willst ist echt nicht ganz einfach, meist
werden die ir-signale auf 38khz aufmoduliert - das müsstest du dann per
pwm machen... am einfachsten du nimmst dir nen standard ir-empfänger,
zeichnest das signal auf, und erzeugst es... da brauchst du nicht
rechnen etc.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt aber genügend Libraries für RC5 Sender im Netz zu finden. Für
fast alle Programmiersprachen. Also wäre auch senden nicht unbedingt
ein grösseres Problem. Ich würde aber auch den Weg des aufzeichnens
bevorzugen, es sei denn du willst am eigentlichen Gerät keine baulichen
Veränderungen vornehmen.

bye

Frank

Autor: Joesixpack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

das was Christoph gemacht hat ist wohl genau das, was auch ich
brauche.

@Sebastian u. Frank
Wie das Signal auszusehen hat (z.B. PWM) ist hier die Frage. Das
Aufmodulieren auf z.B. 38 kHz ist wohl nur noetig, wenn man auch
wirklich ein IR-Signal erzeugen will.
Ich moechte aber die IR-Strecke ueberspringen und direkt mit dem
anderen MC kommunizieren.
Dazu waere noetig zu wissen, wie das Signal aussieht, das die
Empfaenger-Diode an den Geraete-MC weitergibt.

@Christoph
Vermute ich richtig, dass du den Ausgang der Empfaenger-Diode mit dem
Digital-Oszi aufgenommen hast?

Vielen Dank u. schoene Gruesse,
Joe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.